Wie viel wird eine Bitcoin Transaktion kosten sobald alle Bitcoins gefunden wurden?

Sobald alle Bitcoins gefunden wurden, werden die Miner ja nur noch mit Transaktionsgebühren bezahlt. Aber wie viel wird dann eine Transaktion im Mainlayer ungefähr kosten? Derzeit bekommt ein Miner pro gültigen Block ungefähr 6,3 BTC und es passen ca. 3000 Transaktionen in einen Block. 6,3 BTC durch 3000 sind 0.0021 BTC. Also würde eine Transaktion in 2140 ungefähr 0,002 BTC kosten?

Ca. 83 Euro

3 „Gefällt mir“

Nein, das darfst du doch nicht in Bitcoin rechnen. In 50 Jahren sind 0.002 BTC (hoffentlich) mehr Wert als heute. In sats/vB werden sich die Gebühren wahrscheinlich gar nicht so extrem verändern.

Diese Frage kann dir niemand beantworten, aber ich würde mal in Richtung 100€ bis 500€ (Inflationsbereinigt) schätzen. Du zahlst dann vielleicht (in Euro) eine hohe Gebühr, die dich durch den Wert deiner Bitcoin aber nicht interessieren wird.

Es kommt darauf an wie sich Stromkosten, Hardware Kosten, Bitcoin Kurs, Inflation, Blockgröße, Nachfrage, Transaktionsgrößen, und so weiter, entwickeln. Dafür brauchst du eine Glaskugel.

:wink:

@hodler2121 Das „Was passiert wenn alle Bitcoin gefunden wurden“ Thema findest du hier im Forum überall, einfach die Suchfunktion nutzen:

1 „Gefällt mir“

Aber wenn die Miner jetzt 6,3 BTC pro Block wollen, wieso wollen sie dann nicht auch 2140 die selbe Anzahl an BTC? Ich habe es bewusst nicht in Euro oder Dollar gerechnet da wir ja nicht wissen wie der BTC/Euro Kurs in 2140 steht. Wenn die Miner heute 6,3 BTC für einen gültigen Block haben möchten wieso sollten sie dann in Zukunft weniger wollen? Nehmen wir an 2140 ist ein BTC 50.000.000 € wert und die Miner bekommen nur 500€ also 0.00001 BTC pro Block. Dann wird es nicht mehr viele Miner geben und BTC wäre leicht angreifbar oder?

Nein, da davon 0,08 von den Transaktiongebühren kommen und die restlichen 6,25 sind Inflation.

Die wollen die Miner nicht, die bekommen die laut Code geschenkt durch den Blockreward.

Ja das versteh ich, aber warum sollte dann 2140 noch jemand minen wollen, wenn man nur noch 0,00001 BTC pro Block bekommt?

NGU, denk doch mal was bei 10x Preisanstieg passiert, weil:
A: Bitcoin mainstream wird in der 1. Welt
B: Zentralbanken aufstocken, da sie den kampf gegen Bitcoin aufgeben
C: Die Inflation nicht mehr so viele Bitcoins for free rausballert

Ich verstehe deine Punkte, aber ich verstehe leider nicht welchen Unterschied dies dann macht. Warum sollt ich Minen wenn mein Reward nur noch 0,00001 BTC ist? Nur weil BTC dann die Nummer eins ist bedeutet dies ja nicht dass es plötzlich nur noch wenige Miner benötigen um die Sicherheit des Netzwerkes zu garantieren?

Es geht doch darum einen Gegenwert für Arbeit zu bekommen. Keine absoluten Zahlen.

Beispiel: Ein Miner kann sich für 6 Bitcoin 6 Brötchen kaufen. 50 Jahre später verdient er nur noch 3 Bitcoin und kann sich aber trotzdem, da die Bitcoin mehr Wert sind, die gleichen 6 Brötchen kaufen.

Wieso sollte der Miner die gleiche Anzahl an Bitcoin brauchen? Klar, er will mehr, aber solange der Gegenwert und die Kosten gleich bleiben, bleibt auch der Anreiz der Gleiche.

Außerdem spricht niemand davon dass Miner weniger wollen, niemand will weniger von etwas wertvollem. Aber die Miner können sich das nicht aussuchen, genauso wenig wie du dein Gehalt selbst festlegst.

Woher nimmst du denn bitte diese Annahme? Natürlich gibt es keinen Anreiz zu Minen wenn es keine Belohnung gibt, das stellt doch niemand in Frage!

Nur weil die Block Subsidy bei 0.00001 Bitcoin liegt kennt der Reward keine Grenze nach oben. Es wird über die Jahre einen langsamen Übergang im Verhältnis zwischen Subsidy und Transaktionsgebühren geben. Schon heute machen Gebühren einen nicht irrelevanten Teil des Rewards aus. Das war früher nicht so.

Dass dieses Thema immer und immer wieder ausgegraben wird… Lies dir doch erstmal die vergangen Diskussionen alle durch. Das Forum ist voll damit.

Und schau mal hier rein:

1 „Gefällt mir“

Ich hätte eben damit gerechnet dass die Transaktionskosten sehr hoch sein würden, da die Miner ja nur noch durch die Transaktionen ihr Geld verdienen. Und mit hoch meine ich eben sowas wie z.B. 0,002 BTC pro einzelne Transaktion. Sobald es keine neuen Bitcoins mehr gibt ist der Bitcoin Preis in Euro für die Miner ja nicht mehr relevant?

Und wo wird dir in dieser Ausage widersprochen?! :man_shrugging:

Natürlich müssen Transaktionsgebühren langfristig steigen (und/oder der Kurs) wenn die Subsidy alle vier Jahre halbiert.

Ja, aber nochmal: Es macht doch keinen Sinn diese Angabe in einem absoluten Bitcoin Betrag anzugeben, weil das keine Rücksicht auf Kursentwicklung und Inflation nimmt.

Aber klar, diese 0.002 BTC sind die selben 60 bis 100€ die oben bereits angesprochen wurden und sicherlich realistisch sind. Solche Beträge hatten wir sogar letztes Jahr im April!

Diese Frage ergibt absolut keinen Sinn. Wieso sollte der Wert von Bitcoin irgendwann keine Rolle mehr spielen?

1 „Gefällt mir“

Selbst wenn dies nicht der Fall ist, würden einfach nach und nach langsam immer mehr Miner offline gehen. Daher darf Bitcoins Wachstum nicht komplett stillstehen oder es gäbe Angriffsszenarien.

Aber das wäre wenn diese Welt so stabil wäre, dass man keinen Bitcoin bräuchte :eyes: … sicherlich

1 „Gefällt mir“

Genau. Bis zu dem Punkt an dem andere Miner wieder einschalten. Immer im Gleichgewicht.

Jeden Tag stellt sich jeder Miner die Frage ob er seine Hardware laufen lassen sollte oder nicht. Würde der Miner am Abend mit Minus dastehen, dann lässt er seine Hardware aus. Das ist glaube ich vielen nicht ganz klar, da immer nur von diesem „Was passiert 2140 Szenario“ gesprochen wird. Es ist ein extrem langsamer und gradueller Prozess, der nicht von einzelnen Ereignissen sondern von langfristigen Trends abhängig ist.

Kommt halt drauf an was man unter Wachstum versteht. Bitcoin ist schließlich kein Ponzi. :wink:
Die Sicherheitsfrage wird sich fast schon von selbst beantworten beantworten solange Bitcoin relevant bleibt (Und darauf wetten wir schließlich – Wer diese Wette nicht mitgeht muss sich auch diese Fragen nicht stellen). Wachstum auf den Kurs bezogen ist nicht notwendig, auch wenn das natürlich ein Nebeneffekt der Adoption ist.

Es gibt kein Szenario in dem die „Wird die Block Subsidy Bitcoin zerstören?“ Frage mit Ja beantwortet werden kann, denn viel früher würde Bitcoin durch nicht vorhandene Nachfrage einfach irrelevant werden.

2 „Gefällt mir“