COVID-19 / SARS-CoV-2

Bezüglich Maskenpflicht:

Der Sinn vom Mund-Nasen-Schutz (MNS) ist primär seine Mitmenschen vor einer Infektion zu schützen. In den allermeisten Bereichen ist das Privatangelegenheit. Ein Freund ist ja nicht gezwungen sich mit einem zu treffen. Es gibt aber auch Bereiche (Einkaufen, Bahn fahren, Behördengänge) in denen das nicht der Fall ist. Ich denke, da ist Rücksicht angebracht. Alternativ könnte man Öffnungszeiten einführen für „mit Maske“ und „ohne Maske“. Dann könnte sich jeder verhalten wie er will.

Alles weitere hängt ein vom Pandemieplan ab. Bei Strategie #1 (Containment bis Impfung) hat die Regierung Interesse daran, dass Du auch privat das Virus nicht verbreitest. MNS sind in Studien äußerst Wirksam. Eine in DE durchgeführte Studie konstatiert eine Reduktion der Ansteckungsrate um 40%. Mit FFP-Masken wäre diese Rate wahrscheinlich noch höher.

edit:
Achja und ich möchte anmerken: Es gibt menschen, die aus gesundheitlichen Gründe die Maske nicht tragen können. das muss man respektieren. Es handelt sich ja nicht um ein „alles oder nichts“ Prinzip. Die paar % muss man tolerieren können.

1 Like

Freiheitsberaubung indirekt, da es Zwang/Nötigung ist.
Also ja.

Jo was die Leute privat machen, kann man (zum Glück) nicht kontrollieren.

Aber ich bekomme das blanke Kotzen, wenn ich gefühlt 5-10% der Personen in Bus und Bahn sehe, die keine Masken tragen und mich in Risiko bringen, nur weil sie sich in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen. Diesen Menschen sind unsolidarisch, asozial oder einfach nur strunzdumm und ich wünsche ihnen nur das Schlechteste.

Ich will in dem Zusammenhang eine Messgröße vorstellen: Nettoreproduktionszahl.
Je mehr Menschen immun sind (z.B. durch Infektion), desto weniger wahrscheinlich findet das Virus einen neuen Wirt. Dieser Zusammenhang wird durch die Nettoreproduktionszahl quantitativ erfasst.
Diese Betrachtung ist relevant. Wenn es beispielsweise (wie in Schweden, UK, Italien, Spanien) eine Grundimmunität gibt (10-20%), ist es möglich mit weniger strengen Maßnahmen die Nettoreproduktionszahl unter 1 zu drücken um damit die Pandemie zu beenden.

1 Like

Nur so aus Interesse, wie siehst du das Thema Schulpflicht und Steuern?

1 Like

beides lehne ich ab.

Sei nicht so hart. Es könnte profunde Gründe, warum die nicht die Maske tragen.

Ich habe eine Frau kennengelernt, die Opfer einer Vergewaltigung wurde. Der Täter hielt ihr die Atemwege zu, damit sie nicht schreien konnte. Das Bedecken ihrer Atemwege reaktiviert ihr Trauma. Sie ist nicht in der Lage eine Maske zu tragen.

Bitte nehmt Rücksicht auch auf diese Menschen.

Staatsgläubige nehmen keine Rücksicht, im Gegenteil: sie sprechen Andersdenkenden das Menschsein ab.
um zu verstehen wohin das führt, muss man nur ein Geschichtsbuch aufschlagen.

2 Like

Nur zur Info: Wenn gewisse Personen diesen Thread dazu nutzen, um ihre fragwürdigen Ansichten zu verbreiten und nicht beim Thema bleiben, hagelt es Verwarnungen.

Jo hast recht. Trifft aber wohl auf die meisten nicht zu.

Ok Reichsbürger! Sorry, das wird mir hier zu blöd. Ich verabschiede mich hier aus der Diskussion.

1 Like

Das Reich war auch ein Staat. weshalb ich es ablehne.

hast eh nichts schlaues beizutragen.

1 Like

Ja, meine Nachbarin. 62 Jahre alt. Bis dahin kerngesund.

Bevor Du uns also jetzt genauer erklären wirst, wie Du die „Lügen um das Virus“ einschätzt (Niemand wird fragen, aber das wird Dich nicht aufhalten, vermute ich mal.), möchte ich Dich bitten, ganz genau darauf zu achten, was Du schreibst.

Ich hatte eigentlich den Eindruck, dass mit o.g. Meta-Analyse die Bedrohung durch das Virus quantitativ gut erfasst ist. Es mag ja sein, dass dies nicht der Wahrheit letzter Schluss ist. Aber gewisse Aussagen muss man in diesem Kontext einfach als „fake news“ bezeichnen.

Aufruf galt an alle:

hust

Manche wollen deinen Unsinn nicht hören. Kann ich gut verstehen. Mit dummen Leuten zu diskutieren macht einen nicht schlauer. Warum Blocktrainer.de hier mal wieder hier eine Plattform für solcher Personen wie dich zulässt verstehe ich nicht.

1 Like

die Fakten liegen ganz klar auf meiner Seite.

definitiv! das ist auch der Grund warum ich dich ab jetzt ignorieren werde.

Hört sich nach Echokammer an.
Ich denke, wenn man respektvoll miteinander umgeht, kann man voneinander lernen.

Klar, wenn Du was beitragen kannst, her damit. Wenn möglich mit Quellenangabe.

1 Like

was willst du denn wissen?

Was meinst Du mit „Corona Hoax“?

Sehr interessant. Danke.

Ich halte mich eigentlich schon immer aus diesen Diskussionen raus, da ich einfach zu viel Mist von zu vielen Seiten höre. Ich bin diesbzgl. kein Experte und kann deshalb auch nicht mitreden. Ich betrachte auch jede einzelne Aussage (egal ob von Politikern, die sowieso seit 6 Monaten alle 2 Wochen was anderes sagen, von irgendwelchen Medien oder Virologen) sehr kritisch. Verfolge auch die aktuellen Nachrichten nicht.

@Jafar Ich habe mittlerweile von einigen Seiten gehört, dass es sinnvoller wäre anstatt Tote zu zählen, die verlorenen Lebensjahre zu zählen. So hätte z.B. die Nachbarin von @GermanCryptoGuy (mein Beileid falls du sie besser gekannt hast) lt. Durchschnittsalter ca. 20 Jahre verloren. Was hälst du von dieser Art und Weise die Auswirkungen einer Krankheit zu messen?

1 Like

Danke.

Ich sehe da die Gefahr, dass derjenige, dem „nur“ 5 Jahre genommen wurden, eine andere Gewichtung erhält, als derjenige, dem 10 Jahre genommen wurden.

1 Mensch = 1 Mensch
Das Alter oder die verlorenen Jahre spielen keine Rolle.

(Aber von der Idee her verstehe ich, was Du meinst und finde sie gut.)