ETH an falsches Netzwerk

Die MetaMask Wallet habe ich mir heute erstellt, weil ich gesehen hatte dass viele so die Umwandlung machen, aber ich habe das Gefühl dass ich es mir viel zu umständlich mache als ich wahrscheinlich brauche und das macht mich verrückt.
Tut mir leid dass ich deine Zeit aufhalte, ich kann mich selbst nicht mehr lesen.

Please, kannst du mich bitte dabei unterstützen während ich das ausführe? Fühle mich aufgeschmissen und kann mir keinen weiteren Fehler erlauben… wäre das über Telegram oder irgendwo anders möglich wo man schneller schreiben kann? Habe das Gefühl dass du meine Rettung sein wirst. Sorry aber ich bin echt fertig, habe auch nicht seit gestern geschlafen deswegen.

Ich darf vom System leider nicht mehr schreiben, war wohl zu viel von meiner Seite :grinning_face_with_smiling_eyes:

Vielen Dank für deine Zeit! Sowas schätze ich unglaublich, vor allem im Netz!
Gute Nacht Hodler :sparkles:

Sollte doch kein Problem sein. Wie geschrieben, sind die Coins im falschen Netzwerk gelandet und der Ledger scheint nicht BSC kompatibel.
Edit: Ledger supporter doch BSC?!
Und zwar mit der Binance Chain App.
Wobei, es steht bei Ledger auch: „Not supported yet on Ledger Live“.

Das heißt, dass Du Dir ein BSC kompatibles Wallet herunterlädst, denn BSC verwendet die gleichen Ableitungspfade (BIP39) wie ETH und somit kann Dein Mnemonic genutzt werden, um die Wallet wiederherzustellen.

Mit Deiner Seedphrase kannst Du also ein Wallet wiederherstellen, indem die ETH auftauchen. Auf diese Wallet schickst Du dann noch etwas BNB. Nun kannst Du eine Transaktion an Deine ETH Adresse veranlassen und mit den BNB die Transaktionskosten tragen.

Es findet sich sicher ein Weg. In erster Linie keine Panik haben, auch wenn das stets leichter gesagt als getan ist.

Vielleicht hat sich @Noob ja auch bis morgen gemeldet.

In jedem Fall bekommen wir das schon hin.
Trotzdem will ich nochmal unbedingt gesagt haben: Sei vorsichtig mit Menschen im Internet und Krypto-Foren. Wer immer Dir Hilfe anbietet - verrate NIEMALS Deine 24 Wörter. Lass Dir keine Mails schicken und/oder öffne Anhänge.

Ja, es gibt altruistische Menschen, die Dir helfen und sich Zeit nehmen.
Aber es gibt eben auch welche, die solche Situationen schamlos ausnutzen.

Wie gesagt, lass uns noch bis morgen warten, aber falls sich nichts ergeben sollte, kann ich gerne probieren Dich bei der Wiederherstellung zu unterstützen. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Huch, da lasse ich mir gerade die Sonne auf den Pelz brennen und lese leider erst jetzt.
Ich helfe gerne und konnte das Problem ebenfalls mittels netter Hilfe lösen.
Bin am WE wieder daheim und melde mich dann wieder. Dann schreibe ich dir die Lösung nochmals detailliert hier auf. Bitte noch kurz geduldig sein, die Coins sind ja da.

Sonnige Grüße :sunny:

2 „Gefällt mir“

Hallöchen,

dann erstmal schönen Urlaub….
Juuuhuuuu, ich hab’s endlich geschafft. Ein Bekannter hat sich Zeit genommen und mir geholfen. Das hat mir echt eine Last genommen!

Viele Grüße :sunny:

Danke nochmal für gestern, ich konnte dir leider nicht mehr schreiben. Und nein, ich würde niemals meine 24 Wörter rausgeben.
Danke für deine Geduld und Zeit.
Ich habe es endlich mit einem Bekannten geschafft :partying_face:

Viele Grüße :sunflower:

1 „Gefällt mir“

Das freut mich zuhören! :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

@Holly Freut mich zu hören, dass alles glatt gelaufen ist.

1 „Gefällt mir“

Hallo Holly,

ich habe seit gestern Abend leider das gleiche Problem. :frowning:
Hast Du Dir vll eine Anleitung erstellt, die Du dann hier mal kurz posten
könntest?!

Ich weiß nämlich auch noch nicht, wie ich dazu am besten vorgehe.
Das wäre richtig klasse

Beste Grüße

1 „Gefällt mir“

Hallo Everrest,

das ist sehr ärgerlich und ich kann das Gefühl nachempfinden, nur leider kann ich dir nicht dabei helfen, so gerne ich auch würde. Das hat ein Bekannter mit mir gemacht. Das einzige was ich weiß ist, dass du eine MetaMask Wallet für den Zwischenschritt brauchst um ETH wieder ins richtige Netzwerk zu senden. Und für die Umwandlung bzw. auf das richtige Netzwerk, benötigst du etwas an BNB Coins als sogenannte Gasgebühren für den Vorgang. Aber @Noob oder @HODLer sind sehr hilfsbereit und werden sich wenn möglich bestimmt Zeit für dich nehmen :pray::blush:

Viele Grüße :sunny::hibiscus:

Hallo Everrest,

mir wurde letztendlich im Nachbarforum vom user Philbert geholfen. Er hat eine leichtverständliche „Anleitung“ (ohne Gewähr) geschrieben, welche mir sehr geholfen hat. Der Thread heißt dort „Ausgezahlte Kryptos sind verschwunden. / BELOHNUNG“.

Ich bin mal so frei und schreibe es hier rein, damit andere sich ebenfalls orientieren können. Philbert hat irgendwo mal geschrieben, dass er dies nun noch einmal aufschreiben würde und dann nicht mehr. Daher dürfte es wohl OK sein, wenn ich das hier verwende.

Mein Problem war wie im Eingangspost beschrieben: ETH von Binance an Ledger geschickt und das falsche Netzwerk benutzt. Daher wurden auf dem Ledger kein ETH angezeigt und ich hatte die Sorge, dass diese verloren seien.

  1. Ziehe sicherheitshalber alle Coins von deinem Ledger ab. Z. B. auf eine andere Wallet oder zurück zu Binance.
  2. Danach sollten alle Accounts in deinem Ledger Live leer sein.
  3. Dann könntest du nochmal nachsehen, ob dein Ledger Seed (die 24 Worte) auch wirklich die richtigen sind. Dazu installierst du über den Manager im Ledger Live den „Recovery Check“ siehe hier: Recovery Check – Ledger Support
  4. Wenn der Seed stimmt, kannst du den Ledger erstmal wegpacken. Den brauchst du für die weiteren Schritte nicht mehr.
  5. Installiere auf deinem Handy die SafePal Wallet. Das ist dann eine Softwallet (bitte auch so auswählen und dann den Import über die Option „mnemorische Phase“ auswählen) und Du lässt dir von der Wallet aber keinen neuen Seed erstellen sondern sagst beim Einrichten, dass du bereits einen hast und Recovern willst. Beachte: In der SafePal Wallet wird zunächst nach 8 Alphanamen gefragt. Lasse dich nicht irritieren, hier wird noch nicht nach deinem Seed (24 Wörter) gefragt. Das ist lediglich die Anmeldung. Erst danach kommt die Frage nach dem Seed.
  6. Der Recovery Seed für die SafePal Wallet ist dein Ledger Seed.
  7. Danach siehst du auf der SafePal Wallet die ETHs die du über das falsche Netzwerk (Bep20) an den Ledger gesendet hast. Die sollten da als „Binance Peg ETH (Bep20)“ oder so ähnlich auftauchen.
  8. Theoretisch kannst du die jetzt zu Binance zurückschicken. Da das aber auch über das Bep20 Netzwerk geht müssen die Gebühren dafür in BNB bezahlt werden.
  9. Also schickst du dir von Binance aus BNBs auf deine SafePal Wallet. Die schickst du über Bep20 nicht über Bep2, sonst können die später nicht für die Fees genommen werden. 0,1 BNBs sollten locker reichen.
  10. Du schickst die Pegged ETH zurück zu Binance, wo sie in deiner Spot-Wallet als normale ETH auftauchen sollten.
  11. Beachte: Dein Ledger Seed ist jetzt auch dein Safe-Pal Seed Überlege daher ob du für deinen Ledger nicht einen neuen Seed verwenden möchtest.

Jetzt nochmal der Hinweis: Das hier ist bitte ohne Gewähr zu verstehen. Mir hat es geholfen. Ich habe alles wieder herstellen können. Falls dir etwas abhanden kommen sollte, so trägst du die Verantwortung.

Ich hoffe du verstehst die letzte Aussage nicht falsch. Mir persönlich hat es sehr geholfen sich mit der Thematik etwas näher auseinander zu setzen. Ich habe inhaltlich gelernt und bin noch sensibler im Umgang mit meinen Coins geworden.

Grüße vom Noob

Huch, da ist bei der Übertragung wohl was mit der Schriftgröße passiert. Wie kann ich das korrigieren?

Hallo Noob und Holly,

zunächst mal vielen Dank für eure Antworten, das ist richtig klasse! Ich habe jetzt den oftmals empfohlen Weg über ein MetaMask Wallet gewählt und bin schon ein paar Schritte weiter. Jetzt bin ich allerdings an dem entscheidenden Punkt und muss den Private Key von meinem Ethereum Wallett auf dem Ledger in MetaMask angeben. Das ist soweit ja auch logisch.
Allerdings weiß ich nicht, wo ich diesen Private Key finden soll. Er muss anscheinend aus 32 Zeichen bestehen. Also ist es nicht ETH-Wallet Adresse von Ledger, weil die ist ja länger.

Kann mir bitte einer sagen, wo ich den Private Key von dem ETH-Wallett auf dem Ledger finde?!

Ich danke euch schon mal ganz recht herzlich!
BG
Sven

1 „Gefällt mir“

Ein Beitrag wurde in ein neues Thema verschoben: Transfer von Binance zu Coinbase

Hey Leute, ich bin wohl anscheinend zum nächsten Opfer geworden.
Ich wollte meine Ethereums von binance auf die metamask senden. Leider habe ich auf meiner wallet „binance smart chain“ ausgewählt anstatt „ethereum mainnet“.

Frage an euch, bleibt die Vorgehensweise in etwa dieselbe, wie in der Anleitung beschrieben?

Hat jmd Erfahrung genau bei diesem Fall?

Hallo zusammen ich habe kleines ein Problem und zwar habe ich eth gekauft auf crypto.com und habe das dann ausversehen an eine eth adresse gesendet also mein exodus wallet jedoch was das Netzwerk bsc ausgewählt jzt sehe ich meine Transaction auf bscscan aber weis nicht wie ich sie auf mein wallet bekomme könnt ihr mir hier helfen

Das ist tatsächlich nur ein kleines Problem, da du deine Seedwörter hast. Mit denen könntest du das Wallet in Metamask importieren und das BSC Netzwerk einrichten. Dann musst du ein paar BNB für Fees aufladen, dass du die Coins an uns zurücksenden kannst. (Oder wohin du auch möchtest, aber im BSC Netzwerk!)

ok vielen dank hast du da evtl eine Anleitung weil ich habe das auch schon versucht jedoch hat er die coins nicht gefunden bzw hat es nicht so geklappt

… vielleicht mal diesen thread hier lesen?! Da steht das doch alles mit Verlinkungen zu anderen Threads und anleitungen…

Liebe Community,

leider ist mir der gleiche Anfänger Fehler passiert. Ich habe aber ETH von Binance an die Plattform Cakedefi versendet (bitte kein Hate dafür ich weiß das viele die Plattform kritisch sehen).

Nichts desto trotz ich habe mein ETH über die BSC versucht an Cakedefi zu versenden und es leider daher auch nicht angekommen. Leider habe ich damit praktisch von Börse zu Börse versendet und nicht an eine Wallet die wiederherstellbar ist. Wisst ihr, ob in meinem Fall auch eine Rettung möglich ist? Der Support konnte leider nicht helfen.

Vielen Dank vorab für Eure Hilfe! So etwas passiert mir jetzt sicherlich nicht nochmal.

Wenn dir die nicht helfen können beziehungsweise wollen, dann hast du keine Chance. Dein Geld ist leider weg bzw. theoretisch im Besitz von Cake.