Warum ich kein BTC-Maximalist bin

Ist eigentlich leicht erklärt.

Maximalisten sind sich zu sicher das ihr präferiertes, ihrer Meinung nach zu 99,9% unvermeidbares Szenario eintreffen wird.

Und diese ungebrochene Sicherheit der Maximalisten kann ich mir nur so erklären das sie die Komplexität der Welt auf ein Minimum von Faktoren runter brechen. Als ob es eine universelle Konstante geben würde die den Siegeszug von BTC unausweichlich machen würde und am Ende nur BTC als Coin übrig bleiben muss.

Wenn ich mir Gedanken zu BTC und andere Cryptowährungen mache dann entstehen in meinem Kopf unglaublich viele Szenarien, darunter utopische aber auch dystopische Szenarien. Die Welt und ihre Menschen sind unglaublich komplex und daher halte ich es für unmöglich genau ein Szenario als zu 99,9% wahrscheinlich anzunehmen.
Natürlich überlege ich mir auch wie wahrscheinlich die einzelnen Szenarien sind. Allerdings kann ich eben nicht zu 99,9% sicher das das genau dieses eine Szenario eintreten wird und daher kann und werde ich auch niemals Maximalist sein.

Auch die Behauptung das andere Coins wertlos sind weil…, ist absolut nicht haltbar. Denn was etwas Wert hat und was nicht wird ebenfalls nicht durch Logik bestimmt sondern durch unglaublich viele andere Faktoren.
Aus meiner Sicht ist es nämlich unlogisch das Menschen bereit sind für irgendwelche Sammelkarten Millionen zu zahlen. Aber sie tun es, und wenn sie das wollen dann soll das halt so sein, ich werde das nicht weiter bewerten.

15 „Gefällt mir“

Ja, Bitcoin sollte immer nur eine kleine Beimischung sein. Was die Zukunft bringt, weiß nur die Glaskugel. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Das sehe ich auch so! Für mich persönlich ist BTC auch ein langfristiger Wertespeicher und Inflationsschutz; besser als Gold jemals sein könnte. Aber ich sehe nicht, dass es keine innovativen Alternativen geben könnte, die bestimmte Aufgaben nicht besser lösen können und gerade hier eine Darseinsberechtigung haben. Gerade habe ich mir folgendes Video angesehen, welches ich sehr interessant fand:

https://www.youtube.com/watch?v=oTkrpTbx3n8

Bei allem BTC-Maximalismus halte ich persönlich es für problematisch, alle Alt’s nur als Mist und unnötiges Zeug zu „verdammen“. Auch wenn es bei den vielen Alt’s sicherlich viel :poop: gibt :wink:. Möglicherweise sieht man hier jedoch tatsächlich mit dem zweiten Auge besser.

4 „Gefällt mir“

Ich habe auch mal gelernt, dass alles soviel wert ist, wie jemand bereit ist dafür zu bezahlen.

Das gilt für Bitcoin und Altcoins. Was dieser „intrinsische Wert“ sein soll, habe ich bis heute nicht verstanden. Nichts ist einfach nur so etwas wert, sondern erst dann, wenn es jemand haben will.

Deshalb haben sowohl Bitcoin als auch alle Altcoins exakt den Wert, den sie verdienen.

Wenn der Wert bei manchen ERC20 Token nur dadurch entsteht, dass sie ein einziges Mal in ihrer Existenz für 24 Stunden pumpen, und jeder noch schnell mit einsteigen will, dann ist das eben so.

Gleichzeitig gibt es Altcoin Projekte, die seit Jahren eine ordentliche Market Cap haben, weil viele Investoren an sie glauben.

3 „Gefällt mir“

Ich habe Roman so verstanden, dass er sehr wohl andere Projekte sehr gut findet nur eben nicht den Coin den diese Projekte „erschaffen“ haben.

Das kann man ja wie FIAT betrachten. Es entstehen neue Coins aus dem nichts!

1 „Gefällt mir“

Ich habe seit Anfang an viele Coins und Tokens als die neuen Aktien im neuen Aktienmarkt - dem Kryptomarkt - verstanden…

2 „Gefällt mir“

Für Mich persönlich limitiert es sich auf 2 Coints.

BTC als Digitales Gold / Asset zur Wertbewahrung und XMR als Tauschwert / Einheit die wie virtueles Bargeld agierd.

BTC hat zwar mit Lightning eine feine Second Layer Lösung auch für den Alltäglichen Zahlungsverkehr aber solang die Welt Inflationär ist sehe Ich keinen großen Usecase auf absehbare Zeit.

Daher beschränkt es sich auf diese 2 Coints bei Mir als Hodler mit denen Ich mein Reales Gold und Silber ergänze was Diversiziät ergibt.

Ob Ich noch was anderes rein nehme gute Frage egal ob Coins oder Metale es währe Spekulativer grad wenn man Platin oder auch Doge Coin sieht ^^

Ob Man noch was mit höherer Wertdichte braucht wie Dimanten oder Ruthenium ist auch Fraglich.

1 „Gefällt mir“

Zitat Erik Voorhees "Der intrinsische Wert von FIAT ist, dass du es im Winter verbrennen kannst, wenn dir kalt ist :wink:

4 „Gefällt mir“

Ähhmm… hast du schonmal einen Bärenmarkt mitgemacht? :smiley:
Anscheinend nicht… sonst würdest du anders denken :wink:

2 „Gefällt mir“

Was ist denn hier los? Es ist wohl bald wieder TRON TRON VERGEE VERGEEEE Zeit…

Vor vier Jahren sind in meinem Kopf auch noch unzählige Szenarien entstanden, damit hab ich dann eben Geld verloren und eingesehen was für eine Verarsche 99% der Altcoins sind.

Satoshis Arbeit ist so gut, dass der Realismus eben sehr nah am Maximalismus ist.
Keine Frage kann und wird es weiter Alternativen geben…

Aber wie kann man nicht verstehen, dass Bitcoin seit 12 Jahren perfekt liefert.
Ether ist sooo viel wert und der Vergleich was geliefert wurde ist so marginal im Vergleich…
Die Preise sind komplett überhyped für die Alts und sooo viel Geld wird in einigen Monaten da rausfließen…

Wenn mir jemand einen Usecase für den legendären neuen Altcoin sagen kann, bitte. Aber wie soll dieser jemals Bitcoin übertreffen?

Nicht in 5 Jahren und wahrscheinlich auch nicht in 10 Jahren wird etwas das eine wirkiche Konkurrenz darstellt kommen. Auch in 50 Jahren zweifle ich noch, aber ich bin Realist kein Maximalist.

Deswegen sage ich wie alle die sich sehr gut informiert haben: 99.9% Bitcoin
Nicht wie Maximalisten 100% :wink:

4 „Gefällt mir“

Menschliche Gier und ein Minimum an Intelligenz sind diese Konstanten, die mMn Voraussetzung sind. Sind Menschen morgen nicht mehr gierig, könnte Bitcoin scheitern. Wie wahrscheinlich ist das?
Weitere Szenarien in den es scheitert sind ebenfalls möglich, aber dann hat man ganz andere Probleme und daher sind diese Szenarien irrelevant in der Bewertung.

Sind offensichtlich nicht wertlos. Als BTC-Maxi ist man nur überzeugt, dass sie langfristig wertlos sind

Sehe ich auch so. Das ist dann eben etwas irrationales, was als Fundament für weitere positive Prognosen ziemlich ungeeignet bzw riskant ist

Für viele eine neue Perspektive, die ich gerne teilen würde, weil oft über uns Maxis geschimpft wird:

1 „Gefällt mir“

Hallo.

Na, in dem jemand andere Prioritäten hat ist ein anderer Coin für die Person vielleicht besser?

Ich kenn’ Leute, die sich freuen 30% p.a. auf JustLend für Wrapped ETH zu bekommen. Die sind dann halt happy bis ein Fehler im Smart Contract auftritt oder Tron explodiert. Die sind auch glücklich, dass sie ihre Shitcoins/-tokens ohne echte Gebühr für den einzigen echten Use-Case für Werte-Transfers (nämlich die Token oder Coins auf eine Börse zu transferieren oder von einer Börse weg zu transferieren) nutzen können.

Ein Maximalist jeglicher Art (mit Ausnahme für grundlegende Dinge, wie z.B. Sauerstoff zum Atmen) zu sein kann nur sehr ignorant und damit dumm sein. Das geht gar nicht anders. Und zwar aus den folgenden Gründen:

  1. Menschen sind unterschiedlich.
  2. Das führt dazu, dass Beispielsweise Sicherheit und Zensurresistenz nicht von jedem als höchstes Gut angesehen werden muss.
  3. „Maximalismus“ der sich nur durch einen bestimmten Pfad in die Zukunft rechtfertigen lässt steht dabei noch zusätzlich auf sehr wackeligen Beinen. Beispiel hier: BTC wird die Energie-Probleme sowieso lösen, weil er die Welt-Währung wird und alle Leute aufgrund des deflationären Charakters plötzlich nicht mehr verschwenderisch sind.

Wer glaubt, dass er die Zukunft für eine Serie an ökonomischen und sozialen Events über so viele Jahre in derartigem Detail vorhersagen kann hat wahrscheinlich vor anderthalb Jahren auch gewusst, dass Corona kommt und in welcher Situation wir heute sind. Nein? Ach was… Wir wissen doch noch nicht mal, was in 5, geschweige denn 10 Jahren sein wird. Die meisten wissen ja noch nicht Mal, was sie morgen machen werden. XD

Mir gehen Maxis - und zwar aus allen Richtungen (also egal, welcher Coin, egal welche Auto-Marke, egal ob Goku oder Super, egal welche Programmiersprache, egal welche Religion, egal…) - ziemlich auf den Sack. Manche davon sprengen sich in die Luft. Andere sind nur vehement der Meinung, dass man ihre geilen Gedankengänge nur noch nicht verstanden hat oder nachvollziehen konnte. Ja, ne, is klar. :'D

Versteht mich ned falsch: Im Cryptospace gibt es sehr viel Shit (Scam) und Projekte, die einfach nur schlecht sind und mit hoher Wahrscheinlichkeit fehlschlagen werden. Trotzdem kein Grund zum „Maximalismus“, weil es mehr als ein gutes Projekt gibt.

Ich versteh’ 's ned ganz. Erklärst Du’s mir?

5 „Gefällt mir“

„Kleine Beimischung“ hat mir gefallen, wie so’n Bitcoin-Minimalist. :grinning:

Naja… in den Bärenmärkten haben fast Alts im Vergleich zu BTC deutlich krasser verloren und über alle Alts hinweg sind einige ja sogar komplett gescheitert. „Bitcoin nur als kleine Beimischung“ ist also eigentlich eine ziemlich dumme Idee, die nur von jemandem kommen kann, der gerade erst im Bullenmarkt eingestiegen ist und denkt er wäre ein Star-Investor.

3 „Gefällt mir“

Polemik, wenn man gar nicht ertragen kann, dass jemand auch anders recht haben könnte.

Viel schlimmer ist diese krasse Einstellung von allen Altcoinern, dass der ganze Altcoinmarkt nicht mehr als ein Hype durch den Bitcoinmarkt wäre…

Kann durch den Hype etwas gutes entstehen? Vll. aber DAS Beste hat den Hype ausgelöst.

Dann wird auf BTC-Maxis geschimpft, mit irgendwelchen fadenscheinigen Begründungen.

Du hast die Weisheit ja mit Löffeln gefuttert!

Altcoins aber nicht so sehr wie Menschen.

??? Genau Bitcoin Maxis sehen das auch als hohes gut???

da zeigst du ja warum du noch mit den Altcoins liebäugelst.

Denn der BTC löst die Energie-Probleme durch eine Kombination daraus und das die Wirtschaft so optimiert wird…

2in1

Das Video zeigt wie shitty Shitcoins sind und sagt die Pandemie voraus am Ende.

Bitte? Du weißt dies noch nicht so gut.
Bitcoinern wird seit zehn Jahren vorgeworfen sie wüssten nicht was kommt, aber nöööö war alles nur Glück.

Vor allem Satoshi hat einfach irgendwas zusammengewürfelt damals und es war nur Glück, dass es sich bis 2021 perfekt ausspielt und immer mehr Usecases hinzukommen.

Auf jeden Fall nicht weil Satoshi ein Genie war, niemals!

Anscheinend ist das halt traurigerweise richtig, aber hab schon gesehen alles was da von der Gegenseite zurückkommt ist Polemik… DAS ist traurig.

Nach so einer Schimpftirade gegen Maximalisten wie Roman auf dessen Forum du hier bist und dann wieder erwarten alles erklärt zu bekommen?

Neh eh, diese Dreistigkeit…

1 „Gefällt mir“

Hallo allesamt. :slight_smile:

Achsooo. Ja, hatte das irgendwie so verstanden, dass er damit Crypto im Generellen meint. XD

Ein Polemik-Vorwurf in einem solchen Post? Lächerlich, wie Dein gesamter Post. XD

Vielleicht hast Du mich nicht verstanden, daher nochmal ein Versuch: Die Argumentation von BTC-Maxis ist sehr häufig, dass BTC etwas geschafft hat, was (nach deren spieltheoretischen Überlegungen) nie wieder erreicht werden kann („wir haben nur eine Chance“). Nämlich: Zensurresistenz und Sicherheit in einem (ziemlich) echt dezentralen Netzwerk. Obwohl es sich dabei um eine echte Innovation handelt (es hat sich zuvor kein solches Netzwerk derart durchgesetzt) muss es (immerhin geht es um Menschen und somit Meinungen) diskutabel bleiben, ob diese Vorteile den Aufwand rechtfertigen. Der Maxi verneint dies u.A. mit im Post von mir aufgeführten Argumenten. (Ja, wenn BTC überall ist und alles dezentral ist, dann…)

Du hast doch keine Ahnung. XD

Du triffst eine Annahme die aber nicht ein oder zutreffen muss.

LUL - ja, genau. Es sagt die Pandemie voraus.

Du machst mich echt traurig. Keiner sagt, dass in BTC keine sehr guten Überlegungen drin stecken. Aber nach 10+ Jahren über das erfolgreichste Netzwerk rückwirkend darauf zu schließen, dass die Erfinder-Gruppe bereits wusste, was passieren wird ist ein Fehlschluss. Wäre BTC nicht Erfolgreich geworden wäre ein anderes Projekt diesen Weg gegangen, bei dem Du dann 10 Jahre später wieder darauf zurück blicken hättest können und sagen können, dass diese Erfinder gewusst hätten, was passieren würde.

Ich habe das Gefühl, dass Du Dich sehr angegriffen fühlst, weil Du ein BTC-Maxi bist. Aber Du solltest Dich der Wahrheit stellen und keine Religion daraus machen. Ist besser für Deinen Seelenfrieden.

Ach was? Dieses Forum gehört Roman? Da muss ich jetzt aber ganz arg aufpassen, was ich schreibe. Vielleicht wäre es dann besser, wenn ich in einem Post demonstriere, dass ich bei einfachen logischen Schlüssen versage und untermauere das alles mit einem nichtssagenden Video. Danke für den Tipp! <3

1 „Gefällt mir“

Feuer mit Feuer bekämpfen.

Genau, da haste eben die Stelle wo du nur einen Teil von Bitcoin verstanden hast.

Das sagst du, wir werden ja sehen.
Dann kommts nach 3 Jahren auf und wird heißen „Nur glück.“

Mein Argument wäre PoW gewesen, aber gut. Das hatte Roman auch schon so gesagt. „Es ist nicht mal so wichtig, dass er Unit of Account wird…“

Hoffe du bist all in ETH :face_with_hand_over_mouth:

Achso, reicht Ambulance +1000% und der Krankenwagen am Ende nicht? Muss es noch mit Namen benennen, damit du nicht meinst das wäre Zufall?

Achja, kennst du Satoshi auf einem persönlich Mr. ETH fanboy?? Nur weil die bei deinem Projekt kein Plan hatten und hin und her fixxen müssen :smiley:
Tut mir leid, aber Satoshi hat schon in frühen Posts über den CO2 ausstoß bei verschiedenen Blockgrößen philosophier.

Du hast einfach keine Ahnung

Meine Seele hat langsam ihre Ruhe gefunden, seit ich all in BTC bin. Aber manchmal kommt der alte Stress immer noch etwas hoch.

Während ich anwesend bin lass ich dich nicht so viel Mist verzapfen.

Wenigstens unterstellen kannst du :face_with_hand_over_mouth:

Das lass ich jetzt so stehen und du wir reden in ein paar Jahren wieder, wenn du vll. etwas dazu gelernt hast.

1 „Gefällt mir“

Jaja…

Weil es jetzt bestenfalls „glück“ aber wahrscheinlich nur glauben ist, handelt es sich nun mal nicht um eine gebackte Aussage. Und das macht Deine Meinung zu Wunschdenken. Natürlich kannst Du auch recht haben damit. Aber nur weil es nachher eintrifft macht das Deine Aussage jetzt nicht fundiert.

Selbst wenn es so wäre hätte ich BTC damit bisher Outperformt. Also nicht so wie Gridcoin. :'D

Aber wie gesagt, Du hast überhaupt keine Ahnung von meinem Portfolio und das tut auch nichts zur Sache.

Du bist echt der Kandidat Nummer #1 für Verschwörungstheorien. Jetzt Mal Realtalk, meinst Du wirklich, der Macher wollte damit auf Corona hinweisen? :'D

Das ist einfache Logik. Nach 10 Jahren über etwas mit Erfolg zu Sprechen ist wie nach der Lotto-Ziehung zu sagen, dass natürlich diese Zahlen gezogen werden mussten: Einfältig.

Der einzige, der hier Mist verzapft bist Du und das von Dir verlinkte Video aus oben beschriebenen Gründen.

Jaaaa… tätschel

Ne, Sorry, lass’ mal…

2 „Gefällt mir“

Muss schon schwer sein wenn man Projekte 0 versteht.

z.B. ein Projekt welches bei Mining für Wissenschaft Coins abwirft auszulachen weil es kein Geld bringt.

Wissenschaft scheinst du aber wirklich sehr zu verabscheuen, wenn ich mir das so durchlese, was du von dir gibst… Also kein Wunder, dass du Gridcoin nicht verstehst. (Sagte ja ich bin all in BTC)

Muss wirklich hart gewesen sein, wenn die einzige Wissenschaft die für einen selbst Sinn macht die Wirtschaftswissenschaft ist…

Er hat eine Krankheitswelle vorausgesagt aus dem Hintergrund, dass die Chinesen in dem Video literally scheiße fressen.
Aber bei dir muss man eben alles 1:1 sagen, weil du scheinst wirkliche Probleme mit dem Kontext zu haben.

„Es hatte 10 Jahre Erfolg, das ist schon so gut da darfst du nimmer drüber reden.“

Wenigstens haben ich und meine Kommilitonen bei deinen Kommentaren was zu lachen…
Die wissen noch wie ich seit 2 Jahren den Bullenmarkt vorhersage, aber du bist so ein Genius weil ETH mehr % gestiegen ist :rofl:

Ja, bei deinen grenzwertigen Aussagen würde ich auch das Weite suchen und nicht zu meinem Wort stehen :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Nein, ich schätze Wissenschaft sehr. Genau deshalb pointe ich auch Deine unlogischen Sichtweisen aus. Ich habe Dir ja auch jedes Mal erklärt, wieso von Dir nur heiße Luft kommt und Du ignorierst das halt und behauptest dass an Deinen Aussagen irgendetwas wissenschaftliches wäre.

Selbst Dein BTC-Maxi-Freund @Blocktrainer wird Dir folgendes bestätigen (müssen):

  1. Für die zukünftige Entwicklung von BTC gibt es keine Beweise, sondern nur Annahmen.
  2. Annahmen, die umso weiter man in die Zukunft blickt ungewisser werden, da mehr Zeit vergeht und sozusagen mehr schief gehen kann. (Du also mehr Unschärfe für Deine Vorhersage bekommst.)
  3. Einem Successor (und zwar egal bei was) nach Jahren der Erfolgs zuzuschreiben, dass dieser soweit die Zukunft vorhersagen konnte ist eine falsche Annahme, da Du von einem Zeitpunkt der Geschichte ausgehst in dem bereits Jahre des Erfolgs absolviert wurden.

Diese drei Punkte sind viel, viel „wissenschaftlicher“ (Logik) als alles was Du geschrieben hast und dass Du diese nicht versteht … naja gut, lassen wir das.

Jaaaa, genau… Das ist nicht etwa dem darin beschriebenen Token und sich widerholenden Text zu dem Token („I want to know where my food […] really comes from.“) geschuldet und dass er trotzdem nur Fast Food frisst. Du würdest wahrscheinlich jeden Scheiß glauben. :'D

Also erst Mal hast Du mich aus dem Grund heraus gefrontet, dass bei mir im Profil als „Lieblingsprojekt“ steht und jetzt kannst Du mit dem Echo nicht leben und musst Deinen Shitcoin rechtfertigen, den Du im Profil gepostet hast. Alles sehr erwachsen von Dir.

Ich hoffe natürlich nicht, dass Deine Kommilitonen darüber lachen, denn das würde sie ja auch zu Leuten machen, denen man einfachste Zusammenhänge nicht erklären kann. Aber vermutlich haben die schon die Schnauze voll von Dir und lesen Deinen Shit sowieso nicht.

Du bist ja ein krasser Typ. Wie der Seher bei Asterix und Obelix.

Dafuq. XD Ich stehe zu jedem Wort von mir. Es ist nur reine Zeitverschwendung mit Dir nochmals ein Gespräch zu führen, weil Du überhaupt nicht in der Lage bist den Traum von Deinem Lieblingsprojekt und die es umgebenden logischen Fakten zu trennen.

Du verstehst einfachste Zusammenhänge nicht. Zum Beispiel ist es keine Schmälerung der Leistung von Satoshi zu sagen, dass er nicht wissen konnte wie BTC genau über Jahre ausspielt. Es hätte z.B. zu Anfang überhaupt keine Traktion bekommen können und einfach in den ersten Wochen weg sterben können. Sich jetzt hinzustellen und zu sagen: War ja klar, dass es so kommen musste und dass Satoshi das alles wusste ist ein Fehlschluss, der Dir als Student (LUL) nicht passieren sollte. Potential ist kein Garant für Erfüllung des selbigen. Z.B. hättest Du das Potential gehabt zu verstehen, was ich schreibe, aber irgend etwas ist auf dem Weg schief gelaufen und Du schreibst wahrscheinlich zum widerholten Male „Aber Satoshi hatte so viel Erfolg“. :'D

1 „Gefällt mir“