Wie kann man den Iota-Ledger-seed wieder herstellen?

Hallo Roman, hallo zusammen.

Wenn man sich die 24 Wörter für den Ledger notiert hat, kann man ja immer wieder an das Guthaben der Coins kommen.
Wenn man den Ledger mit der trinity wallet synchronisiert, dann wird ja ein neuer spezieller seed für den Ledger von der trinity wallet erstellt.

Meine Frage:
Wie kann man diesen speziellen seed wieder herstellen, an ihn herankommen, falls man seinen Ledger verloren hat oder er funktionsuntüchtig geworden ist?

Vielen Dank für deine Mühe. Gruss

Neuen Ledger kaufen und deine 24 Worte eingeben. Fertig.

1 Like

Sollte damit gehen. Offline verwenden.
https://iancoleman.io/bip39/

Danke für deine Rückmeldung.
Ich denke, dass das nicht funktionieren wird, da ja das Guthaben in Miota auf dem Ledger liegt und bei der Kopplung des Ledgers mit der trinity wallet im Ledger ein neuer Seed generiert wird, den man sich nicht notieren kann. Bei der Trintiy wallet ohne Ledger hat man immer noch den seed-vault oder die 84 langen seed-code. Ich hoffe, dass bald auf Ledger live eine app für die trintiy wallet kommt, denn dann machte man nur die 24 Wörter eingeben und hätte sein Guthaben wieder.
Schwieriges Thema. Vielleicht hat Roman Zeit dieses Thema mal zu besprechen.
Danke und Gruss.

Schön, dass DU (=Anfänger) denkst, dass das nicht funktioniert, obwohl jemand der das seit Jahren macht und mehr Ahnung hat als du (=ich) dir sagt dass das geht :smiley: .

Ich sag dir schon seit Wochen, dass du dir endlich mal anschauen und klar machen sollst, was dein Ledger eigentlich genau macht?

Das ist richtig, aber der Seed wird ja aus den 24 Wörtern generiert und wenn du im neuen Ledger die alten 24 Wörter eingibst wird daraus auch IMMER WIEDER der gleiche Seed generiert.

Natürlich nicht… sonst wäre ja der ganze Sinn des Ledgers dahin, wenn man den einfach so abrufen könnte.

JA… und in Verbindung mit dem Ledger brauchst du das nicht, weil ja der LEDGER quasi dein Seed-Vault ist.

Dieser Satz macht keinen Sinn ?!?!?

Nein. Eigentlich kein schwieriges Thema. Ich muss das jetzt echt mal betonen. Aber du stellst seit Wochen ähnliche Fragen und nimmst dir die Antworten anscheinend nie zu Herzen, beziehungsweise versuchst diese zu verstehen. Roman hat schon einige Videos dazu gemacht wie ein Ledger funktioniert, warum sollte er also noch eines machen?

Das ist aber nichts für Anfänger!
Und ich rate dir @Nalilito da nicht deine 24 Wörter einzugeben … am ende ist dein PC trotzdem irgendwie kompromittiert und du bist deine Funds los.

Nachtrag:

Das ist der Anfängerfehler Nr. 1 und zeigt mir, dass du dich (obwohl ichs dir seit Wochen predige) noch immer nicht mit dem Ledger bzw. Wallets allgemein auseinandergesetzt hast:
NEIN, dein Guthaben liegt nicht „auf dem Ledger“. Die Coins liegen (metaphorisch) im Tangle oder auf der Blockchain. Dein Wallet bzw. Ledger verwaltet nur die Schlüssel.
Diese Schlüssel werden aus den 24 Wörtern generiert.

Danke für deine ausführliche Rückmeldung. Wenn ich mir das Thema nicht so zu Herzen nähme, dann würde ich nicht hier meine Fragen posten. Diese Logik ist offensichtlich. Ich stelle nur Fragen, wenn ich etwas verstehen möchte und ich habe keine Probleme damit mich belehren zulassen. Man lernt oft mehr dabei als man gefragt hat und wissen wollte. Danke für deine Infos. Gruss

Naja… aber ein bisschen Eigeninitiative gehört schon auch dazu. Sich alles vorkauen lassen ist auch nicht die feine englische Art ^^

Zumal Roman das schon zig mal in Videos erklärt hat :smiley:

Das war mir schon klar, aber ich habe es auch nur im übertragenen Sinn gemacht: die Schlüssel liegen auf dem Ledger, die zu den Coins führen. So wäre es korrekt ausgedrückt gewesen. Predige nicht, sondern sei ein guter Hirte…

Wenn ein Lamm sich aber immer wieder von der Herde entfernt und auf blöd macht, wird es geschlachtet und es gibt lecker Lammragout zum Abendessen :slight_smile:

Hallo Renna, ich will das hier nicht eskalieren lassen. Das bringt nix. Du meinst es bestimmt gut, aber du musst mir ja nicht antworten, wenn dir meine Fragen zu blöd vorkommen.
Ja, du hast recht: ich bin ein Anfänger, ein echt blutiger, aber mit viel Interesse am Thema Kryptowährungen und schaue mir fast jedes Video vom Blocktrainer an. Die sind sehr informativ. Ich bemühe mich sehr und versuche die neuen Technologien zu verstehen, aber ich bin nicht mit der Computerei grossgeworden wie vielleicht du. Wenn dir Anfänger wie mich auf die Nerven fallen, ignoriere sie einfach. Wenn du ein guter Hirte sein willst, dann predige nicht, sondern sei aufgeschlossen für das Neue und Anfängerhafte. Wir sind alle immer und irgendwie Anfänger. Gruss

1 Like

Ich bin ja auch gerne hilfsbereit. Aber wenn zum fünften Mal die gleiche Frage von der selben Person kommt, dann nervt es halt irgendwann einfach :sweat_smile: :rofl:.

1 Like

Das glaube ich dir gerne, dass du helfen willst. Das Problem ist, das der eine schneller versteht als der andere. Vielleicht ist es besser du ignorierst einfach meine Fragen oder wirfst mich hier aus dem Forum raus, sperrst mich für alle Ewigkeit. Dann ist ein Unwissender weniger hier im Forum, der mit seinen wiederholten Fragen nervt.
Lass uns zurückkehren zur Sachlichkeit und bemühen wir uns beide so gut es geht. Gruss

Darum geht es ja garnicht, dass ich keine Unwissenden im Forum möchte sonst hätte ich dich ja schon längst blockiert :joy: :joy: :joy: .
Ich wünsche mir jedoch, dass wenn etwas beantwortet wurde, noch etwas Eigeninitiative für das tiefere Verständnis aufgewendet wird. :smile:

Hallo Renna. Ich stelle meine Fragen nicht um zu nerven, sondern weil ich etwas verstehen will.
Es wäre sehr hilfreich, wenn du für das tiefere Verständnis in Zukunft links posten könntest, um mehr Eigeninitiative ergreifen zu können. Davon könnten auch andere Anfänger im Forum profitieren und wir könnten uns viel Zeit sparen.

Wenn du in meiner Situation wärest, also blutiger Anfänger, und man dir sagt, dass du dich nicht genug bemüht hast, obwohl du es getan hast, wie würde das auf dich wirken?

Wir haben doch ein gemeinsames Ziel: das immer mehr Menschen verstehen, was Kryptos sind und wie man damit umgeht und mehr. Wir sitzen doch im gleichen Boot und jeder hat seine Stärken, einen Beitrag zu leisten. Lass uns zusammenhalten, damit es voran geht. Gruss.

Ich weiß, dass du die Fragen nicht stellst um absichtlich zu nerven :smiley:
Wie gesagt… deine Ledger Fragen die in letzter Zeit gehäuft kamen findest du in Romans Videos dazu erklärt.
Ich (und andere) werde dir auch weiterhin Fragen gerne beantworten… aber eben nicht fünf mal die gleiche Frage. Darum geht es mir ja.

Ich war auch mal ein blutiger Anfänger und damals gab es noch viel weniger Infos (Videos,Foren, Telegramgruppen etc.) dazu. Es ist halt Eigeninitiative gefragt und dazu gehört auch sich Infos zusammen zu suchen, oder eben nach weiterführenden Infos zu fragen, aber sich nicht alles vorkauen lassen. Da bleibe ich auch bei meiner Meinung. :laughing:

Ich predige auch schon seit Monaten, dass ein Ledger nicht für jeden geeignet ist und trotzdem will man jeden dazu bringen einen Ledger zu kaufen. Nalilito ist nicht der einzige hier und er versucht es auch zu verstehen. Gibt aber viele die wollen sich damit nicht beschäftigen also erst gar nicht versuchen damit länger auseinander zu setzen wie Nalilito es tut.

Die lang ersehnte Hoffnung auf Adoption wird noch laaaaaaaaaaaaaaaaaaange auf sich warten lassen. Außer es gibt bessere und einfachere Alternativen ohne viel Risiko, schließlich besteht auch Gefahr seine Funds zu verlieren wenn man als echter Anfänger mit dem Ledger + 24 Wörter etc. nicht zurechtkommt, da ist die Chance dann wohl kleiner auf Bitpanda & Co gehackt zu werden.

Sorry Nalilito dass ich dich als kleines Beispiel heran genommen habe. Ich will nur aufzeigen das nur ein kleiner Teil von „Nerds“ in Krypto ist die Technisch gesehen auch zurechtkommen. Die „NPC’s“ ohne Computer & Crypto Kenntnisse sind aus gutem Grund nicht in Krypto.

Ja da hast du vollkommen Recht… ich gehe auch davon aus, dass das mit der Massenadoption noch locker 15 bis 20 Jahre dauern wird.
Bestes Beispiel ist das Internet. Ende der 70er wurde es entwickelt, es hat bis in die 90er gedauert bis es relativ weit verbreitet war…und bis es dann wirklich unser Leben verändert hat durch Google, Amazon, Netflix und Co. hat es ja nochmal 10-15 weitere Jahre gedauert.
Ich denke nicht, dass es diesmal viel schneller vonstatten gehen wird.
Bitcoin ist jetzt 11 Jahre alt. Jeder der denkt dass sich da in den nächsten paar Jahren was in Richtung Massenadoption tut, der sollte seinen Zeithorizont mal etwas erweitern.

Ich sehe das im Übrigen auch so, dass für jemaden der wirklich ahnungslos ist, grundsätzlich sowas wie Bitpanda/Bitwala/Bison etc. erstmal besser geeignet ist… dennoch ist der Ledger ja doch relativ nutzerfreundlich und wenn jemand das ganze wirklich verstehen möchte, ist der Ledger trotzdem eine gute Wahl, finde ich. Es ist ja jetzt echt kein Hexenwerk.

Ja…wer nichts für sein Geld tun möchte hat halt Pech gehabt. Vom Nichtstun ist noch selten einer Millionär geworden :stuck_out_tongue: