Pocketbitcoin besser als Relai?

Soft KYC ist, dass man nicht seinen Ausweis usw in die Kamera halten muss, sondern die persönlichen Informationen von der Bank bezogen werden. MMn sehr wichtig, denn es gibt kaum sensiblere Daten als der Perso in Kombination mit dem Bitcoin-Bestand oder der Tatsache, dass man Bitcoin besitzt.

1 „Gefällt mir“

So, ich konnte nicht mehr warten und habe pocketbitcoin einfach bei Twitter angeschrieben. Ratzfatz kam der Link rein (https://pocketbitcoin.com/?beta) und er klappt. Das Einrichten mit der Bitbox BTC only war supereinfach und man wird einsteigerfreundlich durch den Vorgang geführt.
Jetzt bin ich nur gespannt, was Nuri zu meiner Überweisung an das Schweizer Konto von denen sagt:).
Vielleicht hilft ihnen das auf die Sprünge und sie machen selbst ein DCA-Angebot…

4 „Gefällt mir“

@renna laut Pocket Blog sind sie am 13. Juni live gegangen auch für Deutschland. Wäre doch jetzt eine tolle Gelegenheit mal ein Video zu machen. Bin am Überlegen den Service zu nutzen.

Ich habe den Service vor zwei Tagen das erste Mal genutzt. Hat wirklich gut geklappt!
Benutze die BitBox2 und einen MacBook. Die Gebühren für die Überweisung sind überschaubar. Mach definitiv weiter mit Pocket. Überlege mir jetzt einen Raspiblitz zu holen um Lightning zu verwenden.

Für mich ist die Frage ob eines dieser Services besser oder schlechter ist, momentan noch gar nicht so von Bedeutung. Spannend werden die Unterschiede erst, wenn und wann Lightning implementiert wird auf deren Seiten… sicherlich ist die Regulatorik (eben leider auch Schweiz) noch das größte Hindernis.

Gibt es denn schon Erfahrungswerte wie hoch die Netzwerkgebühren bei Pocketbitcoin jetzt sind?

Meine letzte Transaktion von Pocketbitcoin war vor 5 Tagen und hat 0,84€ Transaktionskosten gekostet.

2 „Gefällt mir“

Ich habe in den letzten drei Tagen dreimal den Höchstbetrag (ohne KYC) über Pocket investiert und die On-Chain Gebühren lagen zwischen 52 und 38 Sats pro Transaktion.

Habe jetzt auch mal 200 Euro einbezahlt und die On-Chain-Gebühr lag bei 0.00000035 BTC. Wow! Das ist echt ein toller Service, den ich in Zukunft öfter nutzen werde! Die Überweisung hat einen Tag gebraucht, was ich total OK finde. Bankgebühren fielen keine an.

Hinweis: Der Betrag welcher für dich persönlich angefallen ist, hat nur wenige Cent betragen. Die 0.84€ ist das Total für alle Kunden zusammen! :slightly_smiling_face:

Wenn du in deiner E-Mail auf den Button „Auszahlung verfolgen“ klickst, kannst du sehen, wie viel es dich effektiv an Gebühren gekostet hat. Dürften nur ein paar wenige Satoshis gewesen sein.

Edit:
Habe kurz nachgeschaut. An dem von dir erwähnten Tag waren es 50 Satoshis pro Person (1.5 Cent).

Hier eine kleine Übersicht der letzten 5 Werktage und der Transaktionsgebühren die für den einzelnen Kunden angefallen sind:

09.7. = 38 Satoshis
12.7. = 36 Satoshis
13.7. = 34 Satoshis
14.7. = 35 Satoshis
15.7. = 34 Satoshis

Beim aktuellen Kurs entspricht das ungefähr einem Cent. Natürlich ist der Mempool aktuell sehr leer und es ist grundsätzlich sehr günstig Bitcoin zu senden. Das wird sich in absehbarer Zeit definitiv auch wieder etwas ändern und ansteigen.

Trotzdem versuchen wir auch in Zukunft mit massivem Zusammenfassen unserer Kunden in wenige dafür grosse Transaktionen, die Transaktionsgebühren so tief wie möglich zu halten.

2 „Gefällt mir“

So, ich habe mir jetzt aus Neugier auch mal Pocketbitcoin angesehen. Die Anmeldung läuft zunächst problemlos via Webseite. Benötigt werden eine eMail Adresse, eine bestätigte Wallet Adresse und ein Bankkonto. Tatsächlich stolperte ich aber schnell über die gleiche Hürde, wie bei der Bittr Anmeldung: Safari* erlaubt keine Kommunikation mit angeschlossenen USB Geräten. Das bedeutet, dass ich keine Adresse vom Ledger beziehen konnte, was noch nicht so dramatisch war, da auch vorgesehen ist, eine manuell einzutragen.
Nicht mehr weiter kam ich allerdings beim Signieren. Wie beim Konkurrenten Bittr läßt sich das (für Ledger Nutzer) am Einfachsten über Electrum lösen. Dummerweise wusste ich allerdings gar nicht mehr wie das nochmal ging. :crazy_face:

Also einfach den Support Chat bemüht, wo mir „Tobi“ nach einigem hin-und her den entscheidenden Tip gab in der Menüleiste unter „Tools“ bzw Werkzeuge die Signierfunktion zu wählen. Genau an dieser Stelle riss die Verbindung zur Webseite und damit auch zum Chat für zwei drei Minuten ab.
Nicht so schlimm, wie gesagt war das schon der entscheidende Hinweis und ich konnte die Anmeldung später problemlos durchführen. Bei Bittr gibt es eine Step by Step Anleitung auf der Webseite für genau diesen Fall, was ehrlich gesagt etwas effizienter als der Weg über den Support Chat ist. Vielleicht wäre das ja auch eine Idee wert?

Ansonsten im Ergebnis ähnlich, diesmal ist es die Kantonalbank Luzern statt einer deutschen Volksbank, dank SEPA Überweisung in EUR nimmt sich das aber nichts. Habe jetzt keinen Grund zur Annahme, dass mein Testbetrag nicht ankommt. :wink:


*Ja, man könnte vermutlich auch einen anderen Browser mit weniger strikten Sicherheitsrichtlinien
installieren, was für mich aber keine Option ist.

Ich kann die aktuell niedrigen Transaktionskosten nur bestätigen und bin weiterhin begeistert vom Service.

Eine Anmerkung noch für die Zukunft im Hinblick auf Cointrackingkompatibilität:
Man bräuchte die Gebühren in einer Einheit (BTC/Euro), damit man die nicht selber umrechnen muss. Man kann bei CT nur eine Gebühr eintragen…

1 „Gefällt mir“

Habe ich so gelöst, dass ich zunächst die 1,5% als Gebühr eingegeben habe und dann den Tranfer von Pocketbitcoin auf das Hardware Wallet mit der Netzgebühr als Transfer eingetragen habe.

3 „Gefällt mir“