Umfrage zur Fortsetzung des Bitcoin Bullenjahres 2021

Mich würde interessieren, was eure Glaskugeln zum aktuellen Ausbruch des Bitcoin Kurses nach unten sagen.

  • Option a)
    Das war nur ein kurzes Zurückkorrigieren des Coinbase Pumps; die 50 k$ halten und es geht umgehend mit dem Bullenmarkt weiter. Um den EMA50 auf Tagesbasis, der in vergangenen Bullruns eine gute kurzfristige Unterstützung bot, und der aktuell bei 55,8 k$ liegt, wird gerade gekämpft.
  • Option b)
    Korrektur in die Unterstützungszone um 42…45 k$, mit Fortsetzung des Bullruns in den nächsten Wochen. Der EMA20 auf Wochenbasis, der in allen Bullruns bisher eine exzellente mittelfristige Unterstützung bot, liegt aktuell bei ca. 44 k$.
  • Option c)
    Korrektur in die letzten Verteidigungslinien des aktuellen Bulljahres um 30…33 k$. Fortsetzung des Bullruns in ein paar Monaten mit einem Doppelpeak wie 2013. Der EMA50 auf Wochenbasis, der sogar den Doppelpeak Bullrun in 2013 komplett unterstützt hat, liegt aktuell bei ca. 30 k$. Und Rücksetzer um 50% gab es zumindest früher auch im Bullrun.
  • Option z)
    Bullenmarkt ist vorbei; die 65 k$ waren der Peak im 4-Jahres-Zyklus

0 Teilnehmer

3 Like

Schon einmal danke für die ersten Stimmen!

Damit die Antworten aussagekräftig sind und auch rückblickend interessant bleiben, werde ich die Umfrage heute Abend wieder beenden.

2 Like

Rational: Option A
Wunsch: Option C :sweat_smile:

3 Like

Bitte nicht Option C :smiley:

image

2 Like

Warum nicht? Wenn voraussichtlich erst in 6-24 Monaten die RICHTIG großen Fische (Amazon, Google, Microsoft, Großbanken, große Staatsfonds etc.) einsteigen reden wir von einer echten, neuen Flut.
Davor ist der letzte große Sommerschlussverkauf in BTC :rocket:
28f72eb0595b331165ad684c968a81491

Wobei ich A/B immer noch für wahrscheinlicher halte, viele kleine bis mittelgroße Teilnehmer könnten mit ihren Käufen den Preis stützen und wieder (moderat) steigen lassen.

Alles :crystal_ball:

2 Like

Meine Lessons Learned bei Hebeltrades: Gewinne mitnehmen! :grin:

3 Like

Da mach ich doch mal mit. :slightly_smiling_face:

1 Like

Last Call…

Die Umfrage ist erst ziemlich genau einen Monat her, aber es kommt einem schon vor wie eine Ewigkeit.

Vier Tage vor der Umfrage, am 14. April hatten wir das ATH bei 65 k$. Am Tag der Umfrage hatten wir einen Einbruch auf ca. 54 k$.

Ich krame das jetzt wieder raus, weil ich es interessant finde, wie sehr sich die Stimmung („Sentiment“) innerhalb eines Monats drehen kann. Am Abstimmungsergebnis kann man die Überhitzung gut erkennen.

4 Like

Es ist tatsächlich interessant, wie schnell sich die Stimmungslage verändert. Vor einigen Wochen gab es für den Anstieg gefühlt kein Ende. Eigentlich müsste man die Abstimmung erneut starten um einen Vergleich zu haben. :wink:

1 Like

5 % hatten recht …hoffe ich :face_with_monocle:

2 Like

Hoffe ich auch. Wobei man dazu sagen muss, dass es eben nur die vier von mir vorgegebenen Antworten gab. Es fehlt z.B. das Szenario, in dem das alles auf Wochenbasis nur ein kurzer Dip nach unten, mit einer starken folgenden Rejection ist.

Ich persönlich fühle mich auf jeden Fall wohler, wenn ich mir immer wieder überlege, welche Szenarien in naher Zukunft denkbar sind. Nachdem mir die Situation vor einem Monat zu überhitzt vorkam, war eine saftige Korrektur für mich zumindest wahrscheinlich.

Um mal ein kleines Update meiner Einschätzung zu geben:

Unten und an der linken Seite sieht man das gehandelte Volumen. Die blau gestrichelte Linie ist der Preis, bei dem in den letzten 12 Monaten das meiste Volumen gehandelt wurde (fairer Preis, Point of Control). Zusätzlich sieht man in blau den 50 Wochen EMA.

Durch die logarithmische Darstellung täuscht das Volumen etwas. Im Bereich 45…60 k$ wurde zumindest hier auf Coinbase ähnlich viel gehandelt wie im Bereich 30…40 k$. Interessanterweise wurde z.B. auf Bitstamp im unteren Bereich wesentlich mehr gehandelt.

Unterhalb von 30 k$ wurde überall sehr wenig gehandelt (Volumenkante). Sollten wir uns mal ein paar Tage signifikant unter 30 k$ aufhalten, würde ich das sehr bärisch einschätzen. Ebenfalls ein Wochen-Close unter dem EMA50 bei aktuell 33 k$. Das gilt natürlich nur für den Bullrun 2021.
Kurze Dips bedeuten nichts. Solche Fake Outs werden vom Smart Money genutzt, um sich die BTC des Dump Money zu holen.

Extrem bullsich wäre es, wenn wir diese Woche noch wieder im oberen Volumenbereich ab 45 k$ aufwärts schließen würden.

Der EMA20 liegt aktuell bei ca. 47 k$. In den Bullruns 2013 und 2017 gab es nur einmal ein Wochen-Close, welches signifikant unter dem EMA20 lag (Juli 2013). Den EMA20 sollten wir also in den nächsten Wochen zurückerobern, wenn es bald weitergehen soll.

2 Like

Ich muss mir das von Dir zwar ein paar Mal hintereinander durchlesen, aber bei jedem Mal verstehe ich etwas mehr (glaube ich zumindest :joy:).

Im letzten Jahr hatte ich „nur“ BTC/Satoshi in meiner Wallet und habe vielleicht alle zwei Wochen mal auf den Kurs geschaut, seit ein paar Monaten setze ich mich nahezu jeden Tag mit Kursen / News auseinander (wobei ich bei weitem nicht so weit bin wie Du…).

Durch das tägliche „beschäftigten“ hinterfragt man aber auch jede Kursbewegung und versucht sich diese zu erklären. jetzt fragt man sich jedes Mal „hab ich was überlesen? habe ich etwas verschlafen?“

Was bestimmt nicht schlecht ist, aber 2020 war mein Kryptoleben noch weit aus ruhiger :wink:

1 Like

Mir macht es auch einfach Spaß das zu verfolgen und einzuschätzen.

Aber nur alle paar Wochen mal hinschauen ist doch super, wenn du das kannst. :+1:

2 Like

@skyrmion bin ich voll bei dir.

Gucken wir in den 4H Chart.

Hier sehen wir ein Rising Wedge aus dem wir bärisch ausgebriochen sind. Zeitgleich fing Elon an mit dem trollen. Nach dem ausbruch gabs einen bilderbuch Retest und dann ging es in eine starke abwärtsbewegung. Wir bilden tiefere Hochs und tiefere Tiefs. Als Resistance haben wir nun aktuel drei Starke Punkte. Die fallende Trendlinie da ein Trend eher fortgesetzt wird als das er bricht, die 21er EMA in Blau und die horizontale Zone wo wir anfang März den Boden der 2. Korrektur gefunden haben.
Hier sieht momentan also alles sehr bärisch aus.

Wenn wir in den Daily Chart gucken sehen wir das wir mit viel gewalt einfach durch die 21er und 55er EMA durchgerauscht sind und auch die 200 EMA sind wir gnadenlos durchgefallen bis runter in die grüne Zone die uns schon bei der 1. Korrektur Starken support gegeben hat. Nun dient uns die 200 EMA als Resistance.
Sollte die güne Box nicht halten sieht das nicht gut aus dann werden wir wohl noch weiter fallen und eventuel einen kleinen Bärenmarkt sehen.
Desweiteren haben wir auf dem Daily Chart noch immer im RSI einen abwärtstrend.

Auf dem Weekly Chart Sehen wir das das die 21er EMA zunächst als Support gehalten hat und dann direkt gebrochen ist und der Kurs bis kurz unter die 55er EMA gefallen ist und dort massive aufgekauft wurde. Um auf dem Weekly Chart wieder richtig bulisch zu sein müsste die Kerze über der 21er EMA schließen dazu müsten wir innerhalb von 1 Tag und 15h 24% machen daran glaub ich aber momentan nicht.
Sollte die Kerze Unter der 21er EMA schließen werden die nächsten 1 bis 2 Wochen sehr spannend denn die sind dann für mich entscheidend ob wir wieder über die 21er EMA kommen oder nicht. Sollte der Kurs das schaffen bin ich auf dem Weekly Chart wieder Bulisch. Wenn nicht dann denke ich das wir in einen kurzen Bärenmarkt gehen und ein paar Monate seitwärts laufen bevor es wieder bergauf geht.

Wenn es in einen Kleinen Bärenmarkt gehen sollte denke ich das es durchaus bis in den bereich der der 21er EMA auf dem Monatschart geht. Dort haben wir 2013 auch schon Support gesehen.

2013

Ich denke nicht. Der aktuelle Crash wurde nicht durch Trading und Chartanalyse ausgelöst sondern Durch unberechenbare Median. Klar war allerdings das es eine Korrektur geben wird.
allein durch Chartanalyse lässt sich der Aktuelle Crash nicht begründen.

4 Like

Was denkt ihr wie es weiter geht?

  • Kurzer Bärenmarkt wie 2013
  • Schnelle erholung über die 21er EMA Weekly
  • Schnelle erholung mit neuem ATH
  • Ende des Bullrun

0 Teilnehmer

2 Like

Geil, echt! Sollte ich irgendwann mal Zweifel bekommen, wende ich mich an euch, dass ihr mich mit Kerzen, EMAs und Supportlinien wieder in den gesunden Hodler-Schlaf versetzen mögt.
Ich feier euch :kissing_heart:

4 Like

für mein Empfinden ist das Wyckoff Distribution Pattern zu deutlich in den Chart gemeißelt.
Auch wenn das in den Foren bis jetzt noch niemand groß zu interessieren scheint, in den nächsten Wochen wird viel darüber geredet werden.

Die Instis und Hedge- Fonds sind jetzt da und sie spielen .

2 Like

Möchtest du die Umfrage länger offen lassen, oder auch demnächst beenden, bevor das Ergebnis irgendwann feststeht? :slight_smile:

:rofl: Ich geh nicht davon aus das wir zeitnah ein Ergebnis sehen aber hast schon recht :wink:

1 Like