Was tun wenn eine Bitcoin-Transaktion seit Tagen "unconfirmed" ist?

Hallo Community,
stellt euch vor ihr habt am Mo vor 2 Tagen morgens gegen 7 Uhr eine Bitcoin-Transaktion getätigt die euch wichtig ist.
Die Transaktion geht von eurer Cold-Wallet (z.B. KeepKey) zu Binance.
Und nach mehr als 27 Stunden ist diese Transaktion immer noch im Status „unconfirmed“!

Ein Chat mit dem zum Ledger zugehörigen ShapeShift-Support am Montag Nachmittag brachte nichts als den Hinweis „abwarten“.

Unter https://live.blockcypher.com hat die Transaktion gestern Abend auch die vergangenen Stunden noch richtig ausgewiesen. Diese wurden aber in der letzten Nacht zurückgesetzt und aktuell wird besagte Transaktion nur noch mit „about 12 hours ago“ angezeigt.

Wer hat eine Idee wie man die Transaktion entweder zurückrollen oder beschleunigen kann?

Bin dankbar für jeden Hinweis,
Rainer

RBF existiert, warum nutzt es niemand?

Und welche Antwort erwartest du hier?
Was soll denn irgendein Support daran ändern dass deine Gebühr zu niedrig eingestellt war? Einfach abwarten. Aktuell sind die Fees sowieso sehr hoch, weshalb die Transaktion jetzt wahrscheinlich erstmal hängen bleibt.
Deine Coins gehen nicht verloren. Bis die Transaktion bestätigt ist sind die immer noch auf deiner Wallet, auch wenn diese das nicht so anzeigt.

Nach etwa 2 Wochen ist deine Transaktion bei den meisten Minern übrigens wieder ausm Pool raus, spätestens dann solltest du die Transaktion neu einstellen können.

Deine Transaktion kannst du dir auch jederzeit auf mempool.space anschauen, auch wenn dir das nicht wirklich weiter hilft.

1 „Gefällt mir“

Ich denke mal er hat auf eine Antwort gewartet von jemandem der vielleicht schon ähnliches erlebt hat und der weis wie so eine Geschichte weiter laufen kann und nicht auf jemanden der ihm den Himmel herunter holt.
Nicht jeder hat so tiefgreifendes Wissen oder zumindest noch nicht und auch Support ist in der Regel nicht allwissend und scheint ihn ja über einen möglichen weiteren Verlauf ja nicht weitergehend aufgeklärt zu haben deshalb er hier Hilfe gesucht hat und da wäre wenigstens ein Hinweis über den weiteren Verlauf garnicht so schwer gewesen.
Aber an Ende hast du es ja sogar noch geschafft mitzuteilen in welche Richtung es gehen könnte und dass das Geld nicht im Nirvana verschwunden wird, was ihm unter Umständen ja schonmal ein Stück beruhigen wird und mit dieser Info war dein Beitrag dann doch nicht ganz sinnlos.

Ist doch schön wenn die Community helfen kann.

Einen schönen Tag

Bitte was? Ich habe ganz normal deutlich gemacht dass er hier eine ähnliche Antwort bekommen wird, da man in so einer Situation relativ wenig machen kann, habe ihm versicherheit dass seine Bitcoin sicher sind damit er sich keine Sorgen macht, und ihm ein informatives Video zu Replace-By-Fee und feststeckenden Transaktionen verlinkt.

Lies meinen Kommentar vielleicht nochmal mit neutralem Unterton durch, da ist nichts böse oder vorwurfsvoll gemeint, im Gegenteil, ich bin ja hier um zu helfen. Sollte der Eindruck entstanden sein, dann tut mir das leid.

Den hat er ja auch bekommen?

Absolut :slight_smile:

Dir auch

Danke für alle bisherigen Anmerkungen.
Das die Transaktion in den nächsten 3-14 Tagen irgendwann einmal zurückgerollt war mir klar.
Eine Bestätigung tut mir trotzdem gut :wink:

Das man die Transaktionsgebühren „hoch genug“ einstellen soll klingt erstmal sehr klug.
Dumm nur, dass man hier in der Software vom KeepKey nur sowas hat wie „very high, high, medium, low, very low“.
Ja was nimmt man da? Hätte ich einen Hinweis auf die Sats/vbyte für die Transaktion gehabt hätte ich googlen können was ich zahlen muss damit das innerhalb von 1-3h durchgeht.
Ist aber leider nicht so.

Hinterher ist man ja immer schlauer. Sucht auch oft einen Schuldigen. Ich find z.B. gerade die notwendige Software von ShapeShift sehr blöd.

Grüße, Rainer

Ja genau, das ist das Problem bei vielen Wallets.
Ich kenne jetzt deine Software nicht, aber schau mal ob du in den Einstellungen irgendwo „Erweiterte“ oder „Experten“ -Einstellungen aktivieren kannst.
Zumindest die Feerate zu sehen, also die sats/vB, sollte mittlerweile eigentlich Standard sein, damit man vorher nochmal checken kann wie die Gebühren aktuell so stehen, und ob die Transaktion durch gehen würde.

Persönlich würde ich dir empfehlen eine Wallet zu nutzen, die dich die Gebühren manuell einstellen lässt und RBF unterstützt, dann kann dir sowas eigentlich nicht mehr passieren. Ich weiss jetzt halt nicht, inwiefern KeepKey da kompatibel ist.

Jetzt heisst es wohl leider erstmal abwarten :confused:
Vor ein paar Tagen ist bei mir noch ne Transaktion für 2 sats/vB durch gegangen, also wenn du Glück hast, und sich die Panik aktuell wieder legt, geht deine Transaktion ja sogar noch durch.

Du kannst ja hier mal schauen „wie weit vorne“ du stehst:

meine Lösung für kommende Transaktionen:
ich arbeite mich gerade in die Software Electrum ein und konnte sie auch mit meiner Hardware-Wallet (KeepKey) verbinden.
Mein Ziel ist, damit unabhängig von der ShapeShift-Software zu sein und auch das RBF-Flag setzen zu können um die Transaktionsgebühren im nachhinein noch beeinflussen zu können.
Cheers, Rainer

1 „Gefällt mir“

SparbrötchenÜberweisen hier!

Meine erste brauchte 3 Tage.

kurz gesagt: Netflix & chill :wink: