Wie kann man einen neuen seed für den Ledger erzeugen?

Hallo Roman, hallo Community.

Vielen Dank für deine sehr hilfreichen und interessanten Videos.
Meine Frage:
Wie kann man beim Ledger nano S oder X neue Wörter (seed) generieren lassen, falls man den alten seed für unsicher hält? Ein kurzes Video zur Anleitung wäre vielleicht am besten oder einen Verweis auf schon gepostete Videos zu.
Vielen Dank.

Im Prinzip alles auf ein sicheres temporäres Wallet ziehen (Electrum) und z.B. beim Ledger den Pin 3 mal falsch eingeben, dann löscht er sich selber und dann dort einen neuen Seed einrichten und die Coins von Electrum wieder zurückschicken.
Das System mit dem Electrum Wallet sollte neu installiert worden sein und nur dafür benutzt werden.
Die Frage ist halt, wie gut kennst Du Dich aus ?

Danke für dein Interesse und deine Rückmeldung.
Ich kenne mich damit gar nicht gut aus, aber würde gerne einen neuen seed generieren. Am besten wäre es, wenn dazu von Roman ein Video gäbe und dann wüsste man genau wie man es machen muss. Danke.

Naja, gib doch einfach mal in Youtube Electrum an und schaue Dir die Videos von Electrum an.
Dann schaue Dir die Videos von Ledger an. Mach alles was Du kannst und warte nicht auf Roman
oder andere. Mit dem gewonnenen Wissen kannst Du Dir Sicherheit erarbeiten und kann Dich vor deinen Fehler, meinen Fehlern oder vielleicht Romans Fehlern schützen, wobei ich nicht glaube das er Fehler macht.
Und Du kannst ganz kleine Transaktionen von deinem Ledger schon einmal zu Electrum und zurückschicken und vielleicht auch schauen, das die Fee nicht zu hoch wird. Transaktion von 5 € oder dergleichen.

Gute Idee, werde ich machen. Danke für deine Hilfe.

Hallo.

Ich habe mir heute den ganzen Tag auf YouTube Videos zum Ledger angeschaut, um herauszufinden wie man sich einen neuen seed geben lässt.
So ganz habe ich es noch nicht verstanden, aber es scheint nicht allzu kompliziert zu sein.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann braucht man nur 3 Mal die Pin falsch eingeben und der Ledger kann ganz neu figuriert werden. Das heisst, dass man anhand der 24 Wörter, die man bei der Einrichtung des Ledgers erhalten hat, den Ledger neu einrichten kann.
Neue Wörter bekommt man nicht, nur alle Guthaben auf dem Ledger werden gelöscht (wenn man diese nicht vorher auf andere wallets wie electrum oder exodus auslagert) und auch die mit dem Ledger verbundene trinity wallet, falls synchronisiert, muss dann neu mit dem Ledger verbunden werden. Habe ich das so richtig verstanden? (Derzeit habe ich alle Miotas auf der lokalen trinity wallet liegen, was ich ändern will).

Ich frage deshalb nach, da ich niemanden habe, der mir helfen kann, wenn ich etwas bei dem Reset falsch machen sollte. Dann ist Holland in Not…

Wenn dann der Reset erfolgreich abgeschlossen ist, bedeutet das, dass ich sichergehen kann, dass meine Passwörter nicht manipuliert worden sind?
Mein Problem: ich hatte den Ledger versehentlich über Amazon gekauft und ich will alle Zweifel ausräumen, dass der Ledger manipuliert ist.

Ein weiterer Grund, warum ich diesen Rest machen will ist, dass die Balance auf dem lokalen trinity wallet sich nicht verändert, wenn ich Miotas auf das externe Ledger Konto auf der trinity wallet transferiert habe. Ich hoffe, dass ich mit diesem Reset das Problem beheben kann. Vielleicht haben auch andere User dieses Problem. Ich hatte gehofft, dass mit dem kürzlichen update der trinity wallet sich das Problem selbst lösen würde, tat es aber nicht.

Hier noch eines der vielen Videos, die ich mir angeschaut habe und das mir am besten gefallen hat. link:

Ich wäre über eine Rückmeldung zu meinen Fragen sehr dankbar.
Vielen Dank im Voraus.
Gruss

So ganz habe ich es noch nicht verstanden, aber es scheint nicht allzu kompliziert zu sein.
Ist alles machtbar, aber die Angst hast Du schon einmal nicht mehr es vielleicht auch mal auszuprobieren. Deswegen macht es Sinn sich schlau zu machen und nicht nur auf eine Quelle setzen.

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann braucht man nur 3 Mal die Pin falsch eingeben und der
Ledger kann ganz neu figuriert werden. Das heisst, dass man anhand der 24 Wörter, die man bei der
Einrichtung des Ledgers erhalten hat, den Ledger neu einrichten kann.
Du schreibst unten das Du den Ledger über Amazon gekauft hast und Dir nicht zu 100% sicher bist ob er kompromitiert wurde. Zwei wichtige Hinweise dazu.

  1. Bei kompromitierten Ledger wurde der Ledger nicht wirklich kompromittiert, sondern nur ausgepackt, eingerichtet und wieder verpackt und die 24 Wörter mit in die Schachtel gelegt und die Hacker hoffen das die 24 beigelegten Wörter auch benutzt werden und dann können sie auf die Cryptos zugreifen, weil der Seed alle Schlüssel enthält für alle Cryptos auf dem Ledger Stick. Die erste Frage wäre also, hast Du die 24 Wörter selbst erstellt, auf dem Ledger abgeschrieben auf ein Papier, diese nie in den PC eingegeben und sind diese 24 Wörter auf dem Papier nicht in die falsche Hände gekommen ?
    Hast Du die Software von https://www.ledger.com/ heruntergeladen und nicht bei Google nach Ledger Live gesucht und Dir das Chroimium PlugIn heruntergeladen, welches Dich aufgefordert hat die Seed Passphrase in das Chromium PlugIn einzugeben zur Zertifizierung ? Dieses PlugIn ist nicht von Ledger und klaut deinen Seed und räumt den Ledger leer.
  2. Ist bei deiner Ledger Live Software im Manager zu deinem Ledger Stick hinter dem Ledger ein blauer Hacken und wenn man dort drauf geht ist dort zu sehen „This Device is genuine“ „Dieses Gerät ist sicher“.
  3. Wenn Du Dir unsicher bist, ob der Seed nicht kompromittiert wurde, dann musst Du Dir über eine temporäre Auslagerung deiner Coins Gedanken machen um auf dem Ledger einen neuen Seed zu generieren und die Coins dorthin wieder zurückschicken.
  4. Du kannst auch den Pin dreimal falsch eingeben, den Ledger wiederherstellen mit den 24 Seed Wörter, die auch alle Keys der anderen Cryptos benhalten die dort auf dem Stick gespeichert sind und die Software komplett neu einrichten, aber dann hättest Du genau den Stand wie zuvor.
  5. Wenn Du beim Trinity Wallet zwei Konten hast, das Konto von der Trinity Wallet und das verbunde Ledger Live Konto und Du schickst vom Trinity Konto dein Guthaben an das Ledger Live Konto, dann bleibt ja die Balance über beiden Konten ja gleich, nur die Aufteilung ändert sich.
  6. Nach dreimaliger Falscheingabe der Pin wird das Ledger Konto zurückgesetzt und muss neu eingerichtet werden. Entweder mit dem alten Seed oder einen neuen generieren lassen. Die Apps müssen dann wieder neu aufgespielt werden bzw mit dem Trinity Wallet neu verbunden werden.

Ich frage deshalb nach, da ich niemanden habe, der mir helfen kann, wenn ich etwas bei dem Reset
falsch machen sollte. Dann ist Holland in Not…
Wenn Du nicht was grob falsch machen solltest, wie deine Seeds auf dem Computer einzugeben, zu speichern oder ähnliches, dann sind deine Coins auf dem Seed sicher. Im Prinzip liegen ja die Coins nicht auf dem Stick von Ledger, sondern in der Blockchain und nur deine Zugangsberechtigung liegt dafür auf dem Ledger. Somit könnten z.B. 5 Freunde den Ledger nutzen zur Transaktion und danach ihn vollkommen wieder löschen durch dreimalige falsche Pineingabe und der nächste stellt ihn wieder her mit dem Seed.

Wenn dann der Reset erfolgreich abgeschlossen ist, bedeutet das, dass ich sichergehen kann, dass >meine Passwörter nicht manipuliert worden sind?
Sofern Du die 24 Wörter selbst aufgeschrieben hast vom Ledger herunter, sie nicht auf dem PC eingegeben wurden und der Ledger Live deinen Ledger als sicher meldet, gehe ich nicht davon aus, dass dort etwas manipuliert wurde. Wenn die 24 Wörter dabei waren, eine CD mit der Software dabei lag die es unbedingt zu installieren gilt, dann wäre ich skeptisch, da ich bei Ledger keine beigelegte Software kenne. Du musst wissen ob Du den Seed irgendwo eingeben hast oder nicht. Ein Reset und Wiederherstellen des Seeds ändert nichts daran, dass dieser kompromittiert worden sein könnte. Deswegen deine Coins temporär auslagern und vielleicht die Firmware vom Ledger erneuern bzw die gleiche neu aufspielen und einen neuen Seed erstellen. Dann von der temporären Wallet eine Transaktion machen auf deinen neu eingerichtetten Ledger. Dann wärst Du wieder sicher.

Mein Problem: ich hatte den Ledger versehentlich über Amazon gekauft und ich will alle Zweifel >ausräumen, dass der Ledger manipuliert ist.
Siehe oben. Ledger hat soweit ich weiß auch einen Amazon Account über die es seine Ledger verkauft, trotzdem wird geraten direkt die Webseite zu nehmen.

Ein weiterer Grund, warum ich diesen Rest machen will ist, dass die Balance auf dem lokalen trinity >wallet sich nicht verändert, wenn ich Miotas auf das externe Ledger Konto auf der trinity wallet >transferiert habe. Ich hoffe, dass ich mit diesem Reset das Problem beheben kann. Vielleicht haben >auch andere User dieses Problem. Ich hatte gehofft, dass mit dem kürzlichen update der trinity wallet >sich das Problem selbst lösen würde, tat es aber nicht.
Ich kann Dir nicht wirklich etwas zur Trinity Wallet sagen, gehe aber davon aus, das diese richtig arbeitet und vielleicht das Ledger Konto und das das lokale Konto in der trinity Wallet eingerichtet sind und das hin und her schicken zwischen den Konten die gesammte Balance des Kontos nicht ändert.
Könnte du mehr zu dem Trinity Wallet und deinen Konten sagen ?

Beziehungsweise genauere Fragen zu stellen, dass die Antwort darauf leichter fällt ?
Danke

Wow. Vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ja, ich habe alles über die originale Homepage von ledger gemacht und habe von dort die 24 Wörter erhalten. Auch waren in der Packung keine 24 Wörter beigelegt die hätte eingeben sollen, was ich niemals gemacht hätte.

Ich denke ich mache mir vielleicht Zuviele sorgen. Roman und andere verweisen ja immer daraufhin nur bei ledger zu bestellen und das ist auch sehr einleuchtend. Ich denke das mein ledger wohl nicht manipuliert ist, aber wenn IT Experten mir raten niemals woanders den ledger zu kaufen, wird mein bei Amazon gekaufter ledger zum Alptraum. Und deswegen werde ich andauernd von Zweifeln geplagt und suche hier im Forum um Rat.

Deine hilfreiche Antwort gibt mir etwas den Glauben zurück, das mein ledger wohl nicht manipuliert ist. Ich habe außer den Kauf bei Amazon alles richtig gemacht und der ledger funktioniert ja auch tadellos.

Das einzige Problem das ich jetzt noch habe ist das mit der balance des Miota Guthabens. Wenn ich miotas von dem lokalen Konto auf das ledger Konto sende das mit der Trinity Wallet synchronisiert ist, kommen die miotas auf das ledger Konto an und wenn ich sie zurücksende auf das lokale Trinity Wallet kommen sie auch an. Soweit kein Problem.
Was mich stutzig ist, dass sich die Balance auf dem lokalen Trinity Konto nicht verändert, wenn ich miotas an das ledger Konto gesandt habe. Beispiel: ich versende von 100 miotas auf dem lokalen Trinity Wallet 10 miota an das ledger Konto, dann kommen die 10 miota auf dem ledger Konto an, aber die Balance auf dem Trinity Wallet bleibt 100 miota, eigentlich müssten es ja 90 sein, oder verstehe ich da etwas falsch?

Diese Ungereimtheit mit der Balance und der dringende hinweis nur bei der Firma ledger zu kaufen, haben mich ziemlich verunsichert und das führte dann dazu das ich hier im Forum immer wieder um Rat fragte. Ja, das kann nerven, sorry.

Also, eigentlich sollte mein ledger ok sein und bei ledger life ist mein ledger als Original mit dem Häkchen markiert. Es gibt Experten, die auch bei dieser App noch eine Gefahr wittern. Ja alles ist möglich, aber wie wahrscheinlich ist das.
Was rätst du mir? Was sollte ich tun?

Vielen Dank für deine Antwort und Zeit.
Gruß.

Hört sich komisch an. Kannst Du da einen Screenshot machen bzw den Fehler bei Github reinschreiben und schauen was Du an antworten kriegst. Vielleicht meldet sich noch Roman.

Danke für deine Rückmeldung.

Ja ist sehr komisch. Ich hoffe, dass Roman sich meldet. Ich habe hierzu schon in Frag-den-Trainer mein Problem gepostet.

Gruss

Video Antwort