Wie spart ihr BTC / Crypto für eure Kinder an?

Hi all,

aktuell lege ich das Kindergeld meiner beiden Kinder in jeweils 1 MSCI-World-ETF-Sparplan und möchte nun einen Teil des Kindergeldes regelmäßig in BTC besparen. Bei BISON kam auf die Frage, ob man mit 1 Account mehrere Wallets per Sparplan besparen die Antwort, dass die das nicht anbieten.

Daher meine Frage: Wie legt ihr für eure Kinder BTC, regelmäßig und langfristig, an?
Bisher liegt der Fokus daran, das Kindergeld erstmal zu besparen. Das Thema Übergabe ist noch nicht sicher, ob alles mit 18 Jahren schenken oder bei Bedarf, wie bei einem Entnahmeplan, auszahlen.

PocketBitcoin Sparplan direkt von den Girokonten der Kinder auf einen eigenen (Kinder)Ledger.

2 „Gefällt mir“

Kann man da auch von 1 Bankkonto an mehrere Wallets per Sparplan senden? Wenn du schreibst „von den Girokonten der Kinder“ hört sich das ao an, als ob man da nur auf 1 wallet besparen kann. Und wie sieht es da mit den Gebühren aus?

Dürfte kein Problem sein in mehrere Wallets zu sparen. Wem der Ledger letztendlich gehört können die ja eh nicht prüfen. Gebühren 1,5%, ich glaub da gibts auch nen Blocktrainer Rabattcode, musst du mal danach suchen.

Hast Du gar keine Angst, dass die Einzeleinlagen zu klein werden? Stichwort: UTXO Management.

Ich gehe davon aus, dass Transaktionen in Zukunft deutlich teurer werden. Bei vielen kleinen Sat Beträgen dürfte das zu hohen Transaktionsgebühren oder ebenfalls kostenpflichtiges regelmäßige UTXO Management führen.

Ich spare nicht separat. Wenn sie nicht ganz verrückt aus der Reihe tanzt, bekommt sie ne xyz 2nd/3rd layer wallet von uns mit einigen SATS drauf zum 18.

Ich würde keine separaten Pläne für die Kinder anlegen. Das Management ist zu teuer / aufwändig.

Beim ETF profitieren die Kinder von ihren individuellen Steuerfreibeträgen, wenn sie eigene Depots haben. Das hast du ja sicher so eingerichtet.

Für BTC ist das nicht relevant, dass jeder sein eigenes Konto hat, da die Coins nach einem Jahr steuerfrei sind. Eventuell ist bei der Übergabe Schenkungssteuer zu berücksichtigen. Also sollte die Übergabe erfolgen, bevor der Wert 400.000€ übersteigt. Dann kommst du, bzw kommen deine Kinder, steuerfrei aus der Nummer raus, während du dich nicht zu Tode managen musst. Also einfach selbst kaufen, bis du bei zwei Kindern bei maximal 799.998€ Gegenwert bist :slight_smile:

Keine Steuerberatung, nur Erfahrungsaustausch.

Hi,

du könntest z.B. auch den anteiligen Kindergeldbetrag zu Bison überweisen und dort 2 Sparpläne für den BTC Kauf einrichten. In regelmäßigen Abständen übeträgst du dann die Sats für jedes Kind separat auf eine eigene Wallet.

Ich hab nen Sparplan fürs Patenkind. Monatliche Abbuchung durch 21Bitcoin. Hab die HW Adr. beim „Auto Einzahlen“ hinterlegt. Sobald der betrag von 3 Monaten ansparen voll ist, wird das Automatisch auf die HW eingezahlt. Läuft seit über einem Jahr ohne Probleme.