Wer kennt sich aus mit Kraken?

Hallo an alle hier im Forum,
ich bin neu hier und hoffe das mir hier jemand weiterhelfen kann.
Was Kryptos angeht bin ich ein absoluter Neuling, habe noch nicht soviel Erfahrungen damit.
Habe dank Roman (echt tolle Videos :+1: ) schon einiges dazugelernt.
Ich habe mir einige Börsen angeschaut und das einzige die mir gefallen hat ist Kraken.
Bin noch nicht angemeldet weil ich vorher noch paar Fragen habe.
Bitte lacht jetzt nicht wenn Ihr meine Fragen liest, wie gesagt bin totaler Neuling ohne viel Erfahrung.
Nun meine Fragen:

  1. Darf man sich als Deutscher bei Kraken anmelden (da es ja eine ausländische Börse ist)

  2. Sind die Coins auf der Liste was Kraken anbietet alle nur normal Kryptowährungen oder sind darunter auch Security Tokens, wenn ja woher erkenne ich die Security Tokens? Weil ich keine Security Tokens haben möchte.

  3. Wieviel darf man investieren gibt es da ein Limit? sind z.b. 50Euro ok oder ist das schon zuviel?

  4. Kraken bietet auch die Fidor Bank an, muss man die Bank auswählen oder ist es auch ok wenn man Clear Junction auswählt ( ausländische Bank)?

Letzte Frage allgemein: Lohnt es sich noch anzumelden oder ist der Zug schon abgefahren?

Ich danke euch schonmal.

Gruß an alle.

Ja

Das weiß ich leider nicht, aber wenn du die „ganz normalen“ Coins wie Bitcoin oder Etherium kaufen willst, dann geht das ohne Probleme :slight_smile:
Die Abkürzung von Bitcoin ist auf Kraken „XBT“ und nicht „BTC“(nur so als Hinweis :slight_smile: )


Sobald du dich verifiziert hast(Ausweis hochgeladen usw.) kannst du am Tag bis zu 100.000€ ein und auszahlen :slight_smile: Eine Handelsbeschränkung pro Tag sind mir nicht bekannt :slight_smile:

Würde als Einzahlung „Fidor Bank AG(SEPA)“ nehmen :slight_smile: So mache ich das immer und es klappt ohne Probleme und ist in 1,5 Tagen drüben. Clear Junction kenne ich nicht :thinking:
Einfach die IBAN eintragen und als Verwendungszwecks die komplette Reference(einschließlich „kraken.com“) eintragen :slight_smile:

Das kommt auf deinen Zeithorizont drauf an :slight_smile: Wir befinden uns im Bullenmarkt und niemand weiß wie weit es noch nach oben geht. Viele glauben, dass es in den 6stelligen Bereich gehen kann.
ABER: Frag nicht irgendwelche Leute in einem Forum, ob du Geld auf Coin xy schmeißen sollst :smiley: :wink: Lerne was der Wert von Bitcoin ist, wie es funktioniert, welche „Probleme“ es hat usw… Wenn du das Fundamentale hinter Bitcoin verstehst, dann fällt dir eine eigene Entscheidung leicht :slight_smile:

Aber wenn ich eine Antwort geben müsste, ob man jetzt einsteigen soll, dann ichs mal so:
kurzfristig: keine Ahnung… langfristig gesehen(4 bis 10 Jahre): ja :slight_smile:
(keine Finanzberatung :stuck_out_tongue: )

4 „Gefällt mir“

Ich habe auch mit Kranken angefangen. Da die Fragen schon beantworten sind vom Helper möchte ich dir nur einen tipp geben.

Ich finde zum anfangen ist vllt Bitpanda oder Bison besser als Kraken. Ich habe auch mit Kraken angefangen und hab jetzt aber zusätzlich bei Bitpanda angefangen. Ich finde Kraken ist für den Anfang unübersichtlicher und es ist halt alles auf Englisch.Wenn du gut Englisch kannst kein Problem. Bei Bitpanda gibt es auch Sparpläne die auch ganz nett sind. Kraken ist aber auf jedenfall nichts schelchtes, da bist du glaub ich schon in guten Händen :wink:

1 „Gefällt mir“

machenwirhiernicht

Ja, selbstverständlich.

Wie Du vielleicht schon im Kraken Turotial gelesen hast, bietet Kraken sogar ein deutsches Bankkonto ein. :partying_face:

Wir haben in DE diese Einstufung nicht. Darüber musst Du Dir keine Sorgen machen.

Das kommt auf Deinen Verifizierungs-Status (KYC) an. Je höher der ist, desto höher sind Deine Limits:

„Intermediate“ zu sein, reicht normalerweise völlig aus.

Quelle: hier geht’s lang

Nein, Du kannst jede Bank wählen, die Dir angeboten wird.

Allerdings halte ich es nicht für besonders klug, eine ausländische Bank zu nehmen und ich wüsste auch keinen Grund, warum man das machen sollte. :thinking:

Das kommt auf Deine Zeitschiene und auf die Coins an, in die Du investieren willst.

Bei Bitcoin (XBT bzw. BTC) und einer Zeitschiene von 4+ Jahren, lohnt es sich „auf jeden Fall“. (Weiß natürlich niemand zu 100%, aber es ist schon recht wahrscheinlich.)

Investierst Du nur wegen des aktuellen „Hypes“ und willst in < 1 Jahr wieder aussteigen, lohnt es sich nur bedingt, denn die Steuern fressen Deinen Gewinn auf.

Willst Du nur investieren, um über Nacht reich zu werden: Lass es sein. Funktioniert nicht.

Gerne. :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Hallo,
ich danke euch erstmal für eure Antworten ( Helper, sebisteinii, GermanCryptoGuy)

Wenn es über die Fidor Bank 1,5 - 2 Tage dauert dann ist es ja ok, ich dachte das es ca. 7-10 Tage dauert :wink:
Danke.

Dann vielleicht doch Bitpanda als Bison. Habe einige Videos über Bison angeschaut irgendwie gefällt es mir aber nicht. Darf man sich denn auch auf zwei Börsen anmelden? Ich dachte immer man darf sich nur eine Börse aussuchen und das wars dann auch schon. :grimacing:
Danke.

ClearJunction war nur so eine Frage weil das ist wohl eine Echtzeitüberweisung aber wie Helper geschrieben hat dauert es wohl doch nicht so lange bis es Überwiesen ist.
Das man über Nacht nicht reich werden kann ist mir schon klar :wink: für kaufen und verkaufen wieder kaufen für sowas fehlt mir sowieso die Zeit, wenn ich mich anmelden würde dann würde ich nur einmal was kaufen und das wars auch schon, das dann lange Zeit halten.

Aber die Frage mit dem Zug war, weil ich mal gehört hatte das wohl bald neue Gesetze kommen werden (ob das stimmt weis ich nicht), deswegen frage ich mich ob sich das noch lohnt sich irgendwo anzumelden und in Kryptos zu investieren? :roll_eyes:

Gruß an alle.

Wenn ich morgens überweise, ist es nachmittags in meinem Kraken-Account gebucht.

Dasselbe bei der Auszahlung: Morgens ausgecasht, ist das Geld (normalerweise) nachmittags auf dem Bankkonto.

Dazu: 9 Cent Gebühren für eine Auszahlung, was absolut lächerlich (im positiven Sinne) ist.

Hm, musst Du selber wissen, aber wenn Dir Kraken gefällt und Du es bedienen kannst, ist Kraken die bessere Wahl…finanziell gesehen.

Klar. Auch auf 5, 10 oder 30. Das ist nicht wie bei einem Bankkonto…

Wäre mir neu…

Gerade dann wäre es sinnvoll, JETZT zu investieren, denn dann wirst Du nach den „alten“ Gesetze besteuert und nicht nach den neuen.

Aber wie geschrieben: IMHO ist diesbezüglich keine Gesetzesänderung geplant.

2 „Gefällt mir“

Hallo GermanCryptoGuy

also wie gesagt bin mir nicht 100% sicher aber irgendwas hatte ich mal gehört das sich da wohl etwas ändern soll, wie z.b. auch das Video von Roman mit „Meldepflicht“ usw das ist ja wohl auch neu was vorher wohl nicht gab aber ab wann das alles so sein soll und wie und ob weis ich selber nicht :roll_eyes:

Moin.
Kraken ist schon eine sehr gute Wahl mMn. Die bedienung ist eigentlich auch recht simpel wenn man sich erstmal damit beschäftigt hat.
Ich habe mir auch verschiedene Börsen angesehn und bin letztendlich bei Kraken gelandet. Und auch ohne english kann man das bedienen! (Hab ich schon getestet :rofl:)

Auch der support ist super den hab ich auch schon getestet. hab das einfach mit google translater gemacht. Ging super :wink:

Ich kann dir :octopus: nur emphelen :metal:

Hier ist noch ein Tutoriel das dir hilft:

4 „Gefällt mir“

Hallo TrailSlave,

darf ich frage wie lange du schon bei Kraken bist und bist du voll zufrieden mit Kraken? Kann man seine Coins dort liegen lassen oder sollte man sich doch einen Hardware Wallet holen. Bei manchen Börsen kann man wohl seine Coins ruhig dort liegen lassen weil die Börse sicher ist gegen Hackerangriffe usw

Gruß.

Lies mal den verlinkten Beitrag. Ich denke, dass Du das meinst. AMLD5 ist nämlich nicht sooo alt und wenn ich mich richtig erinnere, bezieht sich Romans Aussage darauf.

Nein, das solltest Du nicht machen. Egal, wie vertrauenswürdig eine Exchange ist.

Es gibt den Spruch „Not your keys, not your coins“.

Aber einer gewissen Summe solltest Du Deine Coins auf Deine eigene Hard- oder Software-Wallet senden. Infos und Links findest Du hier im Forum über die Suche.
Die Summe musst Du selbst bestimmen: Ab welcher Summe würde es „weh tun“, wenn sie weg wäre? Bei dem einen ist die Summe bei 50 Euro; bei dem anderen bei 500 Euro.

2 „Gefällt mir“

ca 3 monate :see_no_evil:

auf jeden fall Mega zufreiden! Habe schon ein paar mal eingezahlt und habe auch Häpchenweise Coins gekauft und auf meine Bitbox geschickt. hat alles super funktioniert.

Grundsätzlich würde ich dir IMMER eine Hardware Wallet Emphelen (Bitbox02) Das ist einfach das mit abstand sicherste.

Ehrlich gesat kann ich dir das bei Kraken nicht sagen denn das war für mich nie ein Thema bin mir daher nicht sicher ob Kraken ColdWallets Nutzt

@GermanCryptoGuy, sorry aber was meinst du mit AMLD5 :grimacing: meinst du den Link was TrailSlave gepostet hat? Das ist die Anleitung und Erfahrungen mit Kraken aber ich finde da nichts mit AMLD5 :roll_eyes:

@TrailSlave, hat Kraken auch so eine hmm naja wie nennt man das also wo man alles sehen kann wann man was gekauft hat und verkauft hat oder aufs Wallet gesendet hat, wegen Finanzamt damit alles sauber läuft.

Gruß.

dafür nutzt du am besten cointracking. Damit kannst du dann auch beim verkauf einen Steuerreport erstellen den du deiner Steuererklärung beilegst.

Du erstellst bei Kraken eine CSV Datei. da sind dann alle Transaktionen drinn. diese lädst du in Cointracking und das wars.

1 „Gefällt mir“

Oh, sorry, ich dachte, ich hätte den Link schon geschickt.

Guckst Du hier

@TrailSlave hat’s zwar schon beantwortet, aber wenn Du noch mehr wissen willst, dann bitte hier entlang. :smiley:

1 „Gefällt mir“

blöd ist es wenn GLS (global settings key) schon gesetzt ist und man danach erst die adresse für „withdrawal“ eingeben möchte…das geht nämlich erst wenn GLS wieder entsperrt ist, oder?..ganz blöd…

Das entsperren von gls geht mit dem Google authenticater innerhalb von sekunden über den masterkey :wink:

1 „Gefällt mir“

aber ohne masterkey und authenticator geht es nicht…

TrailSlave, danke für den Link, genau sowas meinte ich :wink:

GermanCryptoGuy, habe mir den Link durchgelesen, sehr interessant aber zwei Fragen habe ich noch.

  1. Da steht ab 1000€ Meldepflichtig, wo meldet man das beim Finanzamt? Ja dann meldet man das und gut ist oder darf man danach nicht mehr in Kryptos investieren?

  2. Da steht auch Wallets müssen beim BaFin registriert sein, wenn ich später z.b. einen Hardware Wallet z.b BitBox2 kaufe muss ich es zuerst beim Bafin registrieren lassen? :roll_eyes:

Gruß.

1 „Gefällt mir“

„Man“ meldet nicht. Das machen die Exchanges, Broker und anderen Finanz-Services automatisch. Deshalb gibt’s das KYC. Damit ist nicht nur sichergestellt, dass Du wirklich der bist, für den Du Dich ausgibst, sondern dass auch eine Verbindung zu dem Dir zuständigen Behörden hergestellt werden kann.
Es bringt ja nichts, wenn die Exchange Deine Daten irgendeinem FA meldet, das Dich nicht kennt.

Es geht um Anti-Geldwäsche und (seien wir ehrlich) auch um die Aufdeckung bzw. Verhinderung von Steuerhinterziehung.

Denn wenn eine Exchange meldet, dass Du 100.000 Euro auf Dein Bankkonto ausgezahlt hast, dies aber nirgendwo in Deiner Steuererklärung erwähnt wird, guckt sich das FA Deine Unterlagen vermutlich genauer an.
(Wobei ja durchaus alles okay sein kann, wenn der Gewinn wegen der Einhaltung der Spekulationsfrist steuerfrei ist. Aber prüfen will’s das FA trotzdem…vielleicht…)

Nein, man muss das „allgemeiner“ sehen. Es geht darum, dass eine Exchange bspw. sicherstellen soll, dass eine Wallet, auf die Coins von Dir geschickt werden, wirklich Dir gehört und nicht einer fremden Person, die niemand kennt. (Geldwäsche bla bla bla)

Deshalb fordern manche Exchange, dass man beweist, dass einem die Wallet gehört. Im Forum findest Du dazu auch einige Beiträge…

DU selbst musst überhaupt nichts melden oder registrieren

Dein „Job“ ist es, Deine Steuererklärung zu machen (falls notwendig) und bei einer Rückfrage des FA Deine Käufe und Verkäufe belegen zu können. Auch dazu gibt’s hier einen Thread

1 „Gefällt mir“

Ich will mich bei den Moderatoren und allen Mitgliedern bedanken, Ihr habt mir echt weitergeholfen.

Ein großes Lob an das Forum :slightly_smiling_face: :+1:

Gruß an alle.

4 „Gefällt mir“