Die besten Steel Wallet Ideen und Anregungen

:point_up_2:

Deshalb bin ich gegen bewegliche Teile. Müssen auch nicht die Kinder sein.

Und falls man die Röhre und eine Platte in der Mitte durchtrennt, kann ich die Platte immer noch ablesen.

Außerdem denke ich mir, dass die Nachkommen im Ernstfall mehr mit Klartextwörtern anfangen könnten.

2 „Gefällt mir“

Ja klar dann kann man sich kreativ ausleben und schöne Lösungen bauen.
Thema Kinder, so eine Capsule ist kein Spielzeug und sollte nicht rumkullern, ansonsten einfach richtig kräftig zuschrauben und dann dreht das ohne Zange niemand mehr auf.

Etwas off topic, aber irgendwie doch passend:
In unserer Familiengeschichte sind so einige Vermögen (leider recht große) abhanden gekommen weil „es“ in Gärten verbuddelt wurde oder NummernKonten in Häusern versteckt wurden. Hauptproblem war es wusste nur der Verstecker selbst und hat die Details mit ins Grab genommen bzw. wurde dann alles bei der Suche auf den Kopf gestellt und umgegraben und man kann nie 100% sagen obs nicht einer der Suchenden unterschlagen hat oder es wirklich nicht gefunden wurde. Dann gabs noch Fälle wo nach dem Krieg andere im Haus gewohnt haben und man sich nicht traute da nachzufragen.
Lange Rede kurzer Sinn, zu gut verstecken und niemanden einweihen sorgt eher für den Verlust des Vermögens als wenn es ein simples Versteck ist.
Weil ich manchmal höre, 24Wort Seed auf 6 Leute aufteilen, am besten noch verschlüsseln usw… beste Methode um zu erreichen das alles für immer weg ist.

3 „Gefällt mir“

Das ist in meinen Augen auch ein wichtiger Punkt. Was bringt es mir wenn ich über Jahre hinweg 30 40k investiert habe und meinen Seed so verschlüsselt aufgeschrieben habe das nur ich es lösen kann. Oder den Seed in klarworten notiert hab aber niemand weiß was das für Wörter sind.
Wenn ich nun einen Unfall hab und nicht mehr kommunizieren kann sind die coins weg. Oder ich versterbe. Dann haben meine Angehörigen vielleicht das Glück und finden die Wörter wissen aber nicht was es ist.

Es macht in meinen Augen absolut Sinn irgendwo nieder zu schreiben das man Cryptos besitzt. Und das es einen Seed gibt und wie dieser zu benutzen ist.

2 „Gefällt mir“

Kannste Zulöten.

1 „Gefällt mir“

Wie findet ihr diese Idee? Ich finde es cool, weil man die Materialien in jedem Baumarkt bekommt: Bitcoin Seed Stahl-Backup im Eigenbau - BTC-Positiv.de

Wurde mit ihren Vor- und Nachteilen doch hier schon im Thread beschrieben. :slight_smile:

Bitcoin Blockmit Jig DIY Stempel Jig Samen Sicherheit | Etsy Kannst dir hier auch zu eine Stanzhilfe kaufen für die Unterlegscheiben. :wink: Find ich super! Man kann die Scheiben auch doppelt und pro Seite mit je zwei Wörtern stanzen, um die größe des Gesamtpakets nochmal zu reduzieren wenn gewünscht

Ich sage es nochmal abschließend von meiner Seite, auch auf die Gefahr hin euch auf den Senkel zu gehen.

Wenn euch die Scheiben z.B. durch einen Unfall, durch einen Hauszusammensturz, oder auch einfach beim ganz normalen Öffnen dieser Konstruktion runterfallen, hättet ihr ein Problem. Die Möglichkeiten 24 Wörter in die richtige Reihenfolge zu bringen entspricht fast 80 Bit Sicherheit, was heute noch unknackbar ist.

Um das zu vermeiden also auf jeden Fall jedes Wort/Scheibchen mit einem Index beschriften!

4 „Gefällt mir“

Deswegen auch nur mit Zahlen stanzen. :+1: Mit dem Öffnen hast du recht. Mehr Teile = größere Gefahrenquelle den Seed zu verlieren.

…Und tust du natürlich nicht. :wink: Man kann doch gar nicht genug meckern auf hohen Niveau, wenn es um seine monetäre Absicherung geht.

5 „Gefällt mir“

mit „Delle“ habe ich das Stanzen eines Punktes gemeint.

1 „Gefällt mir“

Ich selbst habe das Steelwallet von Shift Crypto schon zwei mal bestellt und bin damit sehr zufrieden.

Wa mich persönlich aber etwas stört, ist das es auf 2 Platten aufgeteilt ist, welche von 1-12 nummeriert sind. So weiss man nie genau was die erste oder zweite ist. Ich persönlich habe es so gelöst, dass man einen oder zwei punkte oben links macht, damit man weiss welche die erste ist. Man sollte also aufpassen, wenn man mehrere hat, das diese nicht durchmischt werden. Aber dieses Problem habe ich persönlich einfach mit einem Tamper Evident Bag, welchen man auch bei Shift Crypto bestellen kann, gelöst.

Ich finde eine steelwallet ist doe beste Lösung um seine Sats und Bitcoins zu speichern.

PS:
@Blocktrainer hat dazu ein Tutorial auf seinem YouTube Kanal gemacht…

Ich hab mir mal eine steelwallet angeschaut die fand ich sehr interessant. Allerdings ist die meiner Meinung nach unverschämt teuer.

Die Variante mit 3 Platten im RAID 5 von q-reg find ich echt interessant. Aber es hat ne Weile gedauert mich ich da such gestiegen bin. Was sagt ihr dazu? Hab aber noch keine selbstbauvariante dazu gefunden. Aber ne Idee hab ich dazu schon:)

Ein Punkt der mir noch eingefallen ist und mir zu denken gibt: Die Robustheit von Steelwallets könnte zu einem großen Problem werden, wenn man sie zerstören muss.

Wann könnte das relevant werden?

  • Diskretion: Die Platte ist schwer unerkannt auf eine Flugreise zu nehmen
  • Notfälle: Z.B. bei Hausdurchsuchung, Diebstahl, etc. ist die Platte nicht zu vernichten
  • Wunsch: Sollte die Platte bei einer Vertrauensperson liegen, kann diese die Verantwortung nicht so einfach abgeben, ohne nicht auch die physische Platte selbst abzugeben oder zu vernichten

Mit Thermit würde das gehen, in einer Wohnung oder auf dem Balkon aber nicht empfehlenswert…

Was meint ihr dazu?

2 „Gefällt mir“

Eine Stahlplatte zu zerstören ist doch nicht schwer.

Ein Winkelschleifer mit Schruppscheibe regelt das.

Alternativ könnte man in jedes Quadrat Punkte Stanzen dann hätte man eine Platte mit extrem vielen Punkten ohne Aussage.
Sollte man sich eine Platte mit klarwörtern gestanzt haben könnte man zb die Wörter unkenntlich machen indem man Kreuz und quer drüber stempelt.

2 „Gefällt mir“

Es ist schwerer als Papier zu essen, oder eine Tüte Koks ins Klo zu schütten. Meine Oma wäre jetzt nicht im Stande gewesen die Platte mit einem Winkelschleifer zu polieren, weil es gerade an der Tür klingelt.

Das ist schon ein guter Ratschlag, geht aber nicht auf die Schnelle bei Flucht oder Notfall.

3 „Gefällt mir“

Die drei Punkte finde ich sehr spannend!

Ich habemir gestern auch mal überlegt, wie es wohl wäre, wenn ich mit dem Flugzeug und meinen Platten das Land verlassen müsste von jetzt auf gleich. Solche gestanzten Platten werden ja sicherlich auch im Flughafen gescannt beim Check-In. Mich würde interessieren, ob man die Buchstaben auf den Kontroll Scans sieht?! :thinking:

Ich glaube übrigens der sicherste Ort… um auch bei einer Hausdurchsuchung selbst verhältnismäßig sicher zu sein, wäre tatsächlich das einbetonieren in eine Wand. :sweat_smile: Den Aufwand würde ich aber wohl nur betreiben, wenn ich mindestens zwei Hardware Wallets als Absicherung hätte, damit ich nicht bereits beim ersten eventuelle Defekt an die Wand dran muss. …Ich glaube übrigens, dass ich mir viel weniger Gedanken darüber machen würde, wenn mal ein klares Statement vom Staat ausgesprochen wird bezüglich Bitcoin Regulatorik.

1 „Gefällt mir“

Da hast du absolut recht.

Auf die schnelle wirds sowieso schwierig. Was man auch bedenken sollte ist das man auch selbst kein Zugriff mehr hat wenn man sein Backup zerstört.

Wahrscheinlich ist es hier jedem klar aber ich denke so richtig geläufig ist es da draußen noch nicht, dass bei den Wörtern ja bereits die ersten vier Buchstaben ausreichen. So könnte man auf einem relativ kompakten Blechstück einen Buchstabenblock einhämmern. Einfach hintereinander 3x 4 Buchstaben und das in 8 Reihen ergibt auf den ersten Blick überhaupt nix Sinnvolles, ist aber zugleich total unkompliziert.

Edit: kompakt vor Allem im Vergleich zu diesen quadratischen Körner-Platten - grad wenn man nur 3mm Stanzer verwendet.

Ich halte auch nix davon, die Sache zu kryptisch oder kompliziert zu machen. In einem Interview mit einem der shift-crypto Leute hieß es, dass fast alle Probleme bei Kunden von selbst verbummelten, vertüddelten oder sonst irgendwie falsch verwendeten keys/seeds kommen.

Von daher, Blech oder Zettel gut verstecken und ggf. noch bei Eltern/Oma/Kindern/Schließfach hinterlegen. Und wenn man das Problem hat, das Land mit seinem Seed verlassen zu müssen, dann fällt einem doch ganz bestimmt was ein - das hat auch schon mit der Taschenuhr geklappt :stuck_out_tongue_winking_eye:

2 „Gefällt mir“

Das muss so nicht sein.

Backup heißt Backup, weil es eine Reserve ist.

Außerdem kannst du deinen Seed, wenn du ihn dir nicht merken kannst, an Vertrauenspersonen verteilen. Die o.g. Probleme bleiben aber für Metall Backups bestehen und könnten die Vertrauenspersonen überfordern.

Mir geht es weniger um die Gefahr, dass der Seed verloren geht, als dass er kompromittiert wird, weil er nicht vernichtet werden kann.

Da muss man abwägen was wahrscheinlicher ist. Die Gefahr der kompromittierung durch Dritte oder der Verlust durch versehentlich ins Altpapier geworfen oder einen Wasserschaden oder Feuer oder ähnliches.