USDC auf Binance empfangen / Euro in Wallet legen?

Hallo liebe Community,

ich habe eine Frage, die ich nicht lösen kann.
Bei Coinbase und Binance habe ich vor zwei Tagen meine Konten eröffnet, aber noch keine Transaktionen gemacht, mich aber soweit verifiziert und auch schon meine Kreditkarte hinterlegt.
Ich habe eine Kamera verkauft aus meiner Sammlung für einen fünfstelligen Betrag.
Der Käufer wohnt in Übersee und möchte unbedingt mit USBC zahlen.
Wie generiere ich bei Binance einen Einzahlunglink/ Code auf mein Konto und geht das überhaupt?
Danke für die Infos.

Bitte vermeide es möglichst, Kryptowährungen mit Kreditkarte zu kaufen, geht zwar schnell, ist aber astronomisch teuer. Bei Binance und Coinbase kannst du soweit ich weiß mit Echtzeit-SEPA einzahlen und direkt kaufen. Das einfach nur als Tipp.

Natürlich geht das. Alles hier beschrieben.

Über die Adresse die dir Binance dann anzeigt (richtiges Netzwerk auswählen) kannst du dann USDC einzahlen bzw. der Käufer kann an diese Adresse senden.

USDC nicht mit Tether (USDT) verwechseln

Coinbase ist deutlich übersichtlicher und nutzerfreundlicher als Binance, da funktioniert das genauso. Einfach USDC suchen, auf ‚Receive‘ und die Adresse kopieren.

Wo hast du denn die Kamera verkauft? Wenn das über ebay oder dergleichen lief, würde ich auf keinen Fall von der Zahlungsmethode, die über die Seite abgewickelt wird, abweichen.

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Das habe ich schon gesehen, dass die Gebühren horrend sind bei dem Einsatz von Kredtkarten.
Sind die Gebühren auf Coinbase nicht viel höher oder ist das in diesem Fall unerheblich?
Die Kamera hatte ich tatsächlich auf eBay angeboten, sie dann aber wieder rausgenommen, weil mich da zu viele Spinner angeschrieben hatten. Einer war allerdings dabei, der mir einen guten Preis geboten hatte, den habe ich dann genommen. Er wohnt in Übersee und wollte wegen der unkomlizierteren Abwicklung für ihn es in Krypto zahlen. Und so lange ich das Geld nicht in meiner Wallet haben oder in Euro transferriert habe, schicke ich ihm die Kamera auch nicht. Aber es hört sich soweit alles seriös an, weil es auch schon angezahlt hat auf mein Eurokonto. Danke.

Coinbase hat sehr hohe Gebühren, das ist richtig, aber ich würde den Anbieter grundsätzlich sowieso nicht empfehlen.
Gründe dafür erfährst du hier:

Alles klar, da sollten wir nicht mitmachen!
Diesen Beitrag zur Entwicklung von Bitcoin und Co. finde ich interessant -

wo hingegen das was gestern in der ARD lief ein wirkliches bashing war und sicher die Ziele, wie sie hier im Video beschrieben sind verfolgen.
Danke für die Infos erstmal. Jetzt hat er wohl doch seine USDC in BTC getauscht, das geht vermutlich noch einfacher. BTC in Euro, wie macht man das am günstigsten?

In die Richtung kenne ich mich nicht aus, hab noch nie Bitcoin verkauft! :wink:
Aber würde das wenn ich du wäre einfach auf Kraken machen, auf Binance geht das aber genauso.

Das Geld in Bitcoin zu lassen ist natürlich auch eine Option.

Am günstigsten auf ganz normalen Börsen wo du gegen EUR verkaufen kannst und anschließend auf dein SEPA Konto auszahlen kannst. Kraken, Binance, Bitpanda…

Die Sache ist nur die: Du erhälst Bitcoin von einer fremden Person von der du eigentlich nicht sagen kannst, woher sie den 5-stelligen Betrag her hat. Wenn diese Bitcoin auf einer Blacklist stehen, wirst du gewaltige Probleme haben diese zu verkaufen. Ich würde alles gut dokumentieren: Chat, Versand der Kamera etc.

Hallo,

danke für die Tipps.
Ist soweit gut gelaufen.
Weißt du wie das mit der Meldung an die Finanzbehörden abläuft?
Zum Beispiel, wenn ich mir Geld auf ein deutsches Konto überweise, gibt es da Grenzen für Summen? Habe X Euro von Binance überwiesen. Was ist eigentlich wenn das Geld nicht ankommt. Habe da sehr viel schlechtes von Binance gelesen…bei TrustPilot. Die gibt es hunderte von Beschwerden, das die das Geld nicht auszahlen oder traded unterbinden.
Danke, Kay

… liest man häufig nur grauenhaft schlechtes, da Leute nur aktiv werden wenn sie ein Problem haben.

Das kommt darauf an ob du verifiziert bist. Wenn ja, sollte der von dir genannte Betrag (habe ich zensiert - bitte keine exakten Euro-Beträge nennen hier) kein Problem sein.

Dann beschwerst du dich beim Support. Keine Angst, Binance ist eine der größten Crypto-Börsen überhaupt, wenn da das Geld nicht ankommen würde wäre die Hölle los.

Hallo, danke für die schnelle Antwort. Meine Grenze ist (15-12.500). Darüber bin ich nicht gegangen.
Verifizierung komplett durchgeführt. Kann es mir nicht erklären, außer das es blockiert wurde, um ggf. selbst mit dem Geld zu arbeiten…
Weiß ich aber nicht, habe ich so als Idee bekommen.
Kann man Euros auch in eine Wallet legen oder geht das nur mit den Coins. Ich hatte sie nämlich auch der Plattform…

Hallo,
ich habe meinen Bitcoin in Euro getauscht. Kann ich die Euros auch in eine Wallet legen oder geht das nur mit den Coins?
Des Weiteren habe ich mehfach versucht mit meinem Mindestbetrag Bitcoins zu kaufen, Binance hatte aber immer eine Fehlermeldung gesendet. Ich konnte jetzt die hohe Steigerungsrate von gestern und heute nicht mitnehmen. Ich habe das Gefühl, dass die mit meinem Geld arbeiten und es deshalb blockiert haben. Für den Mindestbetrag von 15 Euro konnte ich heute aufeinmal kaufen! Habe nichts anders gemacht als gestern.Support, Fehlanzeige. Meldet sich keiner, auch nach den angebenen 48 Stunden nicht! Ich glaube mein Vertrauen in Binance ist nicht mehr gegeben…

Ich hab deinen neu erstellten Thread mal hier rein geschoben, das ist etwas übersichtlicher.

Nein, wieso solltest du das wollen bzw. was soll das bringen… Der Euro ist (noch) keine digitale Währung und kann deshalb auch nicht digital verwahrt werden.

Hm, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen bei 15€. Das wird irgend einen anderen Grund haben. Was war denn die Fehlermeldung beim versuchten Kauf?

Dann zieh um auf eine andere Börse. Mit Kraken kannst du nichts falsch machen. Hier kommst du zum Blocktrainer Börsenberater.


Was deinen Kamera-Verkauf angeht: Du hast das Geld jetzt in Bitcoin von dieser fremden Person direkt auf dein Binance Konto erhalten, richtig? Dann hast du verkauft in Euro und willst jetzt mit SEPA auszahlen. Ich bin mir nicht sicher inwiefern du das versteuern musst. Wirf mal einen Blick ins Steuer-FAQ, ansonsten weiss @GermanCryptoGuy da vielleicht was? Da du die Bitcoin nicht gekauft hast, musst du sie auch nicht versteuern - soweit mein Halbwissen.

Danke erstmal für die Info.
Nein, es waren nicht 15,00 Euro.
Die hatte ich nur einen Tag später als Testbetrag umgetauscht in BTC, weil das der Mindestbetrag ist. Das ging problemlos. Der weit höherer Betrag aus dem Guthaben was ich dort liegen haben ging aber nicht, obwohl er das Limit nicht überschritten hat. Der Support meldet sich dazu nicht.
Danke erstmal für die Infos!