Cake - Ich probiere es aus, trotz Warnungen

Hallo,
ich weiß, Julian Hosp und sein Cake Defi ist sehr umstritten und hat eher einen schlechten Ruf. Ich habe mich trotzdem ködern lassen und probiere das ganze mal aus.
Es gab 105 USD geschenkt. So habe ich mich mal darauf eingelassen und bin gespannt, was passiert. Ich bin mir des Risikos bewusst und könnte einen Totalverlust verkraften. Ich hoffe allerdings, dass ich gute Gewinne mache. Es ist Gambling, aber ich finde das okay.

Ich dachte, ich teile hier ab und an meine Erfahrungen. Wenn die Kritiker recht behalten, dann falle ich auf die Nase und vielleicht lernt dann jemand anderes daraus. Falls alles gut geht, heißt das nur, dass bis dahin alles gut ging und ist keine Garantie für die Zukunft.

Ich habe von DeFi noch wenig Ahnung und bin auch noch am lernen. Ich habe mal mit Liquidity Mining und Lending begonnen.

Eine erste negative Überraschung war folgendes. Ich dachte, ich bekomme tatsälich 105 USD geschenkt, aber tatsächlich sind es Defi-Coins im Gegenwert von 105 USD. Das war mir anfangs nicht bewusst. Ist bis dato aber nicht schlimm, denn der Coin ist gestiegen und inzwischen sind es mehr als 105 USD Gegenwert.
Eine weitere Sache: Die geschenkten Coins sind jetzt erstmal für 6 Monate gelocked. Mein Experiment geht also mind. 6 Monate. Das war mir am Anfang auch noch nicht so klar.

1 „Gefällt mir“

Gewinne und auch der Thread sei dir von Herzen gegönnt, aber da das ja schon auch ein bisschen FOMO in dem einen oder anderen auslösen könnte, erlaube mir als kleinen Disclaimer für alle Unwissenden folgendes Video über Julian anzuhängen über seine Zeit bei Lyoness. :v:

Dazu auch noch gleich folgenden Ordner mit Anschauungsmaterial
https://drive.google.com/drive/folders/1XtmHnmn3VRY6fzV9MBkARbIv4HR4wI-3?usp=sharing

4 „Gefällt mir“

Hallo, das mit den 105 Dollar ist doch eher „Pille Palle“ - was willst du da denn groß ausprobieren? Bin trotzdem auf deine „Erfahrungen“ gespannt … :slightly_smiling_face:

Ich muss mich gerade echt zurückhalten … für mich hat Cake Defi alles was ein Schneeballsystem benötigt :woman_curly_haired:

4 „Gefällt mir“

Die Technologie. :rofl: Nein, das war nur Spaß.
Zum einen habe ich da jetzt mehr drin als nur 105 USD. Die gab es nämlich nur, wenn man etwas im Gegenwert von 1.000 USD einzahlt. Das ist auch noch ein kleiner Kritikpunkt. Insofern ist jetzt etwas mehr drin als nur Pille Palle.

Was ich außerdem ausprobieren möchte sind die DeFi Produkte (z.B. Lending und Liquidity Mining). Also weniger die Technologie als vielmehr die Anwender/Investoren/Zocker-Sicht.

Das stimmt. Es könnte tatsächlich ein Schneeballsystem sein. Die Zutaten hat es. Vielleicht steckt aber auch mehr dahinter. Schwer zu sagen.
Ich muss gestehen, auf mich macht Julian Hosp einen vertrauenswürdigen Eindruck. Ich kaufe ihm seine Antworten auf die vielen Kritikpunkte ab. Ein gewisser Zweifel bleibt jedoch und ich kalkuliere mit ein, dass ich mich in ihm täuschen könnte.

Ich habe auch mal 100 DFIs geschenkt bekommen, die ich noch weiterhin drin lasse und „vermehre“. Also auch ein Test meinerseits. Was mir bereits sehr negativ aufgefallen ist, dass man nur gut in eine Richtung Swapen kann. Also BTC zu DFI ist kein Problem, aber zurück ist nicht möglich. So gibt es diverse Paare, die nur one way auf der Plattform möglich sind. Daher muss man sich dann, wenn man seine DFIs loswerden möchte, sich bei einer Exchange anmelden, um dort dann den Handel zu vollziehen. Sehr fragwürdig das Ganze.

Wenn du da neue und andere Erfahrungen machst, dann bitte her damit. Ich hake meine damals geschenkten DFIs gedanklich ab. Wenn es dann doch was wird, umso besser.

1 „Gefällt mir“

Oh, du hast recht. Ich habe gerade mal geschaut. Der Swap Button unterstützt zwar BTC → DFI aber nicht umgekehrt.
Mal schauen ob das immer noch so ist, wenn meine Coins nach 6 Monaten wieder verfügbar sind. Die Plattform entwickelt sich ja auch weiter.

Ganz neu kam jetzt dazu, dass Aktien (z.B. Tesla) als dezentraler Vermögenswert hinterlegt werden können. Wofür das gut ist, ist mir noch nicht richtig klar.

… mit der Tauscherei ist so nicht ganz richtig - schau mal auf youtube, da gibt es Beiträge, wie man zB über Bittrix dfi verkaufen kann (geldschnurrbart) oder eine Anleitung zum Tausch und Rücktausch …

Danke, dieses Kritik-Video kannte ich noch nicht. Da sind Punkte dabei, die ich noch nicht kannte und von denen ich auch keine Antwort von Hosp kenne. Konkret:

  • Co-Founder von OneBit
  • Falschdarstellung von Vitalik Buterin als Investor in TenX

Du bist dir der Risiken bewusst, ist ja dein Geld und den Totalausfall kannst du verkraften, schreibst du. Nur um schon im nächsten Absatz zuzugeben, dass dir grundlegende Sachen wie Gutschreibung als Defi-Coin und Haltefrist „so gar nicht klar waren“: WTF?

Ich will dir hier nichts unterstellen und es ist natürlich dein Geld aber wenn es aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente.

Denk an die Schwimmflügel und wunder dich nicht!

5 „Gefällt mir“

Mutig, mutig. Ich denke, für grosse Gewinne ist es bei CAKE defi schon etwas spät. Die Gefahr, daß er dich abzockt, so richtig mit exit und hopp - alles weg, ist unwahrscheinlich, dazu hat er schon seine „Schäfchen“ im trockenen. Doch auf einen ziemlichen Absturz würde ich mich innerlich einstellen. Und ein Hack wird in längeren, schlechten Marktphasen auch möglicher :thinking:. Da gibt es ja noch andere Akteure… CAKE, das ist seine Frontfirma. Und im Hintergrund werkeln andere an dem Defi Projekt, da ist er offiziell gar nicht involvt. Das ist iwie getrennt von CAKE, aber die sind der use-case, weshalb das Projekt überhaupt funktioniert. Ohne CAKE hätten Sie nur die Börse und das wäre viel zuwenig, denke ich. Etwas shady, wie der blocktrainer sagen würde​:nauseated_face:.
Gruss o.

Aber wenn ich über Bitrix verkaufe, ist es doch das, was ich geschrieben habe. Warum kann ich Fiat und BTC nutzen, um DFI zu kaufen, aber nicht auf der selben Plattform verkaufen? Nein, ich muss diese erst auf Bitrix bringen erste Gebühren) zum die dann dort zu verkaufen (Gebühren) und dann auf mein Konto überweisen. Das kostet nicht nur Geld, sondern auch ein weiteres KYC Verfahren mit einer weiteren Exchange mit Daten von dir, die gehackt werden könnten.

Ja in dem Fall hast du recht - ich hatte ein Video gesehen, da wurde ohne Verkauf hin und her getauscht und am Schluss waren es BTC bei cakedefi … - bin gerade am Suchen … :thinking:

:triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post: :triangular_flag_on_post:

Entweder es ist ein Liquidity Pool um zu swappen oder es ist keiner.

DFI ist aktuell noch ein massives Ponzi, denn die Rewards kommen nicht durch das Liquidity Mining zustande sondern einfach so von der Chain, entlohnt wirst du nur in DFI, versteht sich.
Irgendwann enden die Rewards von der Chain, wenn dann genügend Volumen durch den Pool zustande kommt, wird das Ganze auch profitabel bleiben. Aktuell ist das Volumen aber mehr als lächerlich.

War die Chain heute nicht offline und dann wurde das ganze durch einen Restart behoben? Sehr dezentral.

Cake DeFi Auszahlung von DFI per Defi Chain Wallet ohne Bittrex oder Kucoin? - YouTube das ist der link zumgenannten video

1 „Gefällt mir“

Und auf Cake musst du dich KYC verifizieren?

hab Cake übers letzte Jahr probiert.
Also LM und die DFI-Rewards dann ins Staking.
(Also LM im BTC/DFI-Pool)

wenn DFI grad steigt und BTC sich wieder so dahinschlängelt ist das eine super Sache.

Nach ca. einem 3/4 Jahr und dem ersten Schub an DFI Höhenflug hab ich dann alles rausgenommen und auf Bittrex wieder in BTC zurückgetauscht.

Zusammenfassend: hat sich gelohnt (auch nach Steuer betrachtet)
Aber das lag größtenteils am überproportionalem Kursanstieg von DFI ggü. BTC in der Phase. Die erhaltenen DFI waren daher doch einiges Wert.
Wenn dus rückrechnest, und alles einfach gekauft und nur gehodlt hättest, wären die Gewinne aber trotzdem nicht so hoch gewesen.

Aber:
Ich weiß nicht, ob jetzt grad so der tolle Zeitpunkt ist zum Einsteigen…?! DFI hat in den letzten Tagen einen ziemlichen Höhenflug hinter sich.
Das kann auch schnell mal wieder runtergehen… Dann druckst du quasi DFI und deine eingesetzten BTC schwinden…

1 „Gefällt mir“

Ich finde, so leicht ist das nicht zu sagen. Es ist eher so: Ist das ein echter Picasso oder eine Fälschung? Bzw., wird dieses Startup funktionieren oder nicht?
Bei Ethereum lässt sich auch nicht so leicht sagen, ob es ein Scam ist oder nicht, oder?

Ich sehe es so: Hohe Chance und hohes Risiko, wie bei einem Startup.

Lässt es sich auch nicht und wird es nie :stuck_out_tongue:

2 „Gefällt mir“