Fragen zum microSD Backup der BitBox02

Hallo,

bei der Bitbox (Bitcoin-only) stelle ich mir folgende Frage:
Wenn ich beim Einrichten ein Backup auf der SD Karte mache, die Karte dann anschliessend rausziehe und dann die Bitbox über die Software komplett resette und im Anschluss OHNE SD Karte neu einrichte, ist der Seed Phrase auf der SD Karte von vorher dann ungültig?
Wenn ja, würde das ja bedeuten, dass der Seed Phrase nach dem Reset ein vollkommen neuer ist. Stimmt das so?

Vielen Dank im Voraus

Du kannst eine BitBox02 ohne microSD Karte nicht neu einrichten.

Wenn du die BitBox02 zurücksetzt und neu einrichtest, also eine komplett neue Wallet erstellst, dann hast du natürlich auch ein neues Backup, welches automatisch auf der microSD Karte gespeichert wird. Das alte Backup ist weder ungültig (es ist eine ganz normale Wallet die du jederzeit wiederherstellen könntest) noch wird es gelöscht, auf der microSD liegen dann einfach zwei Backups, die du über die BitBox App auch verwalten kannst.

Du kannst die BitBox02 nach dem Zurücksetzen auch mit einem Backup wiederherstellen. Entweder mit der microSD Karte oder manuell mit den 24 Wörtern.

Über letzteren Weg kannst du also auch einrichten ohne eine microSD zu nutzen, z.B. wenn du deine Mnemonic selbst würfeln möchtest.

Genau, die wird zufällig erzeugt.

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank für deine Antwort. Ich hatte gehofft, ich könnte um die Micro SD Karte herum kommen, denn ich nutze lieber einfach den „klassischen“ Weg mit Papier bzw. Metall für das Verewigen des Seeds.

Aber dann werde ich die SD Karte einfach gut und möglichst unzugänglich verwahren.

Viele Grüsse und Danke nochmal.

21 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: BitBox02: Obligatorische Backups auf microSD sinnvoll?