Warnung vor Nuri! Solarisbank rät zur Strafanzeige

Hallo liebe Satoshi-Freunde!

Schon oft sind mir Geschichten über Nuri über den Weg gelaufen die Nuri in kein gutes Licht rücken. Ich dachte bisher das es sich bei den betroffenen um Einzelfälle handelt und irgendein Fehlverhalten der Personen vorlag.
Bis jetzt…nun hat es mich ebenfalls getroffen.

Die Kurzfassung für Lesefaule:

  • 04.10.21 Nuri fordert mich dazu auf Auskünfte über Bitcoin Transaktionen auf meine Cold storage zu geben. Mir wurde eine Frist von 5 Arbeitstagen gewährt. Die Mail habe ich leider übersehen.
  • 15.10.21 Mein Konto wurde von Nuri vorübergehend gesperrt
  • 15.10.21 Kontaktierung Support Nuri und Support Solarisbank, beide können mir keine Auskunft geben
  • 20.10.21 Nuri veranlasst die Kontoschließeung während ich die ganze Zeit mit dem Support von Nuri in Kontakt stehe und kooperationsbereit bin. Meine verbliebenen Bitcoin sind verloren.
  • 22.10.21 Solarisbank rät mir eine Strafanzeige zu eröffnen

Langfassung:

Ich habe Nuri dafür genutzt um Bitcoin zu kaufen und sie auf einen Cold storage zu schicken. Dafür habe ich die Nuri Vault verwendet von der ich mir fein säuberlich den Hauptschlüssel und den Backup-Schlüssel notiert habe. Es heißt schließlich - mit der Vault hast du die volle Kontrolle. Darauf kommen wir später zurück.

Am 04.10.21 habe ich eine Mail vom Nuri Support erhalten in der ich dazu aufgefordert wurde die Transaktionen von meiner Vault auf meine Cold storage zu erklären.
Dafür wurde mir eine Frist von 5 Arbeitstagen eingeräumt. 5 Arbeitstage!!!
Leider habe ich die Mail übersehen.

Daraufhin wurde ich am 15.10.21 darüber informiert das mein Nuri Konto vorübergehend gesperrt wird. Als Grund hat Nuri Vorgänge bei der Solarisbank genannt. Ich habe sofort den Support von Nuri kontaktiert und nach den genauen Hintergründen gefragt. Parallel habe ich den Support der Solarisbank kontaktiert.

Die Solarisbank antwortet mir das ich mit Nuri in Kontakt treten soll da Nuri die komplette Kundenbetreuung übernimmt.
Auf meine erste Kontaktanfrage zu Nuri bekam ich keine Antwort.

Am 20.10.21 bekam ich dann schon die Mail von Nuri das mein Konto nicht nur vorübergehend gesperrt, sondern geschlossen wurde. Daraufhin habe ich wieder den Support von Nuri kontaktiert und gefragt welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen damit mein Konto wieder eröffnet wird.
Nuri antwortete das die Solarisbank die Geschäftsbeziehung beendet hat und Nuri darüber keine Informationen hat. Es wäre nicht möglich mein Konto wieder zu eröffnen.

Wir fassen also zusammen: Weder Nuri, noch die Solarisbank können mir Informationen darüber geben weshalb mein Konto gesperrt wurde. Nice!
Darauf hin habe ich wieder dem Support der Solarisbank geschrieben und ihn darüber informiert das ich keinerlei Informationen von Nuri erhalte. Antwort im Originaltext:
"Sehr geehrter Herr …,

vielen Dank für Ihre erneute Nachricht.

Wir können Ihnen nur empfehlen, sich an die Polizei zu wenden und eine Strafanzeige zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Solarisbank"

Dann dachte ich: Okay, jetzt versuche ich meine verbliebenen Bitcoin von meiner Vault auf meinen Cold storage zu schieben. Ich habe folgende Anleitung verwendet:

Unter Punkt 8 ist von einem Referenzschlüssel die Rede. Was ist das?

Der Referenzschlüssel wird für die Wiederherstellung der Wallet benötigt. Leider wurde man beim Erstellungsprozess der Vault nicht darauf hingewiesen!!!
Der Hauptschlüssel und der Backup-Schlüssel sind ohne den Referenzschlüssel nutzlos.

Fazit: Da mein Konto geschlossen ist, komme ich nicht mehr an den Referenzschlüssel der über das Benutzerkonto abgerufen werden kann. Meine verbliebenen Bitcoin auf meiner Vault sind verloren.

Wenn jemand Hilfestellung bieten kann freue ich mich sehr! Aktuell bin ich echt verzweifelt und verstehe die Welt nicht mehr.
Ich gebe dem Support von Nuri nun noch ein paar Tage Zeit. Falls dieser nicht konstruktiv abläuft sehe ich leider nur die Möglichkeit der Strafanzeige.

@NuriSupport @Raphael_Bitwala

5 „Gefällt mir“

Hallo @Ernst-Haft

allem voran, sorry dass es dich getroffen hat! Ich hoffe du kannst die Sache zeitnah klären und kommst wieder an deine verbleibenden Bitcoins.

Wenn ich mich richtig erinnere hat man bei Bitwala nach Erstellung der Vault eine E-Mail mit exakt diesen Referenzschlüssel bekommen. Darin stand, dass man die E-Mail zur Sicherung des Referenzschlüssels sicher verwahren sollte und auch warum dies so wichtig sei.

Vielleicht hilft dir diese Anregung weiter?!

3 „Gefällt mir“

Wow, du bist ein Genie!
Danke!

Dann sollte ich zumindest die Wallet wieder herstellen können.

1 „Gefällt mir“

Die Nuri Vault ist eine 2von3 Multisig Wallet. D.h. zum Signieren von Transaktionen, also Transferieren von Coins, benötigst du nur zwei der drei Schlüssel. Mit den 2x 24 Wörtern, die du erhalten hast, hast du immer die benötigten zwei Schlüssel.

Bitwala BTC Senden wirklich das gleiche wie Empfangen - #5 von skyrmion

Allerdings musst du die Public Keys und damit die Adressen kennen, auf denen sich deine Coins befinden!

Hierfür müssen mindestens bei der Wallet Einrichtung, aber auch bei einer späteren Herstellung alle drei Schlüssel bekannt sein. Deine Public Keys und Adressen werden nämlich aus allen drei Schlüsseln abgeleitet.

Der Nuri Referenzschlüssel ist der xpub des dritten Schlüssels, den du für die Wiederherstellung benötigst. Ohne diesen könntest du zwar mit zwei Schlüsseln Transaktionen signieren, aber du kennst deine Adressen und Public Keys nicht.

Du kannst den Referenzschlüssel in deinem Bitwala Account anzeigen lassen und dann speichern.
Du erhältst ihn aber auch bei der Wallet-Erstellung in einer Email mit Betreff „Deine Wallet wurde erstellt! E-Mail enthält wichtige Information“.

2 „Gefällt mir“

Danke für deine Hilfe.
Meine Laune hebt sich wieder!

3 „Gefällt mir“

Das ist schon einmal gut! :slightly_smiling_face:

Da bin ich sehr gespannt. Die Antworten, die du von uns innerhalb einer halben Stunde erhalten hast, hätte dir der Nuri Support auch geben können.

Dass Nuri auch noch das Konto sperrt, während du mit ihnen in Kontakt stehst, und dich ohne Hilfe und im Glauben zurücklassen deine Bitcoin wären verloren, ist schon wirklich unterirdisch.

Ich lese jetzt seit ungefähr einem Jahr hier im Forum negative Berichte über Bitwala/Nuri und habe immer versucht Verständnis zu zeigen. Aber ich muss leider sagen auch mir reicht es. Der Laden ist sowohl technisch als auch organisatorisch einfach nicht empfehlenswert.

11 „Gefällt mir“

Schön zu lesen. Ich hoffe du kannst deine BTCs retten. :slightly_smiling_face:

Das hatte ich schon sehr früh bei denen gemerkt und alles dort abgezogen. Krass ist, das sie anstatt besser zu werden immer mehr abbauen.

2 „Gefällt mir“

Bitte poste hier - wenn das alles vorbei ist - wie es ausgegangen ist. Danke und ich drück die Daumen!

5 „Gefällt mir“

Zwischenstand zur Wallet Wiederherstellung:

Für die Wallet Wiederherstellung muss das Programm „BitGo wallet recovery wizard“ genutzt werden. Nach dem befolgen der Anweisungen zur Wiederherstellung erscheint eine Errormeldung.
„o.toWords is not a function“
Ich habe keine technischen Hintergrund und kann mir darunter nichts vorstellen.
Den Support von BitGo habe ich gerade kontaktiert.

Jetzt merke ich wie wichtig es ist seine eigene Bank zu sein! :grinning_face_with_smiling_eyes:

3 „Gefällt mir“

Auch ich habe vor einem Jahr schon vor den Problemen bei Bitwala gewarnt und bin komplett von denen weg. Mit Nuri scheinen die Probleme nicht besser geworden zu sein. Von dem was ich die ganze Zeit im Forum so lese, kann man sogar davon ausgehen, dass diese sogar eher zugenommen haben🤨

2 „Gefällt mir“

Schon ironisch, dass man bei Banken teilweise erklären muss, wieso man Geld auf eine Exchange schickt oder was man damit macht. Antwort: Genau weil ihr mir diese Frage stellt :smiley:

6 „Gefällt mir“

Die Solarisbank hat die Zusammenarbeit mit Nuri beendet?

Ist das nur für mich mehr als eine Randnotiz wert?

1 „Gefällt mir“

Das liest du raus, steht aber nirgendwo?

Steht im Eingansposting: „Nuri antwortete das die Solarisbank die Geschäftsbeziehung beendet hat und Nuri darüber keine Informationen hat. Es wäre nicht möglich mein Konto wieder zu eröffnen.“

Aber wahrscheinlich habe ich es falsch verstanden und es ist gemeint, dass Nuri sagt, die Solarisbank habe das KundenKonto gelöscht.

Dennoch sehr merkwürdig, dass die Solarisbank empfehlen soll Strafanzeige gegen Nuri zu stellen, kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen, möchte aber auch nicht unterstellen, dass das Ganze ausgedacht ist.

So oder so jede Menge Unprofessionalität und keinesfalls vertrauenserweckend das Ganze…

1 „Gefällt mir“

Ich würde zumindest davon ausgehen, dass die Beziehung Nuri - Solarisbank beschädigt ist und wir nicht langfristig darauf vertrauen sollten.

Erstmal hoffe ich, dass du über die Anleitung von Bit2Go deine Bitcoin retten konntest und wenn ja, dass du dir bereits die für dich passende HW Wallet geordert hast. (BitBox oder Ledger)

Das ist absolut richtig und das hätte ich jetzt auch angebracht. Ich habe die Mail mit dem Reference Key damals übrigens auch viel… vieeeeel zu spät und eigentlich nur noch aus Zufall gesehen. Daraufhin habe ich dann auch einen Freund kontaktiert gehabt um ihn sicherheitshalber diese Info weiterzugeben, der mir dann erst einmal auch 1000x gedankt hat, da bei, damals noch Bitwala, alle seine Funds lagen und er das ebenso nicht auf dem Schirm hatte.

Hier ist also absolut eine mangelnde Intransparenz vorhanden wenn Nuri heutzutage „einfach so“ Kundenkontos schließt… aus welchen Gründen auch immer!

Ich bin ebenso gespannt, was da noch zurückkommt. Ich teile auch gleiche Ansichten und Erfahrungen.

Meine Story: Ich habe mir vor etwa einem Jahr auch ein Bitwala Konto eingerichtet um darüber einen Sparplan laufen zu lassen. Entschieden habe ich mich dafür Kraken „hinter mir zu lassen“, weil ich dachte, etwas „mit Sitz in Deutschland“ ausprobieren zu wollen und Roman hat eben damals schon immer positiv von Bitwala berichtet. Grund für meine Kontoschließung (von meiner Seite ausgeführt) war, dass ich über einen Monat nicht an meine Funds dran gekommen bin, auf Grund eines Fehlers in der App. Ab und an musste/muss man seine 24 Wörter erneut eingeben und dabei ist mir (auch nach mehrmaligen Downloads der App und Softwareaktualisierung) beim eingeben der Wörter ein Fehlercode erschienen. Natürlich habe ich daraufhin das Bitwala Team verständigt… mehrfach… und außer die automatische Mail, kam nichts von Bitwala zurück… über einen Monat später hat die App dann wieder funktioniert und ich konnte meine dort liegenden Funds auf meinen Ledger abziehen und dann hieß es auch für mich nur noch Sayonara und Good Bye und Hallo zurück, geliebtes Kraken! Wie heißts… never touch a running system und so! :sweat_smile:

Ich bin auch absolut der Meinung, dass man gerade bei deutschsprachigen Anbietern gewisse Vorteile genießt und vielleicht auch in Zukunft aus regulatorischer Sicht noch viel mehr genießen könnte und es fühlt sich auch einfach besser an in „sein eigenes Land“ zu investieren… allerdings ist das nicht mit einem schlechten Kundenservice aufzuwiegen.

Kleine Anmerkung noch: Ich empfinde es übrigens als shady, wenn man als Unternehmen weiß, dass man momentan nicht sonderlich im Rampenlicht steht und dann doch weiter die Werbetrommel rührt mit wirklich hohen Summen (wieviel waren es letztens bei der Sparplan Aktion? 75€?) Naja, vielleicht sind die Marketing- und die Service Abteilungen ja zwei verschiedene Welten… das mag ich eigentlich gar nicht zu beurteilen, aber dennoch ist es am Ende eine Firma, über die wir sprechen.

…Naja, warten wir erst einmal ab, wie die Sache hier ausgeht. Ich hoffe @Ernst-Haft wird uns auf dem laufenden halten… und ich hoffe ebenso, dass Roman auf solche Threads dann doch auch immer mal wieder aufmerksam wird.

8 „Gefällt mir“

Also nachdem ich das hier alles gelesen habe wurde mir ganz unwohl. Ich habe jetzt auch erstmal meine Sats auf mein Hardware Wallet gezogen.

In Zukunft überlege ich wieder über Bison zu kaufen. Dort hatte ich bisher auch keine Probleme.

Ich hoffe das alles gut ausgeht für Dich.

3 „Gefällt mir“

Ich hatte ähnliche Erfahrungen gemacht, auch wenn meine nicht so schlimm geendet sind. Vor allem technisch und kundenservice-artig (was im Prinzip ja alles ist) hat sich bei Nuri / der Bitwala GmbH nicht viel verbessert. Die erste Red-Flag war, wo ich sehr ausführliche Fehlermeldungen aus der Solaris<>Bitwala API-Kommunikation angezeigt bekam. Als jemand der durchaus Ahnung von der Materie hat, war mir schon sofort suspekt, dass sowas an die Kunden ausgegeben wird. Hinzu kommen die zahlreichen Vorfälle hier im Forum - wie berichtet - inkl. dieser. Natürlich hat sich bei denen viel gebessert, man kam aber auch von ganz unten.
Die heutigen Vorfälle bekrägtigen meinen Wechsel zur Börse Stuttgart (mit BISON, für Anfänger, genau so günstig wie Bitwala, nie techn. Probleme gehabt, super Kundenservice) und BSDEX (auch Börse Stuttgart, der Exchange Part mit Orderburch, pervers günstige Preise) - übrings beide auch Solarisbank. Wer mehr API und Shitcoins will, macht mit Kraken imo nicht viel falsch.

Ich finde was Bitwala hier abzieht - sofern es denn stimmt - absolut unprofessionell und es ist auch nicht das erste mal das es insbesondere bei der Integration von Solaris und Bitwala/Nuri derart eklatant hakt, sowas geht gar nicht und BISON/BSDEX beweisen, dass es nicht die Schuld von Solaris ist, wie es von Nuri gerne dagestellt wird.

2 „Gefällt mir“

Sollte man ja generell eigentlich immer tun ab einem selbstbestimmten Betrag. :slight_smile:

Habe ich bislang auch noch nichts so richtig negatives drüber gehört, außer das die Überweisungen auf eine andere Wallet teilweise sehr lange dauern kann… bin mir damit aber auch nicht mehr zu 100% sicher. Also gern korrigieren, wenn ich da falsch liege.

In der Theorie sei aber auch gesagt, dass du vielleicht irgendwann von der Solarisbank ein Schreiben bekommen könntest, dass sie dir ebenso zur Strafanzeige gegen Bison raten, wenn es Ärger geben sollte. :sweat_smile: Was Krypto Regulatorik angeht, befinden wir uns mMn ja immer noch irgendwo in der Phase: „Wilder Westen“ …von daher! Lieber Coins rechtzeitig abziehen!

Bitcoin direkt in deine eigene Wallet kaufen mit Pocket Bitcoin soll auch sehr zu empfehlen sein. Direkt-Überweisung auf die eigene Wallet ist schon was feines!

5 „Gefällt mir“

Dauern i.d.R. 24h. Find ich persönlich nicht schlimm, zumal die für einem die Transaction Fees tragen.

Ich hatte Kontakt mit Solaris wegen BISON/BSDEX und ich wurde immer zuerst von Bison/BSDEX angeschrieben und mir wurde alles erklärt, von einem echten Mitarbeiter. Für mich war immer klar, welche Rolle BSDEX/BISON und welche Solaris spielt, warum Solaris dies fordert und warum BISON/BSDEX jenes von mir will. Ich habe auch - selbst am Wochenende - kompetenten Support innerhalb von teilweise sogar Minuten erhalten. Enormer Kontrast zu Bitwala, bei denen ich einfach direkt von Solaris kontaktiert wurde, nicht nachvollziehbar warum die jenes von mir wollten, im feinsten Juristendeutsch gab es entsprechene Nachrichten für Nachweise, etc. Ohne jetzt auf meine Probleme und Erfahrungen detailierter einzugehen.

Kleiner Tipp: Wer diese Nachricht liest (weil kein absoluter Noob), ist mit BSDEX deutlich besser dran als mit BISON. Sind beide Börse Stuttgart, beide Solaris, aber: BSDEX ist Börse, BISON ist Broker. Und BSDEX ist preislich einfach nur geil. Nicht nur deutlich günstiger als BISON, auch der sehr transparente und geringe Spread im Orderbuch lässt sich sehen. Gibt eine Gute App + Web-App. BISON nur Mobile.

Oh ja und Kraken oder Pocket Bitcoin sind ebenso passable Anbieter.

Ps: Wenn sich die beschriebenen Vorfälle bewahrheiten, sollte sich die bCyber GmbH die Partnerschaft gut überlegen. Ich sehe natürlich das es nicht sehr glaubwürdig und einigermaßen pikant ist, da man diese ja gerade erst öffentlichkeitswirksam wieder aufgenommen hat, von daher kann ich verstehen, in welcher Zwickmühle man da ist.

8 „Gefällt mir“