Konto Herstellung Geld geklaut

Ich habe vor kurzem ein wallet bei brd erstellt und ich habe dort 14,000€ deponiert brd wurde aufgekauft von coinbase wallet. Ich sollte über brd ein wiederherstellen bei coinbase wallet generieren.dies habe ich gemacht aber meine böse wurde nur zum Teil übertragen und mein Kontostand war nicht sichtbar.Aus Verzweiflung habe ich dann bei den falschen Leuten Hilfe gesucht. Ich habe meine key aus Verzweiflung weiter gegeben und habe dann ein Minus von 14.000€ aufeinmal gesehen.das Geld war drauf aber wohl irgendwie versteckt.als ich mir dann bei Blue wallet eine Brieftasche erstellt habe hab ich alle Transaktionen gesehen und das Geld war weg.gibt es Möglichkeiten es wieder zu holen???
Ich habe 2 Wochen irgendwann bei brd jemanden zu erreichen und bei coinbase wallet alles hat nix gebracht deswegen war ich auch verzweifelt und nachlässig….ich hoffe irgendjemand kann mir helfen?

Ich habe auch viele versucht und in Telegramm haben mir 2-3 Personen wo ich mir nicht sicher bin ob sie seriös sind unterhalten.
Die meintein ich könnte das Geld wieder holen in dem ich vpn aus mache und über ein link die Transaktion rückgängig machen könnte.






Es sind 2 Tage jetzt vergangen und die Personen meinen es wäre machbar es wieder zu bekommen.

Dann ist dein Geld verloren. End of story.

Brich bitte sofort den Kontakt mit sämtlichen „Beratern“ die vorgeben dir „helfen“ zu wollen ab, das sind alles Betrugsmethoden. Die wollen dir nur noch mehr Geld abnehmen!

Tut mir leid für dich, aber 14.000€ in einer Hot Wallet zu verwahren ist massiv fahrlässig und deine Mnemonic weiter zu geben ist das schlimmste was du machen kannst. Wer den Schlüssel kontrolliert, dem gehören die Bitcoin. Transaktionen sind final und können nicht rückgängig gemacht werden.

Schau mal in diesen Thread:

Und in unseren Thread allgemein zu Betrugsmethoden:

8 „Gefällt mir“

Nachdem ich diesen Thread gelesen hatte, war ich extrem verunsichert, denn ich musste ebenfalls von BRD auf Coinbase Wallet umsatteln (wohlgemerkt „Wallet“ und nicht die Handelsplattform Coinbase selbst). Im Prinzip ist der Weg aus dem BRD-Wallet eindeutig und simpel vorgegeben mit allen Schritten. (Download der app, Recovery Seed aufschreiben, usw). Doch beim Weiterleiten in den App-Store wurde mir eine Coinbase Wallet vom Anbieter Toshi Holdings angezeigt. Das liess bei mir erstmal alle Alarmglocken aufleuchten! Doch nach einiger Recherche fand ich heraus, dass das tatsächlich der Wallet-Anbieter ist und Coinbase (Coinbase Inc.) die App für die Handelsplattform selbst ist. Alle funds wurden sofort übertragen und verfügbar.

Kleiner Tipp zum importieren von BRD Wallet Seeds. Die BRD Wallet benutzt einen anderen derivation path als andere Wallets. BlueWallet erkennt bei Eingabe eines BRD Seeds diesen, stellt standardmäßig aber nur die lagacy Wallet her. Falls man eine BRD SegWit Adresse in BlueWallet importieren möchte geht das über den erweiterten Modus mit dem derivation path m/0

Ja ich hab als es zu spät war den key in die blue wallet eingegeben und alle Transaktionen waren direkt das aber beim Wechsel zur coinbase wallet hat der Vorgang irgendwie gestoppt und nicht viele Daten übertragen….drauf hin war ich ja so aufgebracht weil ich den Vorgang nicht wiederholen komnte. Ich habe die App mehrmals deinstalliert aber mein Gerät wurde immer wieder erkannt und mir immer den unvollständigen Kontostand angezeigt obwohl es wirklich wohl versteckt da war.zu dem Zeitpunkt dachte ich ja die ganze Zeit es wäre bereits weg was sich dann als falsch rausgestellt hat :pensive:

@Tucosalamanca Die Transaktion in der Blockchain kann keiner mehr rueckgaengig machen. Deshalb ist deine beste Chance eine Strafanzeige gegen einen noch unbekannten Binance-Kunden bei der Polizei zu erstatten mit den folgenden Infos. Der Taeter hat gar nichts zur Verschleierung getan und nutzt vielfach die gleichen Adressen. Deshalb ist die Chance nicht schlecht, dass Vermoegen von ihm beschlagnahmt werden kann.

Deine coins gingen in Transaktion 4f6cb291236cb557b5ef0f850128253c42f498c085b533b9aa5958390c2356d6 an Adresse bc1qj8974nnxzskp7gmsvatga67dgxlcm7ghlz8jqg . Dies ist die Einzahlung eines Binancekunden, die Adresse wurde bereits 100 mal verwendet. Dies ist deshalb eine Binance-Einzahladresse, da alle Guthaben an die Binance-Sammeladresse bc1qm34lsc65zpw79lxes69zkqmk6ee3ewf0j77s3h weitergeleitet werden.

Der Fall ist also einfach. Die Polizei teilt diesen Sachverhalt dem Binance-Support mit, die pruefen ob es Guthaben zum einfrieren gibt (jetzt oder auch in Zukunft) und alternativ haben sie ggfls die id, eine Bankverbindung oder Abhebeadressen des Taeters.

Viel Erfolg!

P.S: Die meisten Betrueger verhalten sich uebrigens dumm was die Verschleierung betrifft. Sie waren schon Dutzende Male erfolgreich, weil niemand sie verfolgt. Sie merken also gar nicht wie naiv sie sind, weil es immer gut geht. Die Polizei macht fast nichts, da sie viel zu wenige Experten mit Sachkenntnis hat und in Foren wird den Leuten immer nur gesagt dass das nicht geht. Weiterhin haben viele schlechte Erfahrungen mit Recoveryfirmen gemacht, von denen die meisten Abzocker sind. Aber wenn du mit Nachverfolgungsdaten zur Polizei gehst, dann ist es fuer sie klassiche Ermittlung. Wenn die aufnehmenden Beamten nichts verstehen, dann koennen sie das an eine Fachabteilung weiterleiten. Das kann in 24h erledigt sein, also lass dich nicht wochenlang hinhalten.

5 „Gefällt mir“