Cardano Afrika Spezial am 29.April um 18:30

Ich muss schon sagen, dass ich es echt krass finde wie hart negativ die Leute hier dem ganzen eingestellt sind.
Da hat es ein privates Unternehmen geschafft, einer Regierung die Möglichkeiten zur Nutzung von Blockchain aufzuzeigen und sie davon zu überzeugen ein vorhandenes Projekt zu benutzen, damit diese Regierung seine Ziele (Digital Ethiopia 2025) umgesetzt bekommt auf eine sehr effiziente Art und Weise. All das respektiert die Privatsphäre der Nutzer (die Bürger) anders als bei herkömmlichen Unternehmen (Google, Facebook, Microsoft).

Klar ist das hier das Blocktrainer Forum und da Roman sehr Bitcoin-Only bezogen ist, ist die Community das natürlich auch. Ich verstehe das…

Welche andere Regierung hat bisher zugestimmt Blockchain-Technologie für Staatsorgane zu verwenden?

Und wozu der Coin ADA? ADA wird auch seine Funktionen haben, aber im Cardano Netzwerk ist es absolut egal welche Währung du in Zukunft benutzen wirst. Du wirst jede Währung (BTC, ADA, ETH, whatever) nutzen können worauf DU bock hast. ADA wird eben verwendet da es teil dieses Netzwerkes ist und auch eigene Eigenschaften hat die einen ganz anderen Nutzen hat als bspw. Bitcoin, Chainlink oder Monero. Natürlich muss vieles davon erst noch kommen, bis dahin könnt ihr ja weiterhin skeptisch bleiben und alle Fortschritte ignorieren. Ich für meinen Teil bin sehr davon überzeugt, dass diese Dinge die man sich vorgenommen hat Realität werden. Ein Blick auf die Websites, die White Papers, Interviews, Forenbeiträge genügt.

Es könnte sich lohnen, dass Africa Special anzuschauen um mehr zu erfahren.
Ich finde es einfach nur absolut super, dass es Unternehmen gibt (Cardano besteht ja aus mehreren Unternehmen und nicht nur IOG), welche sich die Probleme von Entwicklungsländern in Afrika annehmen und Lösungen entwickeln welche für diese Probleme hilfreich sein könnten.

Macht Google etc sowas während es die Privatsphäre respektiert, dem Nutzer volle Kontrolle und Sicherheit zu geben? Afrika wird in einigen Jahren einen gleichen Boom hinlegen wie es China getan hat. Thats Digitalisierung.

Der Traum ist doch, dass die Länder der Welt diese Technologien verwenden um die Welt sicherer, effizienter und fairer zu gestalten. Jetzt macht ein Projekt von vielen da mal einen ersten Schritt und das ist eure Reaktion darauf?

Ich finde Bitcoin ziemlich cool, noch cooler allerdings finde ich menschliche Entwicklung, Fortschritt, Digitalisierung in egal welcher Form. Cardano macht das mit Blockchain-Tech, Tesla mit einer „neuen“ Methode sich halbwegs klimaneutral und günstig fortzubewegen, SpaceX durch Visionen den Menschen auf einer nächsten Evolutionsstufe zu bringen, und viele mehr.

Ihr solltet echt mal von dem Denken „Es gibt nur Bitcoin, alles andere wird nie Sinn machen, ich weiß das weil Isso!“ wegkommen und einfach die Fortschritte die erzielt werden anerkennen und sich darüber zu freuen, dass Blockchain immer mehr zum Thema wird.

Mir ist es absolut egal ob es am Ende des Tages Bitcoin macht, Cardano oder sonstige Projekte. Das Ziel ist dasselbe und die Lösungen ganz verschiedene.

Immer dieses Gebashe und geshille ob Bitcoin oder sonst was…

5 „Gefällt mir“

Denke das Sentiment kann leicht missverstanden werden, aber du solltest dich bevor du urteilst an diesem Zitat orientieren:

Kannst ja glauben woran du willst ^^ Habe ja nur meine Meinung zu dem ganzen hier geäußert. Du musst nicht dieselbe haben noch will ich dich von meiner überzeugen.

Ich find es halt heftig.

2 „Gefällt mir“

Bei Bitcoin weißt du? Krass du kannst in die Zukunft sehen?
Wann werde ich sterben?
Wann kommt der Weltfrieden?
Bricht irgendwann mal wieder ein Krieg aus?

Wie sollen die Fakten dafür da sein, wenn das ganze erst gestern angekündigt wurde??
Wie gesagt ist es mir absolut egal was du glaubst und was nicht oder in was du investierst etc.

Ich investiere in die Dinge auf die ich Bock habe.
Und zu deiner Info, mein Portofolio hat sich so zusammengesetzt, weil ich bei Cardano in FOMO geraten bin bevor ich mich mit dem Projekt näher auseinandergesetzt habe. Demnach habe ich in meiner Zeit, wo ich am Tag alle 10min den Kurs gecheckt habe bei jeder krassen news nachgekauft.

Aktuell bin ich nicht in der Lage mein Portofolio weiter auszubauen weshalb das nun so verbleibt.
Jetzt bin ich klüger und meine zukünftigen Investitionen werden nur noch per DCA geschehen.
Aber mit Vorurteilen ohne jegliches Hintergrundwissen argumentiert es sich immer am leichtesten.

Weiterhin dreht sich die Welt nicht nur ums investieren. Wer nur Augen für Money hat ist meiner Meinung nach genau das Problem was wir im Kryptospace haben. Klar war ich genauso, aber ich habe viel gelernt und meine Sichtweise geändert und mir ist das Geld mittlerweile egal solange ich ein Dach über dem Kopf habe, gesund bin und evtl. in Zukunft in einer auf Blockchain basierten Welt lebe, mir ist dabei egal welches Blockchain Projekt es sein wird.

Nachtrag: Der prozentuale Anteil meines Portofolios spiegelt NICHT meinen Glauben an Projekt XY dar. Ich bin von Bitcoin genauso überzeugt wie ich das von Cardano bin und wie ich von Projekten sein werde die evtl. mal in 5-10 Jahren relevant sein werden wovon ich jetzt unmöglich wissen kann.

1 „Gefällt mir“

Schaust aber schon dem Blocktrainer regelmäßig zu oder?
Er eklärt es eig. sehr gut, warum bitcoin nicht einfach verschwinden kann…

Weil du hier ne Ankündigung abfeierst und nicht das Ergebnis…

Ich sag: Ich werde die Welt retten vor Armut!!!

So. Bekomm ich jetzt auch was von deinem Geld oder muss ich auch noch ein Marketingteam engargieren?

Oder wozu dir Bock gemacht wird :wink:

Das solltest du nicht so sehr tun, auch wenns verlockend ist.

Nur der langfristige Planer gewinnt. Mit so kurzen Zeitframes machst du dich mental und den portfolio langfristig kaputt. Das wird dir jeder erfolgreiche Trader bestätigen.

Respekt.

Beobachte Cardano seit über 4 Jahren… :man_shrugging:

Damals wars noch die „Asiatische Blockchain“ or sowas…

Korrekt, die große Spekulation ist auch wirklich etwas kanzerös…
Es geht aber um Umverteilung, die dauert leider eine Weile…
Da nur die, die es verdient haben Bitcoin zu einem Grad zu durchblicken, dass einfach das Geld da geparkt wird und gut ist.

Weil du dich vl… etwas zusehr mit der Möglichkeit abgefunden hast, evtl. alles zu verlieren.

Das sehe ich bei vielen, aber sie wissen nicht wer schuld ist… also sind diese in jedem Hype auch mal sauer auf den Retter des Großen und Ganzen…

Über diese seherischen Fähigkeiten haben sich schon andere User gewundert… :wink:

Aber jetzt mal im Ernst, mir geht das langsam ziemlich auf den Senkel.

Wenn ihr weiterdiskutieren wollt, verschiebe ich die Beiträge gerne in irgendeinen „Ich bin der tollste BTC Maxi“ oder „Altcoin sind sch…“ Thread.

In diesem Thread geht es um das Cardano Afrika Special.

2 „Gefällt mir“

Wäre ein gute Idee, wenn ich so hochscrolle hat eigentlich kaum etwas mit dem eigentlichen Thema zu tun. An sich könnte man da mal „aufräumen“, da es möglicherweise abschreckend wirkt.

Ich sag dann mal nix mehr.

Warte aber immernoch auf mehr Daten und Fakten die nie kamen…

Zu Cardano und Afrika kann man doch weiterdiskutieren. Aber doch nicht immer auf die Tour „Bitcoin ist eh besser, also lasst uns ausschließlich Vergleiche zu Bitcoin ziehen.“

Hast du das Africa Special gesehen? Welche Daten und Fakten erwartest du denn? Dort wird eigentlich alles erklärt. Dass es die Deals mit dem Bildungsministerien und den genannten Firmen gibt, wird doch wohl keiner anzweifeln. Ob es den Leuten dort hilft wird man sehen.

Das würde mich persönlich interessieren. Ich kann mir gut vorstellen, dass es von IOG bezahlt wird, aber weiß man das?

Falls es so sein sollte finde ich es auch nicht tragisch; wäre eine klassische Win-Win-Situation. Außer man ist felsenfest davon überzeugt, dass Cardano sowieso ein Scam ist.

1 „Gefällt mir“

Es wäre doch super, wenn IOG Äthiopia unterstützt indem es ihnen finanziell entgegen kommt.
Dann hätten Charity-Programme ja gar keinen Sinn wenn es schlecht wäre Geld für die Zwecke auszugeben.

Was ich noch nicht so ganz verstanden habe ist, wie die WorldMobile Geschichte genau finanziert wird um den Menschen dort Zugang zu Mobiltelefonen und somit auch erst Zugang zum Internet zu gewähren.

Habe das ganze jetzt nur so aufgefasst, dass es eben sehr günstig vonstatten gehen soll.

OHOH, ich wurde markiert. Hast Du Dir das gut überlegt? XD

Diese Diskussion habe ich auch schon mit ihm geführt und es war verschwendete Zeit. Deswegen gebe ich Dir den Tipp: Lass’ es einfach. Außer Zirkelschlüsse und Logikfehler wirst Du von ihm nur Beleidigungen bekommen, wenn Du es weiter versuchst. Mehrwert gibt es keinen.

1 „Gefällt mir“

Gegenfrage: Wen hat BTC bisher geholfen außer jenen die investiert haben?

Und irgendwelche Zukunftsvisionen interessieren mich da wenig.

1 „Gefällt mir“

Hoffe jetzt hast du bekommen was du wolltest echt, mir schön den Abend versaut wenn ich grad einfach friedlich ins Bett gehen wollte SCHÖNEN DANK AUCH

Das tut mir auch leid! Ich wollte nicht, dass das wieder persönlich und beleidigen wird.

Lasst uns doch einfach über das Thema diskutieren…

@ADAtainment, kannst du z.B. was über die finanziellen Hintergründe sagen und wie diese Projekte begonnen haben?

1 „Gefällt mir“

Ist schon gut, das war sicher nicht deine Intention, dass hier @GhostTyper mit übler Nachrede kommt:

https://dejure.org/gesetze/StGB/186.html

Sowas beschäftigt mich dann nur immer ewig, wie ich nur vor Ads warnen will und dann gleich mit übelsten Unterstellungen angegangen werd…

Zeit die Finger in der Altseason still zu halten.

Der Titel von diesem Video ist etwas irreführend.
„bit of clickbait… but just watch it…“ um mal Peter Nierop von Twitter zu zitieren wodurch ich auf das Video aufmerksam wurde.

Hat nur indirekt was mit dem Afrika Special zu tun, mehr hat es was mit dem großen ganzen zu tun und das Video ist eine Art „Revue passieren lassen“.

Das Afrika Special bekommt durch Charles Hoskinsons Worte in dem Video evtl. noch ein mal mehr Relevanz für Außenstehende die nicht so sehr im Thema Cardano drin sind.

Auch sehr interessant für PoS Kritiker.

Ich antworte hier jetzt einmal allgemein aber auch für mich abschliessend.

  1. Ob irgendein Altcoin in der Zukunft mal etwas tolles macht kann ich nicht beurteilen. Vielleicht, aber bis jetzt nicht.
  2. Es gibt nur ein Projekt was dezentral ist. Es gibt nur ein Projekt, welches nicht von Einzelpersonen abhängig ist. Nur ein Projekt, wo die Gründer das Motto verfolgten ‚Gleiches Recht für Alle‘ (Stichwort: Premining). Es gibt nur ein Projekt, welches seit 12 Jahren einen funktionierenden Usecase verfolgt. Es gibt nur ein Projekt, das einen Coin braucht, um seinen Usecase zu verfolgen.
    Danke Satoshi!
  3. Die Blockchain an sich ist keine tolle Technologie, ausser man möchte dezentrales Geld entwerfen ohne Mittelsmann. Warum halten sich die tausend anderen Coins also damit auf? Wenn man ein zentralen Server anbieten würde, könnte viel besser darauf gearbeitet werden. Aber natürlich würde es dann offensichtlich, dass man nicht dezentral ist.
  4. Fool me once, shame on you! Fool me twice, shame on me! Oder anders gesagt: Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie messen. Muss ich glaube ich nicht weiter erklären. Nur heisse Luft bei den Alts.

Wer schon etwas im Space ist, der kann auch realistisch Chancen/Risiken eines Trades einschätzen und dann finde ich das auch absolut ok, wenn man sich ETH, ADA, DOT, Doge oder anders ins Depot legt. Genauso finde ich es ok, wenn einige im Future Handel auf Bybit etc. handeln. Als Liberaler würde ich das niemals verbieten wollen!

Aber absolut nicht ok ist, wenn das Blocktrainer Forum einerseits viele Neulinge und Noobs anlockt und dann die ganzen Möchtegern-WolfOfWallstreets versuchen, ihren Shi…Coin den Newcoinern anzudrehen.
Da sollte sich der @Blocktrainer einaml selber fragen, wem seine Plattform hier im Forum mehr nützt?

Mein Wort zum 1. Mai😉

2 „Gefällt mir“

Keine Ahnung wo du hier siehst, dass „Möchtegern-WolfOfWallstreets“ versuchen Newbies zu überzeugen. Jeder trifft seine eigene Entscheidung und das wird auch oft kommuniziert. Soll man deswegen verbieten über das Thema zu sprechen weil sich Menschen dazu entscheiden könnten nicht all in Bitcoin zu gehen ?

Ich Frage mich, welche Regierung Bitcoin oder Ethereum etc benutzt um sein Bildungssystem auf Vordermann zu bringen und zu digitalisieren. Cardano wird hier für reale Probleme außerhalb des Finanzwesens verwendet. Warum ist das jetzt ein Shitcoin?

Einfach mal das Africa Special oben anschauen. Die ganze Nummer ist nh riesen Große Sache nicht nur für Cardano, sondern für den gesamten Kryptospace. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis weitere Länder sich dazu entscheiden Blockchain zu verwenden um bspw. ihr Bildungssystem effektiver und fairer zu gestalten.

Wer wirklich Blockchain Interessiert ist, dem sollte es egal sein welcher Coin es am Ende macht oder im Preis steigt oder nicht, es geht einzig und alleine um Lösungen und Digitalisierung veralteter Systeme. Mir doch egal ob Cardano, Ethereum oder sonst ein Projekt das schafft.

4 „Gefällt mir“

Also ich fand das Cardano-Africa-special sehr interessant.

Für mich haben Projekte, die technologische Innovation vorantreiben wollen eine Daseinsberechtigung.
Die meisten Altcoin-Projekte sind übrigens open-source.

Außerdem besteht die Welt nicht nur aus Code, weshalb auch der Einsatz jenseits des PC-Bildschirms für das Vorantreiben von Dezentralisierung entscheidend ist. Auch hier leisten viele Altcoinprojekte wichtige Arbeit.

Ja, finanziert wird diese Arbeit zu großen Teilen eben über den Verkauf von Coins. Coins, die freiwillig von Menschen gekauft werden, die auf diese Art und Weise irgendwie an den besagten Projekten partizipieren möchten.

Ob die einzelnen Projekte letztlich erfolgreich waren oder nicht wird man erst im Nachhinein erfahren, aber selbst ein Scheitern stellt einen Erkenntnisgewinn dar.

Wenn der Bitcoin so überlegen ist wie viele es sagen, dann wird er früher oder später einiges an Code und bereits stattgefundener Blockchain-Adoption schlucken.

Pauschal die Arbeit aller Altcoinprojekte und ihren Bemühungen als unnötige Scheiße abzutun (#Shitcoins) kann man machen… ist meiner Meinung nach halt ziemlich arrogant.

Aber letztlich muss sich ja jeder Mensch selbst fragen in was für einer Welt er leben will und was er dazu beitragen möchte dieses Ziel zu erreichen. Von daher finde ich die Offenheit dieses Forums eine gute Sache. :slight_smile:

4 „Gefällt mir“

Nach meinem Verständnis ist Atala Prism vergleichbar mit Microsoft Ion.

Beide halten sich an die (gleichen?) neuen Digital Identity Standards. Nur dass Atala Prism die Cardano Blockchain verwendet, während Ion auf Bitcoin aufbaut.

Auch wenn Bitcoin sicherer ist, ist deshalb Cardano nicht unsicher. Gerade im Vergleich zu nicht-Blockchain-basierten Lösungen.

Für die Krypto-Adoption leistet Atala Prism mit der Lösung im äthiopischen Bildungssystem auf jeden Fall einiges.

3 „Gefällt mir“