BTC aus Bison App an Cold Wallet

Ich habe in der Bison App BTC und würde diese gerne auf ein Cold Wallet transferieren. Hat jemand Erfahrungen damit?

Entstehen dadurch Kosten, Gebühren?

Realisiere ich dadurch Gewinne die versteuert werden müssen?

Sollte man so etwas in Tranchen machen um die Gefahr eines Verlustes zu minimieren?

Vielen Dank schon mal.

Bei BISON fallen keine Gebühren für Transaktionen, Ein- & Auszahlungen und die Verwahrung von Kryptowährungen an.

Quelle

Nein. Nur beim Verkauf gegen Euro und beim Tausch gegen eine andere Kryptowährung bzw. einen Stablecoins

Guckst Du hier

Ich schicke immer erst eine kleine Menge und wenn ich sehe, dass alles geklappt hat, schicke ich den Rest.

2 Like

Aber ich glaube, dass bei dem über Bison generierten Report für das Finanzamt die Coins, die dann an die eigene Wallet geschickt wurden, als verkaufte Coins deklariert werden und somit u. U. fälschlicherweise dann versteuert werden, falls man den Bison-Report gegenüber dem Finanzamt benutzt. Bin mir aber nicht ganz sicher. Vielleicht kann das noch jemand bestätigen.

1 Like

Das habe ich bei anderen Exchanges auch.

Man muss den Tracking-Report kontrollieren. Immer. Und wenn sich eine relevante Differenz zwischen den dort aufgelisteten Coins („Abschlussbericht zu nicht verkauften Positionen“) und dem tatsächlichen Walletinhalt ergibt, muss man manuell nachhelfen.

1 Like

Genau - daher nutze ich auch diesen BISON eigenen Report nicht, obwohl dies natürlich ein Klasse-Service dieses Anbieters ist, sondern nutze CoinTracking. Sollte man seine Coins bei BISON belassen oder nicht mehr als die steuerfreien 600,- EUR/Jahr Gewinn machen, kann man natürlich auch diesen Report nutzen.