Geheime Botschaft in einer Bitcoin Transaktion Block [689096]

Letztens habe ich durch zufälliges Klicken in der Bitcoin Blockchain eine sehr mysteriöse Transaktion entdeckt. Sie sprang sofort ins Auge, da es die erste nach der Coinbase-Transaktion war.

Die Transaktion besteht aus einer abgebenden Adresse und extrem vielen Empfänger-Adressen, auf die der Betrag von 3,5 BTC aufgeteilt wird.

Auffällig ist die geheime Botschaft, die in den ersten Empfänger-Wallets zu finden ist:

„Let’s use full power of anonymity see memo dot sv topic hmwyda“

In verschiedenen Foren findet man ähnliche Diskussionen über diese Nachricht. Bisher habe ich jedoch nur englische Foren entdeckt.

Was glaubt ihr, wie diese Transaktion zustande kam?
Sind Bitcoin Wallets nicht zufällige Kombinationen aus Zahlen und Buchstaben, wie kann es sein, dass hier ganze Texte geschrieben werden können durch Wallets?

Gruß
Sambal_Oelek

3 „Gefällt mir“

Das kam wohl im Oktober 2020 schon einmal vor:
https://www.ode-project.eu/biggest-bitcoin-transaction-ever-of-1-15-billion-whale-leaves-mysterious-message/

1 „Gefällt mir“

Hi,

nun ja, das ist dann wohl „versteckte“ Werbung für die dort angegebene Website. :wink:

Cheers
TB

Die folgende Webseite scheint gemeint zu sein:

Sieht für mich so aus, als würden hier Leute nach Satoshi-Spenden fragen.

Wenn man sich eine Wallet mal genauer ansieht, dann sieht man, dass solche Transaktionen wohl häufiger vorkommen.

Adresse: 1See1xxxx1memo1xxxxxxxxxxxxxBuhPF - mempool - Bitcoin Explorer

Außerdem verstehe ich immer noch nicht, wie ich mir eine Wallet bauen kann, bei der ich Teile der Buchstaben-Zahlen-Kombinationen selber bestimmen kann.

Same here… :face_with_head_bandage:

Meint ihr Vanity Adressen?

Siehe auch…

https://en.bitcoin.it/wiki/Vanitygen

2 „Gefällt mir“

Was es nicht alles gibt…kannte ich nicht

Bei den Vanity-Adress-Formaten, die du dort verlinkt hast ist es möglich bis zu 10 Zeichen frei zu wählen.

In einer Adresse gibt es die Zeichen „of“ und „anonymity“. Das sind aufsummiert 11 Zeichen.
Ist scheinbar dann nicht vanity.

Ich hoffe, dass Blocki das bald mal in einem Video erklären kann. :pray: :nerd_face:

Gruß
Sambal_Oelek

Ja, weil der Anbieter es auf 10 begrenzt hat. Theoretisch könnte man auch 15 oder 20 Zeichen nehmen.

Das Problem ist aber: Je mehr Zeichen es sind, desto komplexer (langwieriger) die Suche nach einer passenden Adresse.

Dann hat derjenige wohl eine Menge Zeit in die Generierung (Findung) dieser Adresse gesteckt.

Vanity ist doch nur englisch für „Eitelkeit“. Das ist keine Technik oder sowas.

Adressen, die eine Buchstabenfolge mit Sinn (z.B. einen Namen) beinhalten, nennt man Vanity Adressen.

Da steckt kein Geheimnis dahinter. :slight_smile:

Was ist (Dir) denn noch unklar?

3 „Gefällt mir“

Herzlichen Dank GermanCryptoGuy für diese gute Antwort!

Das bedeutet, es gibt verschiedene Vanity-Adress-Anbieter, die es den Kunden ermöglichen, Wallets mit „Sinn“ zu erstellen. Habe noch nicht ganz verstanden, wieso es langwierig ist eine solche Adresse zu erstellen.

Stelle es mir so vor, dass man die gewünschten Zeichen in eine Maske eintippt bei dem Anbieter und dieser einem dann die passende Adresse ausspuckt inkl. der private Keys.

Herzlichen Gruß

Genau. Oder Du gehst auf

und ziehst Dir das Tool. Dann kannst Du selbst (ohne externen Anbieter) nach Deiner Wunsch-Adresse suchen.

Aber Du brauchst dafür eine „richtige“ Grafikkarte, also nix mit OnBoard. Ansonsten wartest Du Dich tot. :frowning:

Weil sie nicht erstellt, sondern gesucht werden.

Hm, überlegen wir mal: Ich trage eine Wallet-Adresse ein und bekomme schwupps den Private Key davon. :thinking:

Ich hasse den Satz, aber…merkste selber, nee? :smiley:

2 „Gefällt mir“

Okay, das ist für mich als Nicht IT-ler nur oberflächlich zu verstehen.

Warum man die Adresse nicht einfach erzeugen sondern suchen muss, ist mir auch nicht klar. Liegt aber wohl an meinem mangelndem Wissen darüber, wie Wallets erstellt werden.

Hättest du evtl. eine Buchempfehlung o.ä., wo der Themenbereich „Wallets“ einmal von Grund auf erklärt wird?

Überleg’ doch mal: Wenn ich irgendwo eine Adresse eingeben könnte und das System spuckt mir einfach den Private Key aus…?! Was würde mich davon abhalten, DEINE Adresse dort einzugeben. Dann hätte ich DEINEN Private Key.

Jetzt klar, worauf ich hinaus will?

Hier findest Du noch viiiel mehr…

3 „Gefällt mir“

Die Adressen könnten auch Burner-Adressen sein. Ist imho sogar wahrscheinlicher.
Also Adressen die zwar das richtige Format haben, aber es keine private keys gibt dazu.

1 „Gefällt mir“

Danke, das sind sogar sicher Burner-Adressen, sie sind ja bis auf die Checksum eigentlich vollständig vorgegeben. Wenn jemand für solche Adressen private keys erzeugen kann, können wir mit Bitcoin einpacken.

(Mit „wahrscheinlicher“ hast du natürlich recht, weil es wohl keine beweisbaren Burner-Adressen sind, aber eher so „mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit“.)

2 „Gefällt mir“

Im prinzip handelt es sich um eine art brute force auf private keys, es werden so lange private keys erzeugt bis deren abgeleitete adresse einem Präfix entspricht. Ich biete solch einen service an, allerdings ausschließlich mit Split keys, damit stellt der user sicher dass nur er den finalen private key zur vanity adresse besitzt. Ich arbeite aktuell an einer airgapped Hardware wallet Lösung, indem ich den Seedsigner forke und diverse single key features hinzufüge!

Lese tipps:

https://en.bitcoin.it/wiki/Split-key_vanity_address

FAQ Vanity Adressen auf deutsch:
https://vanity-address.bitcoin-uni.de/sites/faq-vanity-address.html

Also 11 Zeichen sind durchaus im Bereich des möglichen, zumindest für bech32 adressen „bc1q…“ dafür würde ich allerdings noch einige Grafikkarten benötigen und es würde dennoch tage bzw. wochen dauern bis eine solche adresse gefunden ist.

Burning Adressen werden einfacher erzeugt, indem der Adresspräfix und die prüfsumme aus einer zeichenfolge angehängt wird. Der dazugehörige Private key kann nicht gefunden werden, denn um ein weiteres Zeichen zu finden wird die schwierigkeit um den Faktor 58 erhöht (je nach Adressen Format ist der Faktor höher oder niedriger)