Buy the fu**ing Dip NOW

Mich interessiert nur Bitcoin, da ich auf dieser Welt wohne.

3 „Gefällt mir“

Du verstehst meine Aussage nicht.

€ und Zinserhöhungen haben so gut wie keine Auswirkung auf die Weltwirtschaft bzw. den BTC Kurs. Dies war ja deine Frage. OB die EU ein paar Basispunkte erhöht oder senkt wird sich nicht im Kurs wiederspiegeln.

Ganz anders beim Dollar, da dieser weitaus mehr Gewicht hat. Da wirst du direkt eine Auswirkung bei Kursen sehen (auch außerhalb von Krypto).

Deswegen ist der Euro in Bezug auf deine Frage völlig uninteressant.

Naja, das würde ich nicht so unterschreiben.
Die EZB hat mit der Aussage, aber dann sind wir ggf. fertig und einem Inflationsziel für 2024 von 3% dafür gesorgt, dass der € zum Dollar abwertet. Starker Dollar bedeutet für uns höhere Kurse, da wir mit € bezahlen, selbst wenn die Kurse in $ stabil bleiben.
Der DAX und co steigen, aufgrund das die Märkte sich freuen, weil die EZB sagt sie sind fertig.
Als letztes macht der € 1/3 des IWF aus und hat damit durchaus einen Einfluss.
Vom Welt-BIP liegt die EU mit 23,5% vor den USA mit 21,8% und China mit 12,7%

1 „Gefällt mir“

Klar bewirkt es irgendetwas und vielleicht auch indirekt und zu späteren Zeitpunkt.

Aber es geht ja um einen direkten Einfluss auf den BTC-Kurs, wie Larry fragte. Und da sind Treffen der EZB und ähnliches nie ein nennenswerter Punkt, wo alle die Woche drauf warten.

Ganz anders bei FED-Entscheidungen der Amerikaner. Da sitzen ja alle gepannt schon eine Woche vorher und der Markt reagiert prompt.
Deswegen meine „krasse“ Aussage. Niemand sitzt da und sagt Ohhh Shit diese Woche spricht Lagarde und wie werden wohl die Zinsen gesenkt/angehoben ? ! ? ! ? !

Die Amerikaner bestimmen momentan den Großteil des Marktgeschehens. Europa spielt dabei eine deutlich niedrigere Rolle

Die heftige Marktreaktion gestern sagt aber etwas ganz anderes.

Also ich hab auch schon mal nach Gründen gesucht, warum der Bitcoin und der ganze restliche Cryptomarkt eingebrochen sind und nichts gefunden und dann festgestellt, dass der Bitcoin-Kurs offiziell völlig stabil ist… dann hab ich auf meiner Exchange mal von CHF auf EUR bzw. USD umgestellt, und siehe da, nur die beiden Fiatwährungen haben gegenüber dem Franken korrigiert, so dass ich plötzlich mehr für mein Geld bekommen hätte.
Ich hätte jetzt auch erwartet, dass nach dem Zinsentscheid der Euro stärker werden würde und der Bitcoinkurs, obwohl in Dollar stabil, scheinbar runtergehen würde…

Aber keine Sorge, es scheint im Moment kaum Interesse am Handel mit Bitcoin da zu sein, so dass es Wale und Market Maker einfacher haben, den Markt in eine bestimmte Richtung zu lenken, und die Liquidität so 10% unter dem aktuellen Preis werden sie sich vermutlich noch irgendwann abholen wollen. Dort könnte dann ein Trendwendebereich für die Jahresendrally sein… aber schaun mer mal, vielleicht rauscht ja Binance noch ab oder es wird ein BTC-ETF genehmigt, dann ist alles wieder anders.

Ein Dip bezieht sich auf eine in einem kurzen Zeitraum veränderte Preisspanne.
Es gibt Marktzyklen und in diesem finden halt Dips statt.

Es gilt zu wissen, in welcher Phase wir uns im Marktzyklus befinden und daraus berechnen wir die Wichtigkeit, in wie weit der Kurs gesunken ist. Wir schauen uns die Jahrescandles an und beurteilen dann, ob eine gute Kaufchance besteht.

Oder du kannst es auch so machen,:

Leute wie sieht’s aus ?
Hätte noch 4k zum investieren, warte aber dauernd auf den DIP…
Kommt der nochmal ? So unter 25.000 wäre super!
Wie sieht’s denn makroökonomisch und wirtschaftlich aus ? Gibt’s nochmal einen Crash am Aktienmarkt, der den Bitcoin runterziehen könnte ?
VG

Universal gesehen sage ich, da kommt auf jeden Fall noch mal ein Dip. Aber wann und in welcher Höhe, kann ich dir nicht sagen.

  1. Option: alles rein
  2. Option: warten, bis die 25k kommen
  3. Option: Einfach auf x Raten aufteilen und monatlich kaufen, egal wie‘s grad steht.

Also, Tor 1, Tor 2 oder Tor 3?
Oder doch lieber den Umschlag?

Wenn genug verkaufen …

Werden übrigens immer mehr HODLER, die nicht verkaufen.

Dann wollen wir mal hoffen, dass du den Dip nicht verschlafen hast.

1 „Gefällt mir“

Ich hatte jetzt auch eine größere Summe über:

Hab 20% direkt jetzt reingesteckt. Dann DCAe ich pro Woche + 2 Kauforder live, wenn der Preis doch nochmal fällt. Somit fahre ich ganz gut. Kauforder werden wöchentlich angepasst und falls eine getriggert wird, wird wieder eine gesetzt. Derzeit habe ich die bei 26.000€ und 25.000€

[MOD-Edit: Offenlegung des BTC Vermögens entfernt.]

Stelle somit fest, dass ich alle Optionen von @DerFlocke abgedeckt habe und mich nicht entscheiden musste.

1 „Gefällt mir“

Hab hier auch noch ne Ladung MSCI World, wo auf Umschichtung wartet. Stelle mir also auch diese Frage… :grimacing:

Ah, das war also im Umschlag. :sweat_smile:

Ich sag’s Mal so wenn du noch weniger als 1-2 Bitcoins hast würde ich sofort alles reinstecken.
Wenn du mehr hast kannst du dir das Risiko erlauben auf einen dip zu warten und eventuell den Einstieg zu verpassen

Keine Sorge, bald kommt FOMO, da denkst du über einen DIP nicht mehr nach!

:grin:

Ich würde wen du noch keine Bitcoins hast die hälfte investiere

Und mich mit dem Rest auf die Lauer legen.

Wenn du schon viel hast würde ich noch warten und nur einen kleinen Teil investieren so 200 Euro monatlich.

Hinweis. Du solltest sowas nicht öffentlich in Foren schreiben, um ein gutes Angriffsziel abzugeben.
Am besten du editierst das nochmal weg :slight_smile:

3 „Gefällt mir“

Huhu,

ist doch ein Tag zu feiern. :grinning: aber ok, ich nehm es wieder raus.

Du müsstest das dann aber auch in deinem Zitat bearbeiten.

1 „Gefällt mir“

Feier wie @renna schon sagt, lieber alleine. Du wirst das sonst nie mehr los.

Wo wohnst Du denn? Gib mal Anschrift, ich bringe Dir ein Geschenk vorbei. :grin:

1 „Gefällt mir“