Moralisch vertretbar Altcoins zu kaufen/halten?

Dieses Thema ist an Bitcoiner gerichtet, Multicoiner oder Altcoiner könnten sich getriggert fühlen :smile:

Edit: der Thread ist leider fast komplett in eine off topic Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Altcoins abgedriftet.

Seit ich ein Bitcoin-(Währungs-)Maximalist bin, stelle ich mir immer wieder die Frage, ob ich es moralisch vertretbar finde wenn man als Maxi Altcoins kaufen oder halten würde.
Ich tendiere eher zu unmoralisch, da wir der Überzeugung sind, dass Altcoins gegen 0 gehen und sie folglich eine Art Ponzi-System sind, bei dem die frühen Investoren profitieren. Beim Kaufen/Halten unterstützt man den scam, weil man das Angebot verknappt und die Lebensdauer des scams erhöht. Selbst beim Verkaufen wird es interessant: Man handelt mit etwas wertlosem bzw völlig überbewerteten und wahrscheinlich fehlen dem Käufer die Infos über die man selbst verfügt. Man könnte sagen, dann ist er selber schuld, aber ich finde es trotzdem schwierig, etwas wertloses gegen etwas wertvolles zu tauschen.

Das moralisch Sauberste ist für mich wohl: Bei Erkenntnissen, die einen zum BTC-Maxi machen, sofort alle Altcoins verkaufen. Die absoluten Chads in orangefarbener Ritterrüstung shorten die Alts zusätzlich, um die scams schneller zu beenden :grin:

Moral ist bekanntlich auch individuell und daher bin ich gespannt wie ihr das seht!

1 Like

Nicht alle, manche haben durchaus ihren Usecase, z.B. „Zinscoins“ bei Lending, Coins für Smart Contracts, Tokenisierung ist auch ein Thema usw.

Bei Tokenisierung bin ich noch unschlüssig, ob das die Zukunft ist. Smart contracts können auch Bitcoin benutzen, und bei lending sind ebenfalls Bitcoin(derivate) möglich.

Die Existenz der Altcoins fördert aber den Wettbewerb und führt dazu, dass Bitcoin im Mainlayer oder im Second Layer neue Funktionen erhält die ursprünglich in Altcoins implementiert wurden, z.B. zukünftige Defi Apps auf dem Lightning Netzwerk basieren auf den Defi-Anwendungen der Ethereum Blockchan. Der Wettbewerb und die dahinterliegenden Entwickler müssen eben auch bezahlt werden und schaffen durch neue Usecases einen Nutzen für den Endanwender. Folglich ist nicht jedes dieser Systeme als Ponzi-Scheme zu bezeichnen, da das Investment langfristig zu Inventionen führen kann, auch wenn dann die Innovation (Invention + Erfolg/Anwendung im Markt) dann nicht auf dem ursprünglichen Alt-Netzwerk sondern dem Bitcoin Netzwerk erfolgt.

Außerdem verfolgt nicht jedes Altcoin Netzwerk den selben Usecase wie Bitcoin (Digitales Geld/Tauschmittel - Wertaufbewahrung/digitales Gold). Ich finde es vielen Entwicklern und Ingenieuren auch nicht fair gegenüber die Leistung dieser so herunter zu spielen und Ihnen reine Geldgier (Ponzi Scheme ) vorzuwerfen.

3 Like

Tokenisierung ist für mich die Zukunft. Tokenisierung von Unternehmen ersetzen Aktien. Tokenisierung von Immobilien ersetzen Anlagen durch Wohnungseigentum. Verbunden mit Smart Contracts wären dann Dividenden bzw. Mieteinnahmen vollautomatisch (anteilig, versteht sich). Der Handel wäre dezentral, ich könnte solche Anteile OTC einfach jemanden anders Traden usw. Auch Startup Finanzierung.

Dazu braucht es aber eine Blockchain die die Leistung bringt diese Anzahl an Tranactions und Smart Contracts zu bedienen, und da fällt BTC aus.

Und was hilft mir ein BTC Derivat? Ist ein locked oder wrapped BTC nicht genau das, eben ein Derivat in digitaler Form?

Ich sehe die Zukunft so dass es Branchen Altcoins geben wird. Aktien. Immobilien. Softwarelizenzen. Da werden sich mit der Zeit Standards durchsetzen. Ich glaube die Stärke von BTC ist und bleibt ein Store of Value (der neben anderen coexistieren kann wie z.B. Gold), aber für Mean of Payment wirds was anderes brauchen.

1 Like

Es sollte gar keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit von Altcoins werden.
Trotzdem kurz dazu: sehe ich anders. Es braucht überhaupt keine anderen Coins, höchstens für die Tokenisierung, für die aber auch kein DLT in Aussicht ist, der hierfür sicher genug ist und eine Lösung für das zentrale Problem dabei, das oracle Problem, sehe ich nicht. Das ist auch der Grund, warum ich keine use cases sehe außer Bitcoin und vielleicht irgendwann mal DAOs als Unternehmensform etc.

Für den Wettbewerb ist es vielleicht gut, qird sich erst noch zeigen, aber zu welchem Preis?
Das letzte ist ein Strohmann, man muss kein Scammer sein, um bei Altcoins zu entwickeln. Das habe ich auch nicht unterstellt. Als Erklärung genügt auch fehlendes Wissen.

Welcher DLT ist sicher genug dafür?
Wie soll man das oracle Problem lösen?
Warum sollte man Altcoins statt Bitcoin(-Derivate) für die genannten use cases verwenden, die mit Finanzierung etc zu tun haben? Es gibt nur Nachteile anderer Coins im Vergleich zum mit Abstand sichersten und akzeptiertesten - Bitcoin. Folglich gibt es langfristig keinen Grund Altcoins zu nutzen.

Ja genau. Naja es ist mit Bitcoin gedeckt (auf dem main layer gelockt) und daher wertvoll.

„Wie soll man das oracle Problem lösen?“
Chainlink bietet für den „Kunden“ 100% Sicherheit. Wenn die Nodebetreiber falsche Daten liefern dann verlieren die Nodebetreiber ihre gestaked Chainlinks. Die Nodebetreiber haben den Schaden und nicht der Kunde.

Der nächste große Defi Hype werden sowieso dezentrale Versicherungen. Damit erreicht man für den Kunden auch 100% Sicherheit.

Stablecoins haben übrigens auch ihre Daseinsberechtigung. Wenn man zb… nach einem Pump die Gewinne sichern will. Und man nicht auscashen will.

Finde es ganz allgemein etwas daneben, wenn man von einer Sache total überzeugt ist und alles andere für Schwachsinn hält. Kann daher null nachvollziehen wie man alle Altcoins über einen Kamm scheeren kann?! Hast du dich mit jedem Projekt beschäftigt? Hat kein Projekt mit seinem Token/Coin seine Daseinsberechtigung?

2 Like

Chainlink bietet keine Lösung für das Vertrauensproblem, die Mechanismen sind zu schwach, Täuschung ist trotzdem möglich und würde sich ab einem gewissen Betrag lohnen.

Man muss sich nur intensiv mit Bitcoin auseinandersetzen, dann kommt man zu dem Ergebnis. Wollte ich auch drei Jahre lang nicht verstehen.
Nein, kein Token/Coin hat eine Daseinsberechtigung außer Bitcoinderivate auf anderen DLTs, wenn sie auf der Bitcoin-Blockchain gelockt sind.

Finde es jetzt auch schade, dass Multicoiner trotz Warnung hier den Thread mit off topic füllen.

Das ist aber die Grundlage um deine Frage zu beantworten weil deine Aussage dass es unmoralisch sei stützt sich auf folgende Aussage:

Aber jetzt kommt die „was wäre wenn“ Frage. Was ist wenn Altcoins durchaus Utility haben die in der Zukunft verwendet werden und das Projekt durchaus seriös ist. Dann hast du die Basis für deine Aussage verloren.

1 Like

Man merkt das du aus der IOTA-Fanboy Sekte kommst !

Wer das nicht so sieht, fällt gar nicht in die Zielgruppe für die Fragestellung.

Auf unsachliche Art mit ad hominem versuchen mich in die Ecke der blinden Fanatiker zu stellen. Finde ich unpassend für das Forum.
Meine Sichtweise hat auch gar nichts mit IOTA zu tun, es ist ein normaler „Werdegang“ im space und bei mir rational begründet, nicht emotional oder monetär. Habe aber wohl durch meinen bias die Anzahl der BTC maxis hier überschätzt. Roman hat wohl noch viel zu tun :slight_smile:

Selten so ein Blödsinn hier im Forum gelesen :face_with_raised_eyebrow:

1 Like

Dann hör doch einfach mit deinen Blödeleien auf.

Mehr Inhalt, weniger Troll!

2 Like

Ich bin nun bald vier Jahre im Cryptospace und hab natürlich zuerst nur BTC gehalten ( geht wahrscheinlich jedem so:D ), 2017 stiess ich mit einem Freund auf Altcoins, in dieser Zeit habe ich mich noch nicht richtig mit Bitcoin auseinandergesetzt, fand die Idee von vielen Alts wirklich interessant, hatte aber auch paar Shitcoins:D das ist nun drei Jahre her und die Alts an die ich glaubte, da kann was daraus werden, stehen eigentlich immer noch genau gleich da. Seit dann habe ich mich extrem mit Bitcoin auseinandergesetzt, viele Bücher gelesen / Dokus darüber geschaut und ich kann heute eigentlich nur noch Bitcoin empfehlen. Ich sehe bei keinem anderem Projekt so viele Entwicklungen wie bei BTC selbst. Das Vertrauen ist in diesem Jahr so gestiegen, wer hätte das Anfang des Jahres gedacht? Es gibt noch paar Alts mit wirklichem Usecase aber ich will die hier jetzt nicht shillen:D schlussendlich muss jeder selbst Wissen, wohin er sein Geld steckt :slight_smile: schöne Weihnachtszeit wünsche ich euch allen! :slight_smile:

2 Like

Da hast du recht mein Argument war auf deine Aussage bezogen ein „Strohmann“, das bitte ich zu entschuldigen. Die Aussage war auch nicht nur auf dich bezogen, sondern hat meine emotionale Reaktion auf die Aussagen vieler User hier im Forum und in der Telegram Gruppe in letzter Zeit wiedergespiegelt. Ich vermisse in letzter Zeit einfach eine gewisse Technologie Offenheit gegen über anderen seriösen Projekten, die garnicht behaupten das Problem zu lösen, welches Bitcoin gelöst hat. Schließlich heißt dieses/er Forum/Kanal ja auch Blocktrainer und nicht Bitcoin Trainer. Die Zukunft wird zeigen, ob der Markt für alle Anwendungen ein 100% sicheres System braucht, oder ob eine enorme Steigerung der Sicherheit und Dezentralisierung gegenüber dem aktuellen System bereits ausreicht, weil die Grenzkosten für weitere Sicherheit Richtung 100% die Erlöse übersteigen. Sicherheit ist immer relativ.

3 Like