BitBox02 mit Relai

Hallo!
Ich bin nicht nur neu hier, sondern auch neu im Krypto-Geschäft, zudem nicht sonderlich technikaffin und freue mich immer, wenn alles so einfach wie möglich ist. Also schon mal hier Entschuldigung für meine Anfängerfragen.
Ich habe BTC bei relai und bitvavo stehen, möchte diese gern in einer hardware sichern.
Als iPhone Nutzer wäre sicherlich ledger x einfacher, ich tendiere aber zu Bitbox02 (m.E. bessere Sicherheit).
Nach allem, was ich bisher gelesen haben, ist es aber nicht so einfach den Transfer von der relai-App auf die Bitbox zu generieren, dies geht wohl mit Electrum. Auf der support-Seite von relai ist die Installation aufgeführt, schreckt mich allerdings aktuell maximal ab.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Gesamtprozess wie er auf der relai-hompage aufgeführt ist und kann mir sagen, ob das auch für Dummies machbar ist ohne dass ich mich total verheddere?
Oder doch lieber ledger x nehmen?
Danke für eure Antworten!

Einfach der Beschreibung auf der Relai-Homepage folgen.

Möchtest du lediglich auf Relai kaufen und dann die Bitcoin übertragen oder direkt auf die Hardware Wallet kaufen?

Das Verfahren wäre für Ledger oder Bitbox ziemlich gleich.

Für einen einfachen Transfer ist Electrum nicht erforderlich.

1 „Gefällt mir“

Ich möchte tatsächlich nur Bitcoins kaufen, auf die Hardware übertragen und dort belassen als Anlage. Handel will ich bis auf Weiteres nicht betreiben.
Das gilt für relai sowie auch für bitvavo.

Handel ist gar nicht gefragt :stuck_out_tongue:

Entscheidend ist, ob die Sats direkt ins Coldwallet sollen, oder auch den Unweg über die Hotwallet von Relai gehen können. Im zweiten Fall brauchst du kein Electrum, sondern schockst einfach selbst an die Adresse.

Aktuell liegen die Sats ja in der non-custodial wallet von relai. Die will ich in der cold wallet sichern und bin mir eben nicht sicher, ob das ohne Electrum geht, sondern ein einfacherer Weg funktioniert (trotz Belesens auf den einschlägigen Seiten, da gibts bur die Variante mit Electrum).
Grundsätzlich suche ich nach dem einfachsten Weg die Sats in die cold wallet zu generieren und dafür entsprechend die optimale Hardware. Bitbox funktioniert m.E. nicht mit relai, nur über Electrum oder gehts doch anders? Für Tipps immer dankbar…!!

Tipps für…das normale Versenden? :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Super, vielen Dank. Das werde ich so machen!

Und bevor ich die Krypto-Sprache drauf habe bin ich wahrscheinlich tot. Man möge mir meine Wortwahl und mein Anfängerverständnis nachsehen :wink:.

Wenn ich fragen darf, hat denn jetzt das Senden an deine HW Bitbox funktioniert?

Habe auch schon oft gelesen, das es mit dem IPhone - Relai APP , Probleme mit einer Bitbox gibt. Auch für mich als Einsteiger eine wichtige Angelegenheit.

Die erfahrenen User hier und auch viele Artikel, raten jedoch ab einem gewissen Stand, dringend auf eine Hardware Wallet zu sichern.

VG

Die Relai Wallet kann nicht erkennen, dass es sich um eine „Bitbox Wallet“ handelt. Von was für Problemen schreibst du?

Sorry da habe ich mit meiner Fragestellung wohl etwas unklar reagiert.

Ich glaube ich habe als Einsteiger noch zu wenig Verständnis.

Habe gestern noch etwas mehr zum Thema gelesen. Jetzt ist mir klar, es gibt lediglich die BitBox APP nicht für IOS. Jedoch die BitBox Software für alle möglichen anderen Plattformen.

Bisher hatte ich mir das so vorgestellt, das ich die zB per Relai gekauften BTC im IPhone, direkt und ohne Netzwerk an die Bitbox übertragen kann. Dies geht technisch wohl nicht, aufgrund der nicht unterstützten Schnittstelle unter IOS.

Ergo ich hänge eine Bitbox an einen PC und übertrage per BitboxAdresse in der Relai Handy APP, so wie in deinen Screenshots.

Ich verstehe jetzt jedoch nicht, warum es auf der Relai Seite, eine etwas komplexere Anleitung mit Electrum gibt? Laut deinen Screenshots schaut der „Senden an BitboxAdresse“ Workflow recht einfach aus.

Vielen Dank und einen schönen Tag

Coins liegen niemals auf einem Gerät. Sie sind immer in der Blockchain. Lediglich die Zugangsschlüssel werden lokal gespeichert.

Die Bitbox muss zum Übertragen „auf“ die Bitbox natürlich auch nicht angesteckt sein.

Der Unterschied ist:

  • Relai > Bitbox
    (Kompliziert über Electrum)

  • Relai > Dein Relai non-custodial Wallet > Bitbox
    (Einfach, ein Schritt mehr)

Quasi wie:

  • Arbeitgeber > Deine Brieftasche
    (Bezahlung per „Lohntüte“)

  • Arbeitgeber > Girokonto > Deine Brieftasche
    (Umweg über Bank)

1 „Gefällt mir“

Die Anleitung ist für den Automatisierten Prozess, wenn du über Relai Bitcoin kaufen willst und diese automatisch direkt auf deine Hardware Wallet geschchickt werden sollen.
Nur dann brauchst du den Electrum Prozess…

Wenn du deine Sats erstmal auf der standard Relai wallet sammelst und dann auf dein eigenes Wallet schickst hast du damit nichts zu tun

1 „Gefällt mir“

Hallo Ronny,
ich habe mir dann doch nach reichlicher Überlegung einen Ledger zugelegt, da ich genau das gleiche Problem gesehen habe wie du, also dass die BitBox nicht interagiert mit iPhone. Im Netz war ich abgeschreckt durch die benötigte Etherum-Zusatz-Variante, bin halt nur „PC-Endanwender“ und wenn irgendwas nicht klappt, bin ich schnell raus und ohne analoge Hilfe.
Dass die Zugangsschlüssel auch anders auf BitBox generiert werden können, wußte ich nicht, erschloß sich mir auch leider nicht durch die Screenshots. Pech für mich.
Nun werde ich mich mit Ledger befassen, hoffe, dass das auch für Einsteiger und Greenhorns wie mich möglich ist :wink:. YT oder dieser Kanal gibt da ja :pray: einiges her…

1 „Gefällt mir“

Habt vielen Dank für eure Antworten :wink:

Hi,
Danke für das gute Beispiel. Will demnächst eine Bitbox kaufen, daher die Frage: Wie läßt sich die Empfangsadresse der BitBox einfach in das Adressfeld von Relai übertragen?
Was ich vergessen habe: Mein Relai-Wallet läuft auf einem iPhone…

Ich habe mit mir selbst eine Gruppe in einem Messenger, um Informationen schnell zu übertragen.

Du könntest dir auch eine Email senden, die ist dann allerdings in der Regel nicht verschlüsselt.

Oder du tippst ab. Oder nutzt eine syncronisierte Notizapp. Oder einen Passwortmanager.

Auch könntest du dir ein Watch only Wallet auf dem Telefon installieren und den xpub importieren. Dann kannst du immer Adressen generieren. (Theoretisch könnte es falsche Adressen generieren, je nach Paranoia Level die Adresse mit der Bitbox abgleichen).

Der Möglichkeiten sind fast keine Grenzen gesetzt, wie du diesen kurzen Text an das Telefon senden kannst.

1 „Gefällt mir“

Die BitBoxApp zeigt dir einen QR-Code der Empfangsadresse an, den du bequem mit der Relai App scannen kannst.

(@GBC nicht so kompliziert denken… :grin:)

1 „Gefällt mir“

Du hast natürlich vollkommen Recht :sweat_smile:

Also erst QR Code, dann read-only Wallet, dann mein ganzer Rest von oben :rofl:

1 „Gefällt mir“

Hallo, also aus dem Thread habe ich schon heraus gelesen, dass es sinnvoller ist direkt ohne Umweg über Electrum seine Bitcoin von der internen Relai-Wallet auf die Bitbox zu transferieren. Ich wundere und frage mich aber ob dieser Umweg über Electrum nicht sogar gefählicher Schwachsinn ist. Ich habe mir die Bitbox doch gekauft um meine Bitcoin sicher unter Anderem auch vor Hackern aufzubewahren. Wenn ich nun Electrum auf meinem PC installiere und dann auch noch mein Bitcoin-Konto damit verknüpfe, ist dann nicht der Primärschlüssel doch wieder auf dem PC? Dann könnte ich mir auch gleich eine Softwarewallet auf dem PC installieren und mir die Kosten für die Bitbox sparen. Also wenn das so währe fände ich es eine Frechheit von Relai ohne entsprechende Sicherheitswarnung eine solche Anleitung ins Netz zu stellen.
Aslo noch mal meine Frage zusammengefasst: Wenn ich diesen Weg über Electrum gehe und mein PC gehackt wird (Worst case Annahme Remote-Fernsteuerung mit vorherigem Mithören meiner Passwörter), sind meine Bitcoin dann immer noch so sicher als hätte ich Electrum nicht installiert und mein Konto damit verknüpft???