Zu welchen Preis würdet ihr eure Bitcoins 2020/21 verkaufen?

Die neu geminten 900 BTC pro Tag decken lediglich den Bedarf von 2 Käufern. (Paypal und Square, wenn ich nicht irre.)

Was passiert wohl, wenn es nur noch 450 oder sogar nur noch 225 BTC pro Tag sind? :thinking:

Erwartest Du wirklich, dass die Nachfrage dann sinken wird?

„Ach, das war ja ganz lustig mit diesem Bitcoin-Dings. Jetzt haben wir aber genug davon und suchen uns ein anderes Asset.“

4 Like

Du hast mein Post jetzt in der Hinsicht falsch interpretiert, dass du denkst, dass ich nicht bullisch wäre.
Wie sieht‘s denn aus, wenn ich so bullisch wäre, dass ich nicht daran glaube, dass es in diesem 4-Jahres-Zyklus nur ein ATH 2021/22 gibt? :wink:

2 Like

Ich würde eher sagen, dass die Mehrheit IMMER falsch liegt. :wink:

Sehe ich auch so.
Wüsste auch gar nicht was ich aktuell mit dem Fiat anstellen soll. Das Ganze auf dem Girokonto zu parken wäre ja auch idiotisch, vorausgesetzt man versucht den Markt zu timen - das versuche ich aber erst gar nicht. Wenn dann noch in ETFs und Gold umschichten. Aber ganz ehrlich? ETFs und Gold würde ich auch über längere Zeit halten und da sehe ich bei Bitcoin deutlich besseres Potenzial.
Immobilie oder ein Auto passt mir aktuell auch nicht ins Konzept.

2 Like

Nun, die Frage ist für was willst du dann länger halten? Wenn ich durch BTC Verkauf 1 Mio oder mehr mache, kann ich diese deutlich sicherer verwahren und mir monatlich meinen Anteil zum leben ausschütten. Angenommen der Markt ist noch ähnlich volatil wie heute. Sonst geht das natürlich auch direkt.

Interessanter wäre diese Frage nur, wenn es zu dem Zeitpunkt umfassende Transaktionsmöglichkeiten im RL gibt. Dann hätte BTC seinen Zweck als Zahlungsmittel (meinet wegen 1st Layer) erfüllt. Ansonsten ist ein Wertespeicher immer wieder in FIAT zu tauschen oder nutzlos.

2 Like

Ich verstehe nicht, warum ihr btc gegen fiat tauschen wollt, egal zu welchem Preis.
Es gibt doch Möglichkeiten, die dinge, die man braucht, oder will, jetzt schon mit krypto zu bezahlen

1 Like

Wo? Ich habe noch in keinem Supermarkt mit Crypto bezahlen können?

1 Like

Mit dem Umweg über eine debitkarte kein Problem

Ich weiß, worauf du vermutlich hinaus willst. Es ist teilweise möglich z.B. bei lieferando, amazon, tesla microsoft. Im alltag dann eher auf umwegen via bitpay oder debitkarte

Umweg über debitkarte = tausch in FIAT. Just saying.

Andere Möglichkeiten habe ich ja benannt…

Worauf ich hinaus wollte ist, dass sich die threadname so nach auscashen anhörte.

Das würde ich halt definitiv nicht machen.