Kann die BTC Menge von 21 Millionen erhöht werden?

Frage,

wenn die Bitcoindeveloper das Protokoll verändern bzw updaten, wären sie dann nicht in der Lage den Code so zu updaten das es nicht mehr nur 21 Millionen Bitcoins mehr gibt sondern mehr?

Video Antwort

Hallo bin neu im Forum,
habe eine Frage passend zu 21Millionen BTC. Was passiert eigentlich wen alle 21 Millionen BTC im Jahr 2140 gemint worden sind? Schalten die Miner ihre Geräte wegen Unrentabilität ab, was passiert dann mit der hasrate wie werden dann die Transaktionen im leger bestätigt ?

P.S.
Schön das es sowas wie ein Forum gibt wo man sich über Crypro erkundigen kann,
Danke an dem Blocktrainer.

1 „Gefällt mir“

Die Miner werden nachwievor mit den Transaktionsgebühren entlohnt und die meisten Transaktionen werden dann wahrscheinlich auch über eine secondlayerlösung laufen, also nicht mehr auf der eigentlichen Chain.
In die Zukunft gucken kann ich natürlich nicht, aber ich glaube nicht, dass die Miner alle ihre Geräte abstellen.
Ich kann mir auch gut vorstellen, dass viele nicht des Geldes wegen minen, vorallem nicht die die seit Anbeginn dabei sind.

Die Transaktionsgebühren müssen dann die Kosten für das Mining decken, man kann nur hoffen das dies nicht nur über das Anheben der Gebühren erfolgt, sondern mit der Adoption auch die Blockzeit und oder die Blockgrösse etwas angepasst wird. Sonst wird eine Transaktion im Mainnet so teuer, das eine Transaktion soviel wie ein Monatsgehalt kosten wird.
Die Kosten für eine Transaktion sind aber momentan nicht mal so hoch das Segwit voll genutzt wird, den meisten Börsen ist es egal was die Nutzer für eine Transaktion bezahlen, man kann nur hoffen das der kommende Bullrun für ein Umdenken sorgt. Lightning ist leider noch nicht soweit, das man Nutzern empfehlen kann grössere Beträge damit zu versenden.

Was hat denn die Blockzeit damit zu tun?

Halbe Blockzeit doppelt soviele Transaktionen pro Minute.

Ja, das ist mir klar, aber was hat das mit der Frage zu tun.
Bzw. mit den Gebühren.

Mehr mögliche Transaktion, natürlich nicht endlos wie bei BCH und BSV, machen auch höhere Mining einnahmen möglich, das ich denke im Jahr 2140 sicherlich machbar, ab einen gewissen Punkte:

wird sich meiner Meinung nach die Transaktionsgebühren nicht mehr steigern lassen.