Cardano Afrika Spezial am 29.April um 18:30

Also ich fand das Cardano-Africa-special sehr interessant.

Für mich haben Projekte, die technologische Innovation vorantreiben wollen eine Daseinsberechtigung.
Die meisten Altcoin-Projekte sind übrigens open-source.

Außerdem besteht die Welt nicht nur aus Code, weshalb auch der Einsatz jenseits des PC-Bildschirms für das Vorantreiben von Dezentralisierung entscheidend ist. Auch hier leisten viele Altcoinprojekte wichtige Arbeit.

Ja, finanziert wird diese Arbeit zu großen Teilen eben über den Verkauf von Coins. Coins, die freiwillig von Menschen gekauft werden, die auf diese Art und Weise irgendwie an den besagten Projekten partizipieren möchten.

Ob die einzelnen Projekte letztlich erfolgreich waren oder nicht wird man erst im Nachhinein erfahren, aber selbst ein Scheitern stellt einen Erkenntnisgewinn dar.

Wenn der Bitcoin so überlegen ist wie viele es sagen, dann wird er früher oder später einiges an Code und bereits stattgefundener Blockchain-Adoption schlucken.

Pauschal die Arbeit aller Altcoinprojekte und ihren Bemühungen als unnötige Scheiße abzutun (#Shitcoins) kann man machen… ist meiner Meinung nach halt ziemlich arrogant.

Aber letztlich muss sich ja jeder Mensch selbst fragen in was für einer Welt er leben will und was er dazu beitragen möchte dieses Ziel zu erreichen. Von daher finde ich die Offenheit dieses Forums eine gute Sache. :slight_smile:

4 Like

Nach meinem Verständnis ist Atala Prism vergleichbar mit Microsoft Ion.

Beide halten sich an die (gleichen?) neuen Digital Identity Standards. Nur dass Atala Prism die Cardano Blockchain verwendet, während Ion auf Bitcoin aufbaut.

Auch wenn Bitcoin sicherer ist, ist deshalb Cardano nicht unsicher. Gerade im Vergleich zu nicht-Blockchain-basierten Lösungen.

Für die Krypto-Adoption leistet Atala Prism mit der Lösung im äthiopischen Bildungssystem auf jeden Fall einiges.

3 Like

Man kann Menschen auch Behauptungen in den Mund legen, nur weil diesen einen bestimmten Term verwenden, statt zu fragen.

Für die Krypto-Spekulation finde ich eher.
Man braucht einfach kostenlose Lernmöglichkeiten, um sich fortzubilden als Afrikaner und andere digitalisierte Lösungen. Warum eine Blockchain? Gut für ID eben… Aber eine Lösung fürs Bildungssystem sieht anders aus…

"Atala PRISM provides the infrastructure for verifying credentials in a more secure, reliable and convenient way, enabling businesses to instantly verify digital records without the need for third party agencies. "

Ist das wirklich Milliarden wert?

Haben die evtl. etwas fürs Bildungssyszem im Zuge gespendet, damit die Daten der digital records auch mit einem gut digitalisierten Schulsytem verbunden haben?

"Traditional centralized digital identity systems pose a number of risks such as identity theft, data breaches, data harvesting, and fragmentation. Atala PRISM overcomes these problems by giving more control to individuals and institutions, rather than relying on one single entity. "

Das Hauptproblem der Afrikaner ist, dass der zentrale Staat ihre Zeugnisse nicht passend verwaltet?
Werden dann Noten und Zeugnisse nun nur digitalisiert oder auch wirklich der Unterricht, welchen die Schüler ja verbessert brauchen?
:thinking:
Das würde mich die ganze Zeit interessieren, nehme nur den worst case an.

1 Like

Wie ist der Messwert für „richtige“ Dezentralität?
Ab wann ist ein Projekt „dezentral“?
War Bitcoin aus heutiger Sicht in den Anfangsjahren dezentral?
Warum muss ein noch aufzubauendes Projekt heute aus dem Stand so dezentral sein, wie Bitcoin nach 12 Jahren? In welcher Utopie lebst du?

War Bitcoin in seiner Anfangszeit auch unabhängig von Einzelpersonen?
Ich denke in den ersten Jahren kannst du die Anzahl der Core-Entwickler an einer Hand abzählen.
Warum muss ein noch aufzubauendes Projekt heute aus dem Stand so unabhängig von den Ursprungsentwicklern sein, wie Bitcoin nach 12 Jahren? In welcher Utopie lebst du?
(btw: mir ist schon klar, dass hier ein starker Unterscheid zwischen freiwilligen Entwicklern (BTC) und Entwicklern einer Firma (IOHK) besteht)

Punkt für Bitcoin…

Cleverer Schachzug! Da du explizit „12 Jahre“ geschrieben hast, kann da natürlich kein anderes Projekt mithalten^^
Hättest du geschrieben „von Beginn an“, dann könnte man darüber diskutieren.

Du kennst jedes der >9000 Krypto-Projekte (Quelle Coinmarketcap)??? Hut ab!

Also ich bin definitiv Pro-Bitcoin, aber diese Art der Argumentation ist leider unüberlegt und schadet mehr, als sie nützt…

1 Like

Man könnte sagen, ab da wo der Ersteller stirbt oder wenigstens spurlos verschwindet.

Man könnte aber auch sagen, wenn es in der kompletten Relevanzlosigkeit rumkursier für Jahre oder wenigstens Monate ohne, dass Investoren die geil auf Profite sind dieses evtl. aufkaufen können.

Man könnte sagen, wenn längere Zeit es gar keinen Wert für die Coins gibt und diese nur ein Sammelstück für Nerds sind bis diese abheben.

Warum muss man jeden Coin kennen, um bei dem zu stehen den man wirklich versteht?
Warum wird jeder gezwungen Teil der Spekulation zu sein?

Also ich bin definitiv Pro-Cypto, aber diese Art der Spekulation ist leider unüberlegt und schadet mehr, als sie nützt…

Jedem Nerd der verstanden hat, was er da vor sich hat und welche Rolle dies in der Zukunft spielt und bereit ist sein hart erarbeitets Geld oder anfangs den Strom zu investieren?

Den großen Investoren hilft eben alles nur seit kurzem, da diese sich nun erst trauen richtig tief in Crypto zu investieren.

Die ersten Jahre von Bitcoin hat dieser Visionäre und Genies mit Geld überschüttet…

Gegenfrage: Warum wird Bitcoin so sehr hinterfragt, statt die ganzen neuen Coins bei denen der Geldgewinn und nicht das Lösen eines Problems im Vordergrund steht?

1 Like

Einfach mal das Africa Special anschauen worüber es in diesem Post auch geht.
Es bietet auch enorm gute Chancen sein Bildungssystem zu analysieren und genau zu sehen was wo klappt und nicht. Man selber als Schüler hätte alleine schon eine viel bessere Übersicht auf den eigenen Leistungsstand, in Echtzeit. Allein das ist schon ein enormer Vorteil den ich hier in Deutschland nicht habe.

Man kann Lehrer viel besser fördern da man viel besser Leistungen sehen kann und voneinander lernen kann.
Schau es dir einfach mal an.

1 Like

Sein Bildungssystem?
Jetzt hat er schon ein ganzes Bildungssystem revolutioniert in kürzester Zeit während er auch noch das ID Managment System revolutioniert nebenbei?
Und dazu gibt es nirgends im Internet irgendeinen Verweis außer Behauptungen in einer Präsentation?

" Ein besonders praxisnahes Projekt sticht dabei heraus: In Kooperation mit World Mobile will IOHK Infrastruktur für 5G aufbauen"

Ist 4G schon überall verfügbar?
5G hat wesentlich kürzere Reichweite und ist damit eigentlich eher unpraktisch dort zu installieren, während 4G ein ganzes Bundesland recht leicht abdecken kann müsste man sehr viel mehr bei 5G investieren, außer man macht es nur für ein paar Reiche.

Jetzt sind das alles Visionen und schön und gut, also sag mir bitte nicht ich soll es mir nochmal anschauen…
Stehe extrem kritisch dem gegenüber und will würde hier gern für 2-3 Jahre pause machen und dann blicken wir zurück und können noch einmal diskutieren.

Deine Argumentation war ja auch nicht so stark.

„Neee, das hilft denen wirklich schau dir doch die Präsentation an“

Ich informiere mich in vielen Quellen und es ist so ein großes Thema und enthält so viel, dabei findet sich aber im Rest vom Internet so wenig dazu…

Werde mich zurückhalten und das einfach beobachten und wenn das alles so klappt wie geplant habt ihr meinen Respekt. Aber wenn jetzt alles wieder nur große Worte waren, dann war das hier die große Präsentation:

Bisher haben nur jene von Bitcoin profitiert die darin investiert waren, je früher desto besser.
Bisher haben nur jene von Altcoins profitiert die darin (in die richtigen) investiert waren, je früher desto besser.
Mehr gibt es bisher nicht.

Aber jetzt könnte (Betonung liegt auf „könnte“) es sein das von einem Altcoinprojekt auch Menschen profitieren die nicht in diesem Altcoin investiert sind und das passt einem Bitcoinmaximalisten halt nicht. Da wird schlecht geredet was das Zeug nur hält.
Ich glaube da ist auch ganz viel Angst im Spiel das die Fantasywelten die sich Bitcoinmaximalisten in ihren Köpfen aufgebaut haben nicht wahr werden.

2 Like

Jetzt fangen die Unterstellungen also an…

Wirklich große Nummer, wenn man etwas nicht versteht jetzt so anti zu werden und mit Unterstellungen ankommen.

Wenn ich gesagt habe ich will jetzt nichts mehr davon hören!

Fatale Vereinfachung.

Bin an der Stelle raus und wenn jetzt weiter sowas kommt dann sag ich HFSP und schau dir mal den Kanal an auf dessen Forum wir hier schreiben… Kann das grad echt nicht glauben wie du dich auf einmal gegen mich gestellt hast die letzte Zeit.

Dann lass mich einfach in Ruhe ok? Ich lass euer tolles Cardano Special auch in Ruhe.

Ich glaube du solltest das mal reflektieren was du da gerade schreibst.

Du meinst Roman?
Roman hat schon mal erwähnt das er kein BTC-Maximalist ist sondern zur Zeit nur BTC empfehlen kann und will weil BTC zur Zeit das einzige Projekt ist das, dass liefert was es „versprochen“ hat. Er hat auch gesagt das er noch andere Coins hat aber über die wird er derzeit nicht sprechen.

1 Like

Die schlimmen schlimmen schlimmen BTC Maxis! Ohh ja die müssen wir anfeinden!!!
Und dann verkauf ich dir Coin XYZ mit falschen Versprechungen, aber OH DIE SCHLIMMEN BTC MAXIS!!! MIT DENEN WILL JA NUN WIRKLICH NIEMAND SICH ASSOZIIEREN!!!?

Das des Landes natürlich. Ein Land kann sehen, wie es um sein Bildungssystem steht. Hat nichts mit CH, Kult oder so zu tun.

Besser als nichts zu machen oder?

Deswegen kannst du ja auch in die Zukunft sehen und weißt sowieso schon alles. Ich informiere mich auch viel, trotzdem habe ich eine andere Meinung als du.

Wie schon andere geschrieben haben, das Projekt steht noch in den Kinderschuhen (und wird dennoch für staatliche Organe verwendet lul). Das immer mit Bitcoin zu vergleichen, dass alle 10 jahre mal ein Update bringt was Altcoins schon seit Jahren testen und anwenden ist auch relativ schwach.
Klar du bist skeptisch, aber niemand redet hier davon, dass Cardano mal die Welt beherrschen wird oder so. Hier geht es um Problembeseitigung. Afrika hat Probleme, Cardano kann dort helfen, Cardano wird dort verwendet, ein Problem weniger.

Es geht hier nicht immer nur um Geld. Wie bereits der Bildungsminister von Äthiopien im Interview gesagt hat, „Wenn Blockchain-Technologie im Finanzsektor erfolgreich ist, kann es das in allen Sektoren“.

In erster Linie ist Blockchain eine enorme Chance zur Digitalisierung. Die ersten Staaten erkennen das nun langsam.

Ja, BTC Maxis sind schlimm da sie immer in eine Diskussion platzen und mit Aussagen nerven die eh schon jeder kennt. Bitcoin ist halt sicher, naund? Trotzdem haben auch Projekte wie Cardano ihren Nutzen, sicherlich auch Ethereum trotz all ihrer Probleme. Oracles wie ERGO bspw. haben gerade für den KryptoSpace auch ihren Nutzen, aber eben einen ganz anderen als Bitcoin oder Cardano.

Wie wäre es, wenn du aufhörst jedes mal Bitcoin zu shillen, wenn es gerade um ein ganz anderes Thema geht? Das BTC toll ist denken wir vermutlich alle, sonst wären wir ja nicht hier. Trotzdem sind nicht alle Menschen so verschlossen neuen Technologien gegenüber und anderen Lösungsansätzen.
Wie ich schon mal geschrieben habe ist es mir persönlich absolut egal welches Kryptoprojekt einen Nutzen haben wird, solange es irgend jemanden hilft und zur Digitalisierung und damit zum Fortschritt der Menschlichen Spezies beiträgt. Nichts interessiert mich mehr als menschlicher Fortschritt. Und da ist es nur logisch, dass es viel Konkurrenz gibt und es nicht nur die einzig wahre Lösung gibt.

Am besten du schreibst nur unter Bitcoin Topics, da dich ja nur Bitcoin interessiert. Ich antworte auch nicht auf alle Topics im Forum wenns mich einfach nicht juckt oder ich keine Lust habe über Coin XY zu recherchieren.

1 Like

Kult ist sowieso nie gut. Und ein Kult um CH sowieso nicht, denn mit seiner narzisstischen Art schadet er Cardano sicher mehr als er der Sache nutzt.

CH Sagt halt was er denkt. Man hat schon viele Momente von CH miterlebt, wenn er aufgeregt war, Stolz, wütend. Er kommuniziert seine ganz eigene Meinung und die muss ja nicht jeder gut finden. Er ist ja auch nur ein Mensch. Viele denken aber, ein ganzes Projekt mit verschiedenen Unternehmen und Entwicklern ist abhängig von einer einzigen Person. Nur weil CH mehr im Social Media steht als die anderen, macht es das Projekt ja nicht schlechter oder besser.
John O’Connor zum Beispiel ist derjenige, der in Afrika rumreist und wichtige Gespräche führt um Cardano zu adaptieren. CH reist auch rum klar, aber Business ist auch was anderes als ein privater Twitter Account den man für alles mögliche verwendet und wenn es ein Pilze-Festival ist.

CH ist sicher eine kluge Person, immerhin hat er ja Cardano aufgezogen und eine Richtung vorgegeben.
Und Cardano werd ich sicher nicht an seiner Person messen. Aber er hat schon einige Dinge gesagt, die hätten nicht sein müssen und an diesen Aussagen sieht man schon ziemlich gut sein übergroßes Ego.

1 Like

@Bontii, bei vielen deiner Fragen/Aussagen wird klar, dass du das Afrika Spezial nicht gesehen hast. Warum schaust du es dir nicht einfach mal an?

Cardano möchte natürlich nicht das Bildungssystem revolutionieren. Aber die Verwaltung der Bildungsleistungen/Zeugnisse. Zum Beispiel wird erklärt, dass man Bewerber auf weiterbildenden Schulen besser beurteilen kann, wenn man eine Gesamtübersicht über die Leistungen erhält und nicht nur ein paar Abschlussnoten.
Mit der Armut in Afrika und den generellen Bedürfnissen der Afrikaner, die du oben ansprichst hat das erst mal nur am Rande zu tun. CH spricht z.B. öfter darüber, dass die Afrikaner einfach im Gegensatz zur restlichen Welt sehr offen für progressive Technologien sind.

Bzgl. Funknetzen wird im Video grob erklärt, dass man die Infrastruktur (solarbetrieben?) neu geschaffen wird.

P.S.: Es ist sch…egal, ob Bitcoin das alles besser kann. Darum geht es doch überhaupt nicht!?

2 Like

Hab 1 Stunde Recherchiert zu der Präsentation und geschaut was es so von anderen Quellen gibt.
So neu, dass keine Wikipediaartikel dazu gibt z.B.
Die Frage die ich gestellt habe und nicht beantwortet wurden, waren weil ich recherchiert habe aber dann nichts näheres rausfinden konnte und dachte, die Menschen die im Gegensatz zu mir investiert sind wissen genauer was das der Plan ist.

https://www.matheplanet.com/default3.html?call=viewtopic.php?topic=163758&ref=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F

:+1:

DAS finde ich nun interessant!
Bin ein großer Fan der Digitalisierung und wenn ich sehe Cardano entwickelt ein gutes Bildungssystem auf der Blockchain durch Einbindung von OpenSource Lernlösungen wie als Bsp. SimpleClub bin ich voll dabei! Aber da will ich nur ein paar Fakten, dass dies wirklich so passiert und es nicht nur bei der ID bleibt. Den Lernerfolg auf der Blockchain abzuschätzen finde ich gar nicht so schlecht!

Habe selbst ein Europen Citizen Initative Vorschlag eingebracht zu einer Europaweiten digitalen Bildungsplattform mit kostenfreiem Zugang für lebenslanges lernen usw usw usw.
Viel zu viel hier zu erzählen, fürs Funding hats allerdings nicht gereicht, wir wurden bei der Wahl nur 3. Platz.

Das habe ich schon oft versucht zu vermitteln, die Anfänger sollten nicht von solchen fantastischen Visionen in irgendwelche Altcoins geleitet werden, genau deswegen haben wir so einen Hype dieser.

Michael Saylor hat aber gesagt Bildung könnte eig. kostenlos sein. Dafür bräuchte es keine Blockchain sondern nur große Spender die soetwas wie SaylorAcademy in diesem Fall, SimpleClub in DE oder CrashCourse in den USA machen…
DAS ist wichtig für das Bildungssystem und wenn das Cardano nun in Afrika macht bin ich am start, aber bevor ich mir bei etwas WIRKLICH sicher bin, bin ich extrem kritisch. Nicht böse gemeint.

‚Lass uns in Ruhe mit deinen Vergleichen und Zeifeln.‘
Ne, so leicht mach ich das euch nicht…

Unterstellung.

So wie Christentum oder Fiatkult?
Zustimmung.

Hab ich zuerst nicht, weil ich mir schon dachte es ist eine Präsentation und als wissenschaftlicher Denker urteile ich nach Resultaten, nicht Ankündigungen.

Als ich es angesehen habe, hat sich das bestätigt und ich hab auch versucht das zu kommunizieren.
Das ist aber anscheinend untergegangen.

Mein Fragen waren nicht, weil ich es nicht verstehe, sondern um andere zum nachdenken anzuregen und damit auch für sich rauszufinden wieviel Hype darin steckt.

Man stelle sich eben nun den Anfänger vor der sagt „Lass mich mit deinem ewigen Bitcoin in Ruhe, was weißt du schon über Dogecoin. Du solltest dich hier nicht beteiligen.“

Hoffe das konnte einiges aufklären.

(Sorry für den OffTopic)

Du kennst dich wohl mit 5G nicht so richtig aus. 5G wird eine dringende Notwenidgkeit sein, um bspw. autonomes Fahren zu ermöglichen. Es geht hier vorrangig um die Latenz. 4G erreicht hohe Datenraten - aber die Latenz zwischen „Anfrage“ und „Antwort“ ist zu groß.
Hier erfüllt erst 5G die erforderlichen Werte.

Also bitte nicht alle Neuentwicklungen verteufeln, obwohl es ja schon heute gute Technologien gibt :wink:

So OffTopic-Ende

1 Like

Autonomes Fahren wird in seiner Umsetzbarkeit angezweifelt von Precht z.B.

„Für den Philosophen Richard David Precht ist dagegen die Zuspitzung auf autonom fahrende Autos als ultimative Lösung aller großstädtischen Verkehrsprobleme eine „großartige Marketingleistung“.“

Hier in DE haben wir auch nicht genug 4G für den normalen Bürger. In Afrika sicher auch nicht.
In Indien gibt es in jedem Dorf 4G, da man damit super leicht wirklich etwas für das normale Volk tun kann.
image

Sorry für OffTopic, aber manchmal muss man eben die Reichweite einbeziehen, da die Welt doch holistischer ist, als einem bei der Einteilung manchmal lieb ist. :slight_smile:

Naja, aus meiner Perspektive sieht dieser Thread so aus:

  1. Bericht über Cardano Projekt in Afrika
  2. Es wird sich allgemein über Cardano lustig gemacht.
  3. Es wird behauptet, Bitcoin ist sowieso besser
  4. Auf meine Bitte zum Thema zurückzukehren wird gefragt, warum Cardano nicht die Probleme der Afrikaner löst bzw. das Bildungssystem revolutioniert.

Anschließend wird auf der Metaebene diskutiert, bis wir uns alle wieder lieb haben. :slightly_smiling_face:

Ich fände es interessanter bei diesen Projekten ins Detail zu gehen und finde es btw auch ein bisschen schade, dass @ADAtainment sich nach der Ankündigung verabschiedet. Vielleicht kommt er ja nochmal zurück…

4 Like