Anleitung: Tails Linux mit Sparrow Wallet

Da mich ein Freund nach einer einfachen Möglichkeit für ein OS vom USB-Stick für sein Hot Wallet gefragt hat, habe ich folgende Anleitung geschrieben. Hätte er mich nicht nach der Möglichkeit eines „CoinJoin“ gefragt, wäre ich mit folgendem Link zur Installation von Tails (hier wird die Electrum Wallet mitgeliefert) bereits fertig.

Da es eine „Bastellösung“ ist, bin ich mir nicht sicher ob diese jemandem im Forum wirklich helfen wird, aber entscheidet selbst :slightly_smiling_face:

Tails Linux

Dieser Anleitung folgen und Tails auf dem USB-Stick installieren:
https://tails.boum.org/install/windows/index.en.html

Achtung: Diese Änderungen können Einfluss auf die allgemeine Privatsphäre in Tails haben!
Nach diesen Änderungen sollte Tails nur als Hot-Wallet OS verwendet werden!

Folgende Einstellungen müssen in Tails geändert werden:

Sparrow Wallet

Download Sparrow (Linux (Intel/AMD) Standalone): Download - Sparrow Wallet

Der Import des gpg-Keys für die Verifikation des Downloads wie bei Sparrow beschrieben macht mit Tails Probleme (folgend alternative Möglichkeit):

cd ~/Downloads

wget https://keybase.io/craigraw/pgp_keys.asc

cat pgp_keys.asc | gpg --import

Der Rest funktioniert wieder wie bei Sparrow beschrieben.

Installation der Sparrow Wallet (ihr könnt die Befehle direkt im Terminal eingeben)

tar -xvzf sparrow-1.6.6.tar.gz -C ~/Persistent
mkdir ~/Persistent/Sparrow/data

(Ordner für die Einstellungen im Persistent Storage)

Über folgenden Weg kann Sparrow jetzt über das Terminal gestartet werden:

~/Persistent/Sparrow/bin/Sparrow -d ~/Persistent/Sparrow/data

Schöner ist es mit folgendem Zusatz (deshalb haben wir die Dotfiles in Tails aktivieren müssen):

mkdir /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/.local/share/applications
vim /live/persistence/TailsData_unlocked/dotfiles/.local/share/applications/Sparrow.desktop

(Mit i wird in vim der insert Modus aktiviert und mit ESC gefolgt von :wq wird die Änderung abgespeichert und vim beendet)

folgender Inhalt sollte in die Sparrow.desktop kopiert werden:

außerdem müssen noch folgende zwei Pfade geändert werden:

Exec=/home/amnesia/Persistent/Sparrow/bin/Sparrow -d ~/Persistent/Sparrow/data %U
Icon=/home/amnesia/Persistent/Sparrow/lib/Sparrow.png

Sparrow mit Hardware Wallet verbinden

In Sparrow im Menü unter Tools ▸ Install Udev Rules findet ihr einen Befehl. Diesen müsst ihr einfach im Terminal ausführen.
Dieser Vorgang muss ohne weitere Anpassungen nach jedem Start von Tails ausgeführt werden.

Bisq unter Tails

https://bisq.wiki/Running_Bisq_on_Tails

Quellen:

5 „Gefällt mir“

Sehr schön, vielen Dank!

Eine Frage bezüglich Persistent Storage… wie wäre das Verhalten von Sparrow, wenn persistent Storage nicht aktiviert ist?
Falls man Sparrow in diesem Fall jedes mal neu installieren müsste, erübrigt sich eine großartige Erläuterung.

Auf jeden Fall eine gute Anleitung in deutscher Sprache!! :100:

1 „Gefällt mir“

Genau hier ist das Problem. :sweat_smile:
Es freut mich wenn die Anleitung benutzt wird!

Es gibt auch Hoffnung, dass Sparrow in die Debian Paketquellen wandert und über diesen Weg nach Tails.

Das passiert aber vermutlich nicht in den nächsten Wochen.

1 „Gefällt mir“

Ja, habe mal von anderen Anwendungen diesbezüglich gelesen. Scheint bedingt vom OS Repo sowie auch von den Dev’s einer App nicht so einfach zu sein, da schnell einen gemeinschaftlichen Weg zu finden.

Ich werde deine Anleitung mal genau so umsetzen. Tails liegt hier auf nem frischen Stick neben mir aber hatte noch keine großartige Lust. Jetzt ist die Motivation wieder da :rofl: :ok_hand:

2 „Gefällt mir“

Würde mich über Feedback freuen

:+1:

Ich habe es bisher inhaltlich nicht nachvollzogen, sondern nur überflogen, bin aber über folgende Kleinigkeit gestolpert:

Wenn das Tutorial für Anfänger gedacht ist, würde ich nicht vim, sondern nano verwenden. Laut DistroWatch ist nano standardmäßig in Tails enthalten.

Falls du bei vim bleiben möchtest, musst du in deiner Beschreibung den Insert Mode erst mit Escape verlassen, bevor du mit :wq speicherst und beendest.
(In manchen Fällen muss man auch mit :wq! speichern. Falls die Datei read-only geöffnet ist, aber du trotzdem die Rechte hast. Weiß nicht wie es in deinem Fall hier ist.)

Hier hatten wir übrigens mal über Bitbox mit Electrum oder Bitbox App unter Tails diskutiert:

Electrum erkennt die BitBox02 nicht? (Linux Tails) - #10 von skyrmion

Dort musste ich für eine funktionierende USB Verbindung erst einige Python Pakete installieren und die udev Rules anpassen. Braucht man das bei Sparrow nicht extra zu tun?

2 „Gefällt mir“

Ich bin kein großer nano-Fan und fühle mich mit vim einfach wohl. Genau ESC habe ich z.B. unterschlagen. Passe ich an :slightly_smiling_face: Vielen Dank

Du musst definitiv mit Adminrechten udev anpassen. Sparrow liefert sogar die entsprechende Zeile direkt mit.

1 „Gefällt mir“

Ok, habe ich mir schon gedacht.

Mir ist aber auch gerade aufgefallen, dass du ja gar nicht von Hardware Wallets sprichst. :sweat_smile:

Die Verbindung einer HW Wallet könnte trotzdem für manche interessant sein.

Du und ich schon. Aber Anfänger verzweifeln da gerne mal… :slightly_smiling_face:

1 „Gefällt mir“

Erledigt :slightly_smiling_face:

2 „Gefällt mir“