Ripple und XRP - Diskussions Thread

Hier wird über Themen aus dem Ripple und XRP - Informationsthread diskutiert.

1 „Gefällt mir“

Der Diskussionsteilnehmer und Moderator (Verteter der Gegenposition) GermanCryptoGuy hat mir das Wort abgeschnitten, indem er den Thread geschlossen hat, aber vorgeschlagen, einen neuen Thread („ohne ihn“) aufzumachen.
Nunja, dann halt so. Ist halt sinnlos dafür einen neuen Thread ohne Kontext aufzumachen, aber was bleibt mir übrig…

:information_source: Folgende Nachricht bezieht sich auf die Konversation ab dieser Nachricht.



hat doch niemand behauptet?

Keine Ahnung wie du jetzt zum Preis kommst, hat jedoch mit meinen Punkten jedenfalls gar nichts zu tun.

XRP hat einen Grad an Dezentralität, ist jedoch nicht dezental, da dieser Grad (nach meiner Definition, gibt da viele Herangehensweisen) nicht 0 ist, also nicht den Sprung von sehr wenig zentral zu dezentral vollzogen hat.
Solltest du behaupten, dass XRP nicht nur eine Dezentralität aufweist, sondern auch noch dezental ist, ist dies eine andere Diskussion.

absolut nicht.
Ich schließe mich ansonsten sutterseba an (bzgl. seinen Aussagen nach meiner letzten Nachricht)


1 „Gefällt mir“

Wieso muss es jetzt diesen zweiten Thread geben? wieso nicht einfach den alten offen lassen? Wo ist der Unterschied?

1 „Gefällt mir“

Das sagen die Thread Titel schon an sich.

1 „Gefällt mir“

Wow, ok. Die Kategorien der beiden Threads sagen aber das gleiche.

Nur weil ein Nutzer (@GermanCryptoGuy) keine lust mehr hat muss der ganze thread geschlossen werden und alle müssen gehen? jetzt hat man eine blöde kontextlücke und in diesem thread wird es sowieso keine gescheite diskussion geben, oder etwa doch? Diskussion ohne gegenpartei? Hä?

Germancryptoguy beschwert sich dass diskutiert wird, startet dann selbst wieder eine diskussion nachdem sich alle anscheinen versöhnt hatten und beschwert sich dann anschließend wiederum dass diskutiert wird und schiebt den Riegel vor.

„Es soll ja nur ein Thread sein mit bullischen XRP News.“ Ist ja schon etwas lächerlich.

1 „Gefällt mir“

Es gibt nur diese Kategorie und keine Informationsthreadkategorie.

Ob es hier zu einer Diskussion kommt hängt von den Teilnehmern ab.

Damit ist jetzt auch alles gesagt.

BTT

1 „Gefällt mir“

Jein. Du hast von XRP (Asset) gesprochen.

Und das ist hier eben auch falsch. Das Asset hat keinen Grad an Dezentralität. Das hat nur der XRPL.

Ich denke, dass man diese Begriffe in der Diskussion trennscharf von einander verwenden sollte.

2 „Gefällt mir“

Achso okay, ich habe wenig Ahnung von XRP/Ripple. Ich meinte das Netzwerk.

Genau deswegen hatte @GermanCryptoGuy doch darum gebeten zunächst den Eingangspost zu lesen. Dort stellt er eben genau diese Unterschiede und Bezeichnungen dar.

Man kann ja hier beispielhaft sehen, welche Auswirkungen es auf eine Diskussion haben kann, wenn die Teilnehmenden unter den Begriffen andere Dinge verstehen/meinen.

3 „Gefällt mir“

Ja, wäre sinnvoll gewesen. Ich hatte die Diskussion aber auch nur in Nebenaspekten (wie Dezentralität) geführt und mich bei den Details über Ripple/XRP selbst zurückgehalten.

Okay, dann diskutieren wir eben hier weiter. :man_shrugging:

Ich werde versuchen, die für mich offenen Punkte zusammenzufassen, vielleicht kommen wir ja gemeinsam auch ohne GCG auf einen grünen Zweig…

Mich interessiert eigentlich nicht Ripple im speziellen, sondern eher, ob das ganze Dinge etwas kann, was der Bitcoin-Stack nicht kann. Und ich habe das Gefühl vielen anderen hier geht es ähnlich… Vielleicht es ja das, womit GCG nicht umgehen konnte? Aber schauen wir mal:

Nostrokonten vs. Geschäftskonten

Das ist eigentlich der für mich wichtigste Punkt. Es leuchtet ja sofort ein, dass die Nostrokonten im klassischen Zahlungsverkehr viel Kapital binden. Das zu reduzieren ist ja eine tolle Sache. Aber ich habe es einfach nicht ganz verstanden.

Mir ist klar, dass man Nostro/Vostro-Konten üblicherweise nur die Konten im Internbanken-Business nennt. Das heißt Bank A hat ein Konto mit A’s Geld bei Bank B, also ist dieses Konto ein Nostrokonto von Bank A bei Bank B. Für Bank B ist es ein Lorokonto (oder Vostrokonto). Das bindet natürlich Kapital, weil ich dieses Geld als Bank A nur im Abgleich mit Bank B verwenden kann. So weit so gut.

Meine Frage: Wenn ich jetzt als Bank im Sinne des folgenden Bildes (gepostet von GCG) einen Austausch über ODL mache, warum ist dann alles anders?

Beispiel: als EUR-Originator brauche ich doch ebenso ein Konto bei der Exchange, oder nicht? Muss ich nicht bei der Exchange ein Konto haben, also vorher EUR überweisen, um dann sofort meine EUR in XRP tauschen zu können? Zumindest als Privatperson muss ich es so machen.

Laut GCG würden Banken für den XRP-Kauf ein ganz normales „Geschäftskonto“ nutzen:

Okay, es ist also ein ganz normales „Geschäftskonto“. Aber das kann doch nicht der Kern des Problems sein? Weil dann könnte man ja auch den Interbanken-Austausch mit so einem „Geschäftskonto“ durchführen. Warum tun die Banken das nicht? Ich hätte es so verstanden, dass bei so einem Geschäftskonto ja das Settlement erst später passiert und die Empfängerbank B viel zu viel Risiko aufnehmen würde. Es können sich ja innerhalb von Sekunden Wechselkure ändern. Deswegen will sie eben ein Lorokonto von Bank A haben und Bank A führ parallel das Nostrokonto…

Wenn das jetzt zu viel Risiko für Bank B ist, warum ist es nicht zu viel Risiko für die Exchange? Warum will nicht auch die Exchange ein Vostrokonto haben?

Auf Wikipedia habe ich zu Nostrokonto folgendes gefunden:

Nostro- und Lorokonten werden üblicherweise zur Abwicklung von Verrechnungsbuchungen im Zahlungsverkehr oder zur kurzfristigen Geldanlage im Interbankengeschäft verwendet. Sie kommen ausschließlich im bilateralen Interbankenhandel und bilateralen Auslandszahlungsverkehr der Kreditinstitute untereinander vor und werden zunehmend durch multilaterale zentralisierte Verrechnungssysteme wie TARGET2, EBA CLEARING, Continuous Linked Settlement oder Zentraler Kontrahent abgelöst.

Daraus werde ich auch nicht ganz schlau. Wenn ich jetzt als Bank statt der alten Nostro- und Lorokonten einfach ein Echtzeitsystem wie TARGET nehmen kann, ist dann nicht im Vergleich dazu der Vorteil von ODL weg? Mir ist schon klar, dass TARGET nur im Euro-Raum funktioniert. Ist es das was GC sagen wollte? Die Bank (aus dem Euro-Raum) ist an TARGET (o.ä.) angeschlossen und ebenso die Exchange und dadurch ist alles fein?

Aber GCG spricht ja explizit von einem Geschäftskonto… :thinking:

1 „Gefällt mir“

Offensichtlich spricht @GermanCryptoGuy gar nicht mit Euch :wink:

Gut, da hefte ich meine - total aus dem Kontext gerissene - Frage einfach mal hier an.

In den letzten Tage beobachte ich vermehrt XRP Posts auf Twitter. Ich schwöre, ich habe mir keine Shitcoins eingestellt, BTC only und trotzdem ist meine Timeline voll davon. Das bringt mich zu der Vermutung, dass rund um Ripple gerade etwas passiert. Nur so aus Neugier, weiß jemand mehr darüber, wie es zu den vermehrten XRP Posts gekommen sein könnte?

GCG hat sich aus dem Forum zurückgezogen, also verständlich, dass er auch hier nicht antwortet.

und das mit den XRP / Ripple auf Twitter liegt an einer recht lauten (vor allem deutschen) XRP-„Community“, würde ich behaupten.

1 „Gefällt mir“

oh, das ging an mir vorbei. Gab’s einen Grund?

schon klar. Aber wieso erst seit ein paar Tagen. Wieso nicht schon seit Monaten oder Jahren?

@GermanCryptoGuy hatte schon öfter anklingen lassen, dass er sich irgendwann mal mindestens eine längere Auszeit aus Krypto gönnen möchte.

Der XRP Thread war nur ein Anlass, nicht die Ursache.

Natürlich trotzdem sehr schade, das sehen sicher die meisten so! :slightly_frowning_face:

7 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

Wird xrp da eine Rolle spielen? Die Datenbank ist schnell und läuft fehlerlos, aber da ist ja noch die Verhandlung mit der sec :smirk:

Passend dazu gibt es aber auch Neuigkeiten.
Die Richterin hat beide Parteien eingeladen.

Vielleicht gibt es da einen Zusammenhang und man sollte doch xrp kaufen bevor es zu spät ist.

Das ist keine Finanzberatung, ich bin nur einer der gar keine Ahnung hat.

Danke und Gruß
Greensquirrel

Rein aus „investorischer“ Sicht, schaden einige XRP`s nicht.

Aber dies ist nur meine bescheidene Meinung.

1 „Gefällt mir“

Anwaltschaftliche Zusammenfassung der gestrigen Anhörung sec vs ripple