Breaking: Bitcoin wird gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador

Veröffentlicht auf: Breaking: Bitcoin wird gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador - Blocktrainer

Der Präsident von El Salvador hat verkündet, dass Bitcoin künftig gesetzliches Zahlungsmittel in seinem Land werden soll.

9 Like

What the fucking fuck :partying_face::partying_face:
Das ist mal eine krasse News

1 Like

48 % der Bevölkerung El Salvadors leben unterhalb der Armutsgrenze

na bum

Was da mit Strike jetzt passiert ist doch erstmal die deutliche Erleichterung von Dollar Transaktionen.
Dafür muss ja niemand ( auch nicht die Regierung im großen Stil ) BTC halten !?

Oh wow!!!

Dann wird BTC also ab jetzt alle Probleme des Landes lösen?
Wie wirkt sich BTC auf die Armut im Lande aus?
Und wie wird das dann Massentauglich? Werden da der ganzen Bevölkerung Ledgers oder Bitbox’en, Handys, und Raspis fürs Lightning verteilt?
Oder wird dies ev nur der Elite und den Drogenbaronen etwas bringen?
Ob eine solche Nachricht bei den 48% welche unter der Armutsgrenze leben auch solch eine Euphorie auslöst wie teilweise posts im Forum?
Ich glaube, die haben ganz andere Probleme als BTC!

@Maro Was soll das ganze getrolle hier? Willst du Ärger? Hast du keine Hobbys? Oder einfach Langeweile? Jeder Post von dir ist negativ und das auf eine absolut lächerliche Weise.

Wenn du Dinge in Frage stellst dann tu das gerne aber bitte vernünftig und ohne diese Schnippischen Bemerkungen.

4 Like

Du bist ja offenbar ein Experte.

Warst Du mal da? Hast Du dort Verwandte? Oder woher kommt Dein Wissen über die Probleme und (mögliche) Lösungen?

4 Like

da muss man kein Land besuchen, um an Infos zu kommen. Google genügt

Negativ?

solche Frage drängen sich doch auf!

Erst recht wenn eine Euphorie ausbricht wie letzte Nacht mit Breaking News, dem quasi Erignis des jahres, etc…

Die Fragen mögen berechtigte sein. Deine Art und Weise dies auszudrücken ist aber unmöglich und hat nichts mit einer sachlichen Diskussion zu tun. Das einzige was du versuchst ist Bitcoin ins lächerliche zu ziehen.

5 Like

Und du, hast keine Antworten auf die Fragen?

Nein dazu hab ich die ökonomischen Aspekte noch bei weitem nicht ausreichend verstanden.

Zum anderen sehe ich es auch nicht das Bitcoin schon bereits soweit ist als landeswährung benutzt zu werden.

Es ist schlicht zu Volatil dafür. Und der Umgang doch noch recht komplex.

Dennoch glaube ich das Bitcoin mit seinen Eigenschaften dazu in der Lage sein wird in ferner Zukunft eine landeswährung zu sein.

Ein Zahlungsmittel kann er heute schon abbilden. Auch wenn es suf Grund der noch viel zu hohen Volatilität sinnfrei wäre damit zu bezahlen.

1 Like

Sieh es doch einfach als Experiment und schau zu was passiert. Das hat noch keiner erlebt. Bitcoiner haben lediglich eine positive Erwartung was die Konsequenzen angeht.

Meinst du damit, dass die Menschen in El Salvador entweder arm oder Drogenbarone seien? Ich muss doch sehr bitten.

Für das Verwenden von Lightning brauchst du nur ein Handy. Das Beispiel El Zonte zeigt, dass Bitcoin als Zahlungsmittel auch in einem armen Land möglich ist.

Eine Koppelung an Bitcoin würde auch die Papierwährung des Landes stabilisieren. Zwar wurde davon nicht gesprochen, aber es wäre doch etwas schizophren, die eine Landeswährung zu inflationieren, und die andere nicht.

3 Like

Und gibts nun endlich eine Aufklärung was den Strike nun genau mit BTC zu tun hat? ; )

Nun der Anteil der Einwohner welche unter der Armutsgrenze leben liegt bei 48%. (wer unter der Armutsgrenze lebt, ist nach meinem Verständnis definitiv arm!) Ich bin der Meinung, dass dies doch eher hoch ist, oder?

!!!

Was das bedeutet, es wird das Leben von Menschen in emerging markets drastisch verbessern.

Wenn man bedenkt, dass vor 4-5 Jahren noch „alle“ Bitcoin verbieten wollten…ja…dann kann man die News der letzten Nacht schon als ein wichtiges Ereignis ansehen.

2 Like

Reuters zitiert und schreibt über den Präsidenten Nayib Bukele:

„In the short term this will generate jobs and help provide financial inclusion to thousands outside the formal economy,“ Bukele said in a video shown at the Bitcoin 2021 conference in Miami.

He pointed out that 70% of El Salvador’s population does not have a bank account and works in the informal economy.

„This will improve lives and the future of millions,“ said Bukele.

Hier steht auch:

El Salvador’s President Nayib Bukele said on Saturday that he will send a bill to Congress next week to make bitcoin legal tender in the Central American nation, touting its potential to help Salvadorans living abroad send remittances home.

Ich weiß also nicht, ob das wirklich schon durch ist.

Mich würde interessieren ob das jetzt wirklich bedeuten würde, dass jedes Geschäft BTC akzeptieren muss? Hat dazu jemand etwas belastbares, also zur Definition von „legal tender“?

Ich gehe davon aus, du weißt was Strike ist, ansonsten hier:

Falls alle Läden in El Salvador plötzlich BTC akzeptieren müssen, aber BTC seine Volatilität behält, müssen die BTC Preise ständig angepasst werden, oder man müsste es weiterhin in USD in der Wallet angeben (können eigentlich alle Wallets).

Ich denke an der Stelle kommt Strike ins Spiel. Wahrscheinlich helfen sie mit maßgeschneiderten Wallets und den Zahlungssystemen; beides Lightning versteht sich.

Was mich persönlich übrigens am meisten interessiert:

Wie werden die USA darauf reagieren? Lassen sie es sich gefallen, dass Länder den USD diskreditieren und unabhängig davon werden wollen (Machtverlust)?

3 Like

Ja ich kenne Strike und hab mich dafür sogar schon angemeldet. Allerdings bin ich ja nicht der einzige der infrage stellt was denn nun bei Strike BTC genau macht.

1 Like

Das geile ist deutschland fickt sich selber und wird irgendwann selber emerging market und danach frontier market werden und el salvaldor wird so aufsteigen. Einfach geil!