Wiederherstellung Bitbox mit dem 25. Wort

Hallo bin recht neu und habe eine frage zur Wiederherstellung der Bitbox02.
Habe vor kurzem die Bitbox02 gekauft und die Einrichtung etc. hat gut geklappt (Dank des Videos von Roman) Habe ein Backup auf der MicroSD angelegt und weggeschlossen - soweit so gut. Habe dann später die optionale Passphrase eingerichtet und dadurch ein zweites Wallet erstellt. Nun meine 1. Frage dazu: Muss ich deshalb ein erneutes Backup erstellen? Und meine zweite Frage: Angenommen in 10 Jahren ist ShiftCrypto pleite und die Bitbox funktioniert nicht mehr. Ich weiß mit Hilfe der 24 Wörter kann ich irgendwie an meine BTC kommen aber geht das auch mit dem 25.? Oder ist das ein reines Bitbox-Feature.

Kenne mich nicht mit Bitbox aus, daher kann ich nur generell schreiben.

Du brauchst kein neues Backup erstellen, da Du das Backup für
die 24 Wörter hast. Glaube auch nicht das in dem Backup die Passphrase enthalten
sein wird und deswegen ist das Backup so ausreichend, aber Du solltest Dir überlegen
wie Du das Backup für die Passphrase machst. Die Passphrase, die fälschlicherweise oder der Einfachheit halber als 25 Wort bezeichnet wird ist nicht Bitbox spezifisch und kann auch ohne die Bitbox wieder hergestellt werden. Ledger und Bitbox haben soweit ich weiß die selben Ableitungspfade und können auf die gleiche Art und Weiße hergestellt werden mit einer Ausnahme, dass ganz alte Adressen soweit ich weiß nur von einem der beiden Geräte unterstützt wird. Ansonsten kannst du Dir hier noch die Ableitungspfade rausschreiben, um 100% sicher zu gehen.

2 „Gefällt mir“

Hallo, ich habe genau dieselbe Frage. Ich weiß aber, dass der 25. Wort nicht was spezifisches ist. Aber genau wie oben gefragt, mal angenommen, sowohl Bitbox als auch Ledger gehen pleite, wie kann ich meine 24 Wörter und dem Passphrase nützen, um auf meine Coins zu kommen? Geht es über ein Software Wallet? Was ist in dem Antwort gemeint mit „Die Ableitungsphade rausschreiben“? Wie kann ich das tun?

Du nutzt die Passphrase und Deine 24 Wörter, und stellst sie Mithilfe eines Hardware-Wallets(-Anbieters), dass den entsprechenden Ableitungspfad unterstützt, wieder her.
Ansonsten kannst Du natürlich auch auf ein Software-Wallet zurückgreifen.

Ja.

Alle Wallet-Typen folgen einem gleichen Aufbau.
M / Zweck’ / Coin_Typ’ / Konto’

Die Parameter haben dabei folgende Bedeutung:

  • Zweck: Entspricht dem Wallet-Typ und BIP-Spezifikation der ausgewählt wurde
  • Coin_Typ: Unterscheidet zwischen Bitcoin (0) und Bitcoin Testnet (1)
  • Konto: Nummer des individuellen Kontos, angefangen bei 0

Also M / 84 / 0 / 0 für Dein erstes richtiges native segwit Bitcoin Wallet.

Das könntest Du Dir herausschreiben, sodass Du weißt, dass Dein neuer Anbieter ‚native segwit‘ und damit auch das BIP84 unterstützten müsste, damit Du Deine Wallet wiederherstellen kannst.

Aufschreiben.

1 „Gefällt mir“

Du klickst links das betreffende Konto an. Dann oben rechts auf Kontoinformationen.
Da findest du den Eintrag „Keypath“.

1 „Gefällt mir“

Das ist vollkommen richtig.

Zur Ergänzung:

  • Das Backup enthält nur die 24 Wörter
  • Das Backup ist nicht schreibgeschützt
  • Das Backup muss nur einmalig erstellt werden