Preisbildung Relai

Guten Tag,

mir ist leider aufgefallen das die Platform Relai mit 0% Gebühren wirbt bei Käufen unter 100€ für einen mal pro Monat aber das der Bitcoin Preis mehrere hundert Dollar/Euro über dem eigentlichen Spot Bitcoin Preis von den gängigen Börsen liegt. Dies ist meiner Meinung nach eine Frechheit da hier die Gebühr enthalten ist aber man dem Nutzer versucht zu verstehen zu geben das es kostenlos sei. Absolut intransparent und meiner Meinung nach unseriös. Sollte dies nicht der Wahrheit entsprechen und ich einen Denkfehler haben dann korrigiert mich bitte.

Was ist eure Meinung dazu und vor allem wenn dies korrekt ist warum erwähnt Roman das nicht wenn er Relai bewirbt.

Liebe Grüße

1 „Gefällt mir“

Unseriös ist vielleicht ein bisschen harsch, aber ja ich finde es auch eine mühsame Praxis wenn die Platformen sich dick 0% auf die Fahne schreiben und dann überall sonst grosse Kosten haben (hust, hust, etoro).

Die meisten haben einen grossen Spread, manche haben noch Deposit- oder Transfergebühren etc. man muss sich vorher gut informieren. Man muss nicht einfach blind folgen was einem vorgequatscht wird, auch wenn ich Roman prinzipiell „mag“, muss man sich bewusst sein, dass Relai und Bitbox seine Sponsoren sind und er daher diese empfiehlt. Es gibt noch andere Broker und Hardware Wallets die auch ganz gut sind auch wenn man hier im Forum manchmal das Gefühl bekommt, dass es nur Relai und Bitbox02 gibt.

Ich finde diesen Vergleich ein guter Startpunkt um die Gebühren und Funktionen der gängigen Börsen zu vergleichen: Krypto-Börsen-Vergleich: 20+ Plattformen im Test 2024

Hinweis: Auch in diesem Vergleich gibts ein „gesponsortes“ Angebot, ganz links und finanzfluss erhält eine Provision wenn man deren link verwendet. Nichts ist gratis in dieser Welt, immer Augen offen halten und sich fragen wo und wie jemand Profitiert.

2 „Gefällt mir“

Immer diese „Billich will ich“ Mentalität.

Nirgendwo wurde je behauptet, dass Relai die günstigsten BTC anbietet.

Broker sind und werden immer teurer sein, als Börsen.

Dir ist schon klar, dass aktuell auch bei 1000€ Differenz das gerade mal 1,67% sind?

Kauf auf einer Börse, wenn du es so billig wie möglich haben willst. Du hast die freie Wahl.

Aber beschwere dich irgendwann nicht, dass es zu viel Zentralisierung beim Bitcoinhandel gibt oder bei deiner KYC Börse Ausweisdaten weiterverkauft werden.

Die USP von Relai sind für mich KYC light, Gründer bekannt, Bitcoin only(!), keine Zocke durch Hebel, Sitz in der Schweiz, Weiterentwicklung sichtbar.

1 „Gefällt mir“

Ich finde es auch schwierig, dass wenn man Geld zu Relai überweist, man vorher nie weiß zu welcher Zeit und zum welchem Kurs die Bitcoin gekauft werden. Ja es gibt auch Möglichkeiten mit Kreditkarte aber das habe ich noch nie genutzt weil es noch teurer ist.

1 „Gefällt mir“

That’s it.

Alle predigen Eigenverantwortung im Bezug auf Bitcoin, aber an den Preisen ist plötzlich der Broker schuld.

Das man eigenständig am Spot Markt über eine Börse kaufen kann wird schnell vergessen.

Broker verdienen vorallem durch den Spread, @luis2807. Natürlich sind die teurer. Das macht Relai, Bison, oder wie sie sonst so heißen nicht unseriös.

Und natürlich wird beim Marketing alles schön geredet. Das ist doch immer so. Und gilt nicht nur für die Bitcoin-Welt. :slight_smile:

2 „Gefällt mir“

Diese Aussage halte ich für die wichtigste Aussage hier überhaupt. Besonders das Bashing gegen einen ganz bestimmten Hersteller von Hardwarewallets geht hier im Forum und auf Youtube zu weit. Möglicherweise sogar bis zu einer justiziabelen Geschäftsschädigung. Auch wenn ich auch nicht alles gut finde was dieser Hersteller macht. Es wurden von diesem Hersteller z.B. unter anderem Kunden belogen mit der Behauptung, der Seed könnte niemals den Secure-Chip verlassen. Neutral sollte man trotzdem bleiben, besonders mit einer so großen Reichweite wie Blocktrainer.

1 „Gefällt mir“

Gleichzeitig geht aber auch der hype / circlejerking um gewisse Produkte und Personen zu weit, dass viele Leute einfach blind vertrauen. Hier entsteht der Eindruck, dass es nur die Bitbox gibt, auf Reddit gab es den Eindruck, dass es nur den Ledger gibt.

Ledger wurde zum grössten Anbieter von Hardware Wallets und meiner Meinung nach haben die wiederholt bewiesen wie inkompetent sie sind. Aus meiner Sicht ist Ledger es nicht Wert.

Daher finde ich es gut wenn man skeptisch ist und die Angebote gut überprüft bevor man sie nutzt, besonders wenn sie irgendwo empfohlen werden. Ich selber habe mir Ledger, Bitbox und Relai angeschaut und keines hat mich überzeugt, allerdings würde ich auch nicht soweit gehen und sagen, dass es absoluten trash ist. Ich würde Bitbox und Relai für gewisse Situationen sogar empfehlen - einzig Ledger würde ich wohl nur empfehlen wenn es absolut kein anderes Hardware Wallet gäbe.

Also im Gegensatz zur Relai App die seit dem Gebastel mit Lightning immer schlechter funktioniert, funktioniert die Bitbox02 bisher immer. Hatte noch nie Probleme damit und würde auch nie eine andere Hardware Wallet nutzen. Mal schauen ob die Lightning in der Bitbox App besser hinbekommen als Relai, weil die Relai Lightning Wallet ist gegenwärtig absoluter Schrott, da nutze ich lieber weiterhin Wallet of Satoshi

Nicht billich Mentalität sondern ehrlich Mentalität. Ich will eine ehrliche Börse und keine die hinter der Ecke die Gebühr rein haut und dann nach vorne so tut als wenn sie 0fee haben weil damit werben die ja so frech.

Im enteffekt fühlt sich das wie Betrug an da es ganz klar nicht kostenlos ist. Jede normale Mensch würde sich betrogen fühlen.

2 „Gefällt mir“

Ja plus dann nochmal eine Fee wenn man über 100€ kauft. Sind glaub auch mehrere Prozente 1-2% sicherlich. Dann landet man mindestens bei 2,67% was nicht unerheblich ist. Bei 100.000€ sind es über 2500€

Ich glaube ich muss Luis dahingehend zustimmen, dass man diese Art der Gebührenerhebung kritisieren kann, da sie auf intransparente Weise abläuft.

Edit: Sofern es denn überhaupt zustimmt bzgl. des Spreads - habe darüber keine näheren Infos.

Als erstes zur Info: ich nutze Relai bisher nicht.

Aber nur einmal eine Frage liegt dies nicht an der geiz ist geil Mentaliät?

Regt ihr euch auch so auf, wenn ihr bei Lidl 1 Flasche Cola oder irgendetwas im Rabatt gekauft habt und danach auf dem Weg nachhause bemerkt, dass es bei Aldi noch 10 cent billiger wäre?

Oder wenn ihr in den Urlaub fliegt und im Flieger im Gespräch herausfindet, dass euer Sitznachbar 10 oder 50 Euro weniger bezahlt hat für den Flug?

Worauf ich hinaus will, freut euch doch über den steigenden Bitcoin Kurs, oder den Urlaub (beim Flug in den Urlaub - im Besipiel oben). Es ist wie beim Trading oder beim Bitcoin Kurs (das Tief erwischen und auf dem Top verkaufen), niemand und da bin ich mir absolut sicher niemand wird immer den günstigsten Preis bei allem was er kauft bekommen. Sonst wäre man die ganze Zeit nur am Vergleichen und selbst dann kann es sein, dass der Flug etc. ab einer anderen Stadt noch günstiger gewesen wäre.

→ Da habe ich letztes Jahr jemanden getroffen, der extra von der Nähe Freibug zuerst nach Berlin flog um danach via Singapur in die Philippinen zu fliegen. Nur weil es ein paar Euro günstiger war. Am Ende gabs Verzögerungen bei den Flügen und er musste teuer ein neuse Flugticket von Sigapur in die Philippinen kaufen um danach nach über 30 Stunden am Ziel zu sein. Für seine 2 Wochen Urlaub :rofl:
Da bezahle ich lieber etwas mehr und haben den Service der für mich passt.

Ich sehe es so, ich spare in einem Geld was über die Zeit an Wert gewinnt und damit kann ich mir in der Zunkunft mehr oder schönere Dinge leisten. Darüber freue ich mich und gut ist. Um beim Beispiel von oben zu bleiben: Ich lebe eher sparsam durchs Jahr und spare in einem harten Geld, wenn ich dann im Urlaub bin will ich auch nicht bei jedem Restaurant etc. zuerst die Preise vergleichen bevor ich essen gehe.

Deshalb jeder soll doch so viel Zeit wie er mag in Preisvergleiche etc. investieren. Aber löst euch doch vom Gedanken, dass ihr immer den besten Preis haben müsst und wenn ihr dann herausfindet seit ihr entäuscht und der Anbieter ist gleich ein Abzocker etc.
→ Besser man fokussiert sich auf den Service den man gerne hätte (jeder Kauf gleich auf eigener Wallet, oder dies nach einer gewissen Zeit selber machen etc.) und vergleicht danach grob die Preise und gut ist.

Keine Anlage oder Lebensberatung :joy:

5 „Gefällt mir“

Man muss es mit dem Vergleichen nicht übertreiben. Es gibt Leute die machen ne Wissenschaft draus.

Aber wenn man sein Leben lang in BTC spart, kann man ruhig mal einmalig 10 Minuten opfern, um sich ne Börse auszusuchen, die deutlich günstiger ist als der Broker den man bisher verwendet hat. Das ist alles andere als verschwendete Lebenszeit.

2 „Gefällt mir“

Dann solltest Du auch zu einer Börse gehen.

Was hier passiert ist:
Du bist zur 24/7-Tankstelle gegangen und beschwerst Dich, dass das Bier teurer ist als im Supermarkt.

Ich weiß bei meiner Börse ganz genau wie viel ich zahle. Und genauso weiß ich, dass Broker in der Regel teurer sind. Wer nicht immer Preise vergleichen möchte kauft eben am Spot Markt.

Klar. Bison mit seinem „anteiligen Spread“, Relai mit Spread… das ist bei Brokern ebenso üblich.

Mit 0% Fee werben klingt halt attraktiver, als der eigentlich günstigere Broker, der mit einem Spread von 0.7% wirbt.
Aber genauso erwartest Du doch auch nicht, dass Du für immer bei McFit kostenlos trainieren kannst, wenn dort „Jetzt kostenlos trainieren*“ steht.

Da liest Du ja auch das Kleingedruckte und stellst fest, dass Du dafür ein Vertrag über 24 Monate abschließt.

Genauso kannst Du eben den Spread auf den Anbieterseiten nachlesen.

Ja, es könnte transparenter sein, aber das ist eben die Realität mit der man umgehen muss.

2 „Gefällt mir“

Absolut. Ich habe auch einmal über einen Broker gestartet und bin nun bei einer Börse. Aber ich bin dem Broker nicht böse, im Gegenteil, ich freue mich über die günstigen Sats von damals, auch wenn es diese schon damals noch günstiger gab.

Die Möglichkeit der Echtzeitüberweisung ist in der Entwicklung. Wurde mir so vom Support mitgeteilt

Ganz ehrlich, ich finde die ganze Diskussion absolut überflüssig. Wenn ich mich einmal grob mit dem Unterschied Börse und Broker beschäftigt habe, sollte mir klar sein was wo wieviel kostet, auch wenn es teilweise übelst versteckt ist (hust … Bitpanda … hust). Entsprechend meiden wenn es einem nicht passt. Zudem bieten viele Broker auch eine Steuerbescheinigung an, die man bei Börsen nicht bekommt (meines Wissens nach). Für so etwas wollen Broker halt bezahlt werden.
Und jetzt mal ehrlich, in 10 Jahren wird es niemanden mehr jucken, ober er Bitcoin für 50000 oder für 50500 mit Spread gekauft hat. In dem Moment nervt es evtl. ein wenig, dass man ein paar Sats weniger bekommen hat, aber für die Zukunft wird es maximal egal sein. Ich ärgere mich mehr, wenn ich heute kaufe und morgen steht der kurs 3000€ niedriger. Da ist dann auch jeder Spread egal. Aber selbst das sollte einen nur kurz ärgern, denn wir sind alle früh dabei. Freut euch lieber darüber und stackt weiter Sats​:orange_heart::v:t3:

8 „Gefällt mir“

Naja es ist ja bekannt, dass die Kunden beim Kauf von Krypto im Allgemeinen und von Bitcoin im Besonderen, nicht so auf die Gebühren schauen. Das wissen die Börsen/Broker natürlich und nutzen das aus.

Ich gehe mal davon aus, dass dieser Vorwurf anhand diverser Käufe überprüft und bestätigt wurde? :smiley: Ich frage, weil jeder in diesem Thread davon auszugehen scheint, dass es so ist. Und ist es wirklich ein Spread den Relai drauf rechnet, um daran zu verdienen oder könnte es auch irgendwie damit zu tun haben wie sie die Kauforder durchführen?

So etwas kann man als mangelnde Transparenz kritisieren, aber das macht Relai für mich nicht unseriös. Das geht dann zu weit finde ich. Und ich finde, wenn einem das so extrem wichtig ist, dann ist man bei Relai eigentlich falsch. Ich glaube selbst mit einer Echtzeitüberweisung kann man da nicht genau kontrollieren zu welchem Preis gekauft wird. Es gibt da doch eine Verzögerung. Wie schon geschrieben wurde, ist man mit solchen Ansprüchen bei einer Börse besser aufgehoben.

1 „Gefällt mir“

Das Problem ist doch das du bei relai sowieso nie den genauen Zeitpunkt des kaufs bestimmen kann. Weil sie halt so arbeiten wie sie arbeiten die einen finden es total innovativ das man bei denen kein Konto haben muss die anderen so wie ich suchen sich einen anderen Anbieter. Unseriös sind sie in meinen Augen aber deswegen nicht.