Crypto am Mars

Stellt euch mal vor Elon Musk schafft es seine Kolonie am Mars zu errichten.
Und stellt euch auch vor auf der Erde sind Cryptos schon voll adaptiert. Unabhängig ob sie jetzt alles übernommen haben oder eine Balance zu Fiat bilden.

Das Problem wäre, man könnte BTC nicht zum Mars mitnehmen, denn man könnte dort ja keine Nodes und Miner mit dem Netzwerk der Erde verbinden weil es da ja eine Zeitverzögerung gibt (ich glaub 15 Minuten?). Damit wäre das automatisch ein Hardfork und damit nicht mehr BTC. Was eventuell den Vorteil hätte das man jetzt BTC am Mars (mBTC) und BTC auf der Erde (eBTC) hätte. XD
Dennoch würden die sich sicher preislich völlig anders entwickeln.

Kann man das Problem irgendwie lösen oder sind die wirklich gezwungen eine neue Cryptowährung zu bilden?

Eventuell nimmt man „Papiergeld“ mit das mit BTC gedeckt ist. Aber mehr fällt mir da auch nicht ein.

Du kannst halt kein Mining auf dem Mars betreiben, aber eine Node sollte bedingt funktionieren, welche die komplette Blochchain hat. Die signierte Transaktion muss halt auf die Erde geschickt werden und dort geminet werden und man kriegt erst viel später die Bestätigung das sie geminet ist. Sehe da gar keine Probleme, außer das es langsam ist.

1 „Gefällt mir“

Hier ist ein Videoausschnitt von Roman verlinkt: Bitcoin im gesamten Sonnensystem nutzbar?

Der restl. Thread ist etwas vom Thema abgekommen :slight_smile:.

Für ein regelmäßiges Settlement auf der Bitcoin Blockchain wäre es vielleicht genug.

Für einen Handel mit (tokenisierten) Bitcoin bräuchte man aber zwingend einen eigenen schnellen second Layer auf jedem Planeten.

Wäre schon cool, dann könnte man Arbitrage zwischen Planeten machen.

Ich denke bis wir so weit sind, haben wir schon schnellere Übertragungsmöglichkeiten. Vielleicht können wir dann schon in Sekundenschnelle große Dateien vom Mars zur Erde senden? Wer weiß…

Aktuell wäre die Lösung eine Sidechain.

Arbitrage mit Warenimport und Warenexport. Wenn alles in Bitcoin denominiert wird gibt es keine Bitcoin-Arbitrage mehr, oder? :wink:

Da hast du auch wieder recht. Wenn wir mal soweit sind, kommen nur noch Sachwerte dafür in Frage. :slight_smile:

Das würde aber evtl. auch ohne eigenen Import/Export zu Arbitragezwecken funktionieren, wenn man darauf vertraut, dass sich die Preise zwischen den Planeten durch den sowieso vorhandenen Handel wieder angleichen.

Das reine Ausnutzen von temporären Preisunterschieden (gemessen in BTC) wäre dann natürlich reine Spekulation und keine Arbitrage. Für letzteres bräuchte man ein drittes Asset wie z.B. Rohstoffe/Edelmetalle.