Meinungen zu SafePal Hardware Wallet

Hallo Leute,

habe heute durch Zufall das SafePal Hardware Wallet S1 – SafePal Wallet gefunden.

Macht für mich einen guten Eindruck. Viele supported Coins, komplett offline (USB Kabel nur zum laden), Kamera für QR Codes, großes Farbdisplay und Buttons!!! (D-Pad). Das ganze zu einem Knallerpreis von zur Zeit 39,99$.

Was haltet ihr davon? Seht ihr irgendwelche Schwachstellen?

Grüße
Mia

Hier gibt es schon einmal einen Thread-Versuch, aber recht wenig Rückmeldungen:

SafePal Binance Hardware Wallet

Knöpfe sind schon mal nicht schlecht. Aber wird von den größeren Wallets nicht unterstützt.

Jupp das ist wirklich nur ein „Thread-Versuch“ :wink:

Na ja, wenn es von sich aus schon alle Coins untersützt, die ich besitzte, ist das mit den größeren Wallets (Electrum usw.) nicht wirklich schlimm, zumindest nicht für mich. :slightly_smiling_face:

Die Kamera, das „große“ Display und die 5 Buttons reizen mich schon. Von der hardwareseite finde ich es definitiv besser als die BitBox02. Das beste ist, das alles auf Deutsch ist. (für mich nicht so wichtig aber sicherlich für andere hier)

Da brauch ich ein wenig mehr Input, wieso ist Binance unsympathisch? Mir ist hier im Forum schon ein paar mal aufgefallen, das Binance gebasht wird, warum?

Binance hat zusammen mit den Börsen Huobi und Poloniex vor ca. einem Jahr Justin Sun dabei geholfen, die Steem Blockchain kurzfristig zu übernehmen (Proof of Stake). Sie haben hierbei die Stake Power der Coins ausgenutzt, welche ihre Kunden auf den Börsen liegen hatten.

Nachdem dem Shitstorm der Community haben sie dann einen Rückzieher gemacht und sich dumm gestellt. Sie wollten angeblich nur im Sinne ihrer Kunden handeln.

Binance Letter to the STEEM Community

Die Lehren aus diesem Vorfall sind für mich:

  1. Not your Keys, not your Coins! So viel wie möglich runter von den Exchanges.
    Man sollte z.B. mal darüber nachdenken, warum Binance seit einigen Monaten Cardano Staking mit einer Verzinsung anbietet, die weit über den Staking Rewards von ca. 5% liegt. Je nachdem wie lange man die Coins locked, erhält man bis zu 17,49% bei 3 Monaten. Hierdurch liegen inzwischen fast 10% der aktuell verfügbaren ADA auf Binance Wallets.

  2. Gleichzeitig zeigt mir der Steem Vorfall aber auch, dass wenige Parteien, die ein PoS Netzwerk übernehmen möchten, nicht einfach damit durchkommen. Siehe auch Romans Video mit Flo von gestern.
    Nach der Übernahme hatte die Community die Steem Blockchain in ein neues Netzwerk geforkt, ohne die Coins von Justin Sun und seinen Unterstützern zu übernehmen. Außerdem war der Unmut so groß, dass z.B. von Binance kurz danach zurückgerudert wurde, da sie einen Ruf zu verlieren hatten und weiterhin im Geschäft bleiben wollten.
    Je bekannter und verbreiteter Kryptowährungen werden, um so mehr werden die User auf solche potentiellen Zentralisierungsprobleme achten. In der Cardano Community ist das Binance Angebot z.B. schon seit Monaten ein Thema, das jeder kennt. Nur der breiten Masse ist das evtl. auch wegen Unwissenheit egal und sie nehmen die 17% mit. Das ist einfach nur dumm, da ihre Coins in einem angegriffenen Netzwerk gar nichts mehr wert wären, wenn der Kurs einbricht.

Ansonsten kann ich nichts gegen Binance sagen. Aber wer einmal lügt, …

Deshalb bin ich seit einiger Zeit bei Kraken, auch wenn sie keine so schöne Oberfläche haben und minimalst teurer sind.

3 „Gefällt mir“

Das wusste ich nicht (war damals aber auch noch nicht so crypto affin). Das ist ja krass. Jetzt kann man die Meinungen durchaus verstehen. Danke für die Aufklärung. :slightly_smiling_face:

Jupp war mir auch schon aufgefallen.

Meine nicht. :joy: Staking ist mir zu nervig → Steuern.

Ja, die breite Masse, der wir durch ihr Lemmingverhalten soooooo tolle Sachen zu verdanken haben. (Achtung Sarkasmus!) Die meisten sehen nur das schnelle und einfache Geld und merken nicht, das das meistens im Widerspruch steht.

Da ist definitiv was dran.

Finde Kraken auch gut. Nur ist mir ihr Lemmingverhalten in Bezug auf XRP sauer aufgestoßen. (eine Börse reagiert unverhätnismäßig und die anderen rennen schön hinterher)

1 „Gefällt mir“

Schade, das es anscheined keine User der SafePal Hardware Wallet hier im Forum gibt.
Ledger und Trezor haben da wohl den Markt unter sich aufgeteilt :wink: Obwohl ich die SafePal Wallet auf den ersten und zeiten Blick echt gut finde.

Werde mal bei REDDIT recherchieren…mal schauen ob ich einen Haken finde.

Oder es melden sich doch noch User hier, mit denen man sich austauschen kann.

1 „Gefällt mir“

Ich habe die Safepal Wallet ebenfalls und damals erfolglos versucht ne Diskussion darüber zu starten.
Außerdem habe ich noch nen Ledger. Safepal gefällt mir aber um einiges besser, besonders die zugehörige Handy App ist für mich mittlerweile zur Wollmilchsau geworden.

Hab alle möglchen Softwallets durchprobiert, Safepal hat für meine Zwecke die meisten und sinnvollsten Funktionen und dann noch die günstige Hardwarewallet, perfekte Kombination.

2 „Gefällt mir“

Das scheint sich bei mir fortzusetzen. Der Markt hat sich anscheinend wirklich unter Ledger und Trezor aufgeteilt. BitBox und SafePal sind Randerscheinungen. :slightly_smiling_face:

Das klingt sehr gut.

Habe dazu mal ein paar Fragen. :wink:

  • Werden Cardano und Polkadot voll unterstützt?

  • Kann man bei den einzelnen Coins „Custom Fees“ einstellen bzw, komplett frei wählen, also zB. bei ETH im Extremfall nur 1 GWEI?

  • Kannst du ein paar Beispiele aufzählen, warum die App mittlerweile eine Wollmilchsau ist?

Hast du direkt SafePal bei https://www.safepal.io/ bestellt? Oder über einen anderen Shop?

Der Preis für die Wallet liegt zZ. bei 39,99$ plus 6$ Versand. Also 46$ → umgerechnet zum jetzigen Kurs gerade mal 38,20€, was für das, was das Teil kann, unschlagbar ist. Kann mir daher immer noch nicht vorstellen, das du hier der einzigeste bist.

Cardano & Polkadot sind auswählbar

Custom Fees: Hab jetzt mal bei ETH und BTC nachgeschaut, bei beiden habe ich einen Schieberegler, kann aber auch einfach ne Zahl eingeben.

Was die Funktionen angehen kopiere ich das mal aus meinem alten Beitrag:

Zur Verwaltung gibt es eine Smartphone App, welche eine unbegrenzte Anzahl an Beobachtungswallets, Smartphone Seed Wallets und SafePal Hardware Wallets verwalten kann.
DApps Browser, Coins per Kreditkarte kaufen, Anonymer Zugang zu Binance DEX buy/sell/swap…

Das kannst aber alles sofort selbst testen, die Smartphone App ist auch ohne Hardware vollständig nutzbar. Wenn du später die Hardware kaufst, kannst sie einfach hinzufügen.

Auf Telegram gibt es einen guten und schnellen Support, allerdings wimmelt es vor Gaunern, die Dir vor den Supportern antworten, um Dir Deinen Seed aus den Rippen zu leiern.
Die fliegen zwar schnell auf & raus, neue sind aber sofort zur Stelle.

1 „Gefällt mir“

Bist du sicher das Cardano (ADA) vorhanden ist. Auf der Website habe ich nur Polkadot (DOT) gesehen.

Nur über die App oder auch in der SafePal Hardware Wallet.

Das klingt super.

Danke für den Tip, das werde ich morgen mal testen. Ich frage mich nur wie das gehen soll, im nachhinein die Hardwarewallet mit der App zu verbinden. Man muss ja seine Transaktionen damit signieren,

Hast du direkt SafePal bei https://www.safepal.io/ bestellt? Oder über einen anderen Shop?

Also wenn ich in der App unter der Hardware Wallet Cardano eingebe erscheint ADA (Bep2), ADA (Bep20) und CDO (TRC10).

Die App kann unzählige HD Wallets verwalten (Soft-, Hard-, Beobachtungswallets), wenn Du Dir nen Safepal gekauft hast, kannst diese als eigenständige Wallet hinzufügen. Guthaben musst dann natürlich von der SoftWallet zur Hardwallet versenden, damit es über diese abgesichert ist.
Ich hatte vorher jede Menge unterschiedliche Wallets (Coinbase Wallet,Trust…), die habe ich alle hier rein verschoben, sprich den Seed importiert.

Direkt in deren Shop gekauft, denk an Roman: „Niemals woanders kaufen“.

1 „Gefällt mir“

Ok danke. Das sind nur die Binance Chains nicht das Mainnet. Aber nicht schlimm habe die ADA andersweitig sicher verwahrt.

Dachte ich mir dann schon. :slightly_smiling_face:

Wenn man die anderen Wallets (zB Coinbase Wallet etc) in die SafePal App integriert (Seed importiert), können/ müssen dann die ausgehenden Transaktionen aus diesen Wallets mit der SafePal Hardware Wallet (dem Gerät) signiert/ bestätigt werden? Wenn ja wäre das voll genial.

Jupp bei nur 6$ Versand sollte man das definitiv tun. Pech hat man dann halt nur, wenn es kaputt ankommt bzw kaputt geht. In die USA zurüchschicken wäre teuerer als das Gerät selbst. :wink:

Nein, das widerspricht ja dem Sinn eines Hardware Wallets, dass der Seed niemals auf einem Gerät gespeichert ist, was online ist. In diesem Fall wäre ja der Seed sowohl auf dem alten Wallet (Handy), wie auch auf dem neuen importierten Wallet (Handy) schon einmal online gewesen.

Vermutlich könntest Du deinen alten Seed direkt im Hardwarewallet eingeben und über die Softwallet verwalten, dann könntest damit auch signieren, allerdings wäre der Sicherheitsgedanke dahinter nicht mehr 100% erfüllt.

1 „Gefällt mir“

Da stehe ich gerade auf den Schlauch :slightly_smiling_face: Du hattst ja geschrieben, das du jede Menge unterschiedliche Wallets (Coinbase Wallet,Trust…), in die SafePal App importiert hast. Wie sicherst du die importierten Wallets vor Missbrauch ab bzw. warum hast du denn die verschiedenen Walllets in die SafePal App importiert?

Na die importieren Wallets sind nicht besser oder schlechter gesichert wie in jeder anderen Wallet auch, halt mit Fingerabdruck und Pin. Die habe ich nur da rein gemacht, weil mir die Safepal App mehr Funktionsvielfalt bietet.
Da habe ich auch nur kleine Beträge drauf zum täglichen Gebrauch. Willst über die Hardware sichern, musst Du die Coins auch darauf schicken. In der App kannst halt zwischen den Wallets wechseln.

Beachte die Bezeichnungen:
Mnemoric Wallet mit Seed
Observation - Beobachtung
Hardware Wallet

1 „Gefällt mir“

Oki doki, jetzt hab ich es kappiert. :joy:

Durch deinen Screenshot ist leider noch eine Frage entstanden:

Ich hatte gelesen, das es die SafePal App auch in Deutsch gibt, bei dir scheint sie aber in Englisch zu sein…kann man sie auf Deutsch umstellen? Oder ist die Übersetzung dann so schrecklich, das es in Englisch besser ist? :wink:

In den Videos zum SafePal Hardware Wallet wurde gezeigt, das das Menü in Deutsch auswählbar ist. Stimmt das?

Beherrsche Englisch zwar halbwegs…deutsch ist mir aber lieber. :slightly_smiling_face:

Den Screenshot habe ich aus Google, ist also nicht meiner. Die App kann man aber auf deutsch umstellen, das Gerät selbst auch, da sind aber nur ne handvoll Menüpunkte, von daher speilt das keine Rolle.

1 „Gefällt mir“

Klasse, danke dir für die Hilfe! :slightly_smiling_face:

Der Ledger nervt nur noch. Ständig eine App deinstllieren, damit man eine Andere installieren kann. Ich sehe es auch nicht ein, mir den X zu kaufen. Werde ihn nur npch als Cold Cold Storage nutzen. :wink:

Werde mir das gute Stück bestellen und mich dann „reinwuseln“. Damit macht das „Arbeiten“ sicher mehr Spass.

1 „Gefällt mir“

Hallo @skyrmion :slightly_smiling_face:

Du hast bei den BIP Standards ja den Durchblick im Gegensatz zu mir …ich Blick da immer noch nicht komplett durch. :wink:

Ich habe die angehängte Info zu meiner hoffentlich bald eintreffenden SafePal HW gefunden.

Sie unterstützt den BIP44 Standard. Nach meinen Verständnis müsste man dort den Ledger Seed eingeben können und dann die von der SafePall Wallet unterstützten Coins (BTC, ETH etc.) wiederherstellen können.

Ergo, müsste es auch möglich sein, den SafePal Seed in den Ledger einzugeben und seine Coins dort wiederstellen. Liege ich da richtig?

Das ist eine sehr gut Frage! In deinem Ada Lite Thread hatten wir das neulich erst diskutiert:

Im BIP43 steht, dass man die genaue Ableitung der Keys in einem gesonderten BIP beschreiben soll.

Bei Bitcoin sind das z.B. BIP44, BIP49 oder BIP84, je nachdem welchen Adresstyp man verwendet.

Bei Cardano gibt es dafür das CIP3.

Aus meiner heutigen Sicht hält sich Ledger an die BIP Standards, aber Trezor wiederum an das von Cardano empfohlene Icarus Verfahren im CIP3. Deshalb kannst du bei diesen beiden HW Wallets nicht einfach die 24 Wörter übernehmen und hast deine Coins wieder.

Wie es bei der SafePal Wallet ist weiß ich leider nicht. Im Allgemeinen halten sie sich nach deinem Ausschnitt an BIP44. Aber das muss für die Cardano App, die für diese Wallet geschrieben wurde, erst einmal nichts heißen.

1 „Gefällt mir“