Steuerberater Franken

Einen wunderschönen Sonntag,

Da ich weiß das der eine oder andere hier aus dem Raum Franken kommt wollte ich mal fragen ob mir jemand einen guten Steuerberater (Fachgebiet Kryptowährungen) empfehlen kann.

Habe mittlerweile den einen oder anderen Shitcoin verkauft. Natürlich alles über einem Jahr + alles eingetragen in cointracking.

Aber trotzdem möchte ich gerne professionelle Hilfe wie das alles in der Steuererklärung aufzuschreiben ist.

Danke schonmal

Kennste?

Gar nicht, wenn Du wirklich > 1 Jahr gehalten hast.

2 „Gefällt mir“

Ok das is schon mal super.

Dachte ich hätte gehört das man sicherheitshalber es mit angeben sollte um eventuelle probleme zu umgehen. sehe ich das falsch?

Das ist kein Muss. Aber schaden tut es auf keinen Fall.

1 „Gefällt mir“

In der Steuererklärung selbst kannst Du’s nicht angeben, denn dafür gibt’s kein Feld. :wink:

Guckst Du hier

Trotzdem möchte ich Dich natürlich nicht davon abhalten, zum/zur Steuerberater:in zu gehen. :slight_smile:

Du schreibst in deinem FAQ:

Unter gewissen Bedingungen bist Du verpflichtet, (unaufgefordert) eine Steuererklärung abzugeben.

Der Grund, der wohl bei den meisten zutrifft: Die Abgabepflicht besteht, wenn Du Nebeneinkünfte über 410 Euro im Jahr hast.

Nebeneinkünfte können bspw. Miet- oder Pachteinnahmen, ausl. Arbeitseinkünfte oder eben auch Gewinne aus Kryptogeschäften sein.

Da ich Gewinne über 410 Euro gemacht habe bin ich ja anscheinen verpflichtet diese anzugeben.
Aber oben schreibst du ich muss es nicht ^^ deswegen hab ich nach einem steuerberater gefragt^^

aber hast mir ja schon gut geholfen mit der website. danke aufjedenfall dafür

1 „Gefällt mir“

Das bezieht sich natürlich auf zu versteuernde Gewinne. :slight_smile:

Wenn Du einen Coin am

  • 01.01. 2020 kaufst
  • 02.01.2021 verkaufst

und Du dadurch einen Gewinn realisiert hast, ist dieser Gewinn steuerfrei.

Er zählt also nicht zu den 410 Euro bzw. 600 Euro.

Nur für realisierte Gewinne, die auf

  • Kauf&Verkauf innerhalb eines Jahres
  • Lending
  • Staking
  • Mining
  • und andere Nebeneinkünften (Miete, Pacht etc.)

basieren, sind diese Grenzwerte relevant.

Alles gut. Der Text ist ja auch nur eine „Kurzinformation“.

Wer mehr Infos braucht oder etwas nicht versteht, sollte Expert:innen-Rat einholen. Steht ja auch min. 84374 Mal im Text. :smiley:

1 „Gefällt mir“

ok super antwort. jetzt habe ich alles verstanden ;):wink:

danke nochmal und schönen sonntag

1 „Gefällt mir“