Was ist compound?

Hi,

nachdem ich heute mal wieder Coinmarketcap gecheckt habe, habe ich festgestellt, daß auf Platz 18 „compound“ gelistet ist mit einem satten Anstieg von über 70% heute. Hab dann mal auf deren Website geschaut und wollt mich informieren um was es dabei genau geht, aber irgendwie kapier ichs nicht. Steigt da jemand durch, ist das einfach ein Token der die Coins im Wert „symbolisiert“ die auf deren Website aufgelistet sind oder wie kanns sein, daß dieser Token so schnell so weit vorne im Ranking liegen kann.

Grüße

Compound ist ein Lending Plattform. Ähnlich wie dem Verleihen oder Ausleihen von Cryptos bei crypto.com.

Funktionieren tut das so: Sagen wir mal du willst DAI verleihen. Also lockst du sie in einem Smart Contract und bekommst dafür cDAI zurück. Dieser Token repräsentiert den Anteil an verliehenen DAIs. Dieser cDAI steigt im Wert equal zu dem versprochenen Zinssatz. Du kannst ihn also wieder über den Smart Contract jederzeit für DAIs verkaufen oder sogar jemandem anders weitergeben. Stell es dir wie einen Anteilsschein einer Anleihe vor ohne fixe Laufzeit.

Der Compound Token (COMP) repräsentiert sowas wie einen Anteil am Erfolg des Unternehmens selbst ähnlich einer Aktie. Er steigt also mit dem Wert des Projekts, gleichzeitig bekommst du auch sowas wie ein Stimmrecht bei Entscheidungen (ähnlich wie bei einem Aktien Stimmrecht), natürlich wieder ausgeführt durch Smart Contracts oder Delegation. COMP bekommst du auch durch das nutzen des Projekts, sei es als Lender oder Borrower.

Der Kursanstieg liegt daran, dass irgend eine Major Exchange (ich glaub es war Coinbase) diesen Coin vor Kurzem gelistet hat und er deshalb der breiten Masse zur Verfügung steht.

Und wenn du das alles machen willst brauchst du nix anderes als eine ETH Addresse, weil das alles über die ETH Blockchain und Smart Contracts realisiert wird.

Eine gute Übersicht wer da so im Markt mitmischt bekommst du hier --> https://loanscan.io/

2 „Gefällt mir“

Vielen Dank für deine Mühe und die ausführliche Antwort :wink:

Vielleicht sollten wir hier auch noch genauer erläutern warum man ca. 10% jährlich auf seine Funds bekommt. Vorallem wenn man diese 10% p.a. mit den 0.1% Zinsen einer normalen Bank vergleicht bzw. wenn man am Markt etwas genauer vergleicht kommt man auf max. 1.5% (bei Kauf anderer Produkte beim Bankverkäufer).
Das ist nur möglich, weil es auch Leute gibt die bereit dazu sind dir 10% Zinsen im Jahr für dein Geld zu geben. Aber wieso geben dir die Borrower bzw. Kreditnehmer 10% pro Jahr obwohl man im traditionellen Banksystem deutlich günstigere Kredite bekommt?
Weil Sie bezahlt werden wenn Sie einen Kredit über Compound aufnehmen. Das Ganze funktioniert wie eine Art Cashback-System. Je mehr man Geld leiht, desto mehr COMP werden an dich ausgeschüttet. Das wäre so als ob du jedes Mal wenn du bei der Sparkasse einen Kredit aufnimmst, du Anteile/Aktien der Sparkasse, die mehr Wert sind als die Zinsen die du abbezahlen musst, bekommst.
So entsteht aktuell die Nachfrage nach diesen Krediten und das Ergebnis sind die hohen Renditen wenn du dein Geld bereitstellst.
Jetzt gehen viele natürlich hin und sagen: „Hmmm wenn ich mir jetzt viel Geld ausleihe (Borrower), werde ich dafür bezahlt und wenn ich wiederum dieses Geld für Kredite zur Verfügung stelle (Lender) werde ich auch bezahlt und so kann ich an beiden Seiten Geld verdienen und eine hohe Rendite rausschlagen“. Theoretisch, ja. Aber diese Zinsen werden nicht ewig halten.

Ziemlich suspekt. Ich zumindest verzichte auf die 10%, obwohl viele durch die Lending/Borrowing Methode auf eine jährliche Rendite von +100% schwören. Rechnerisch mag das wohl richtig sein aber ich bezweifle, dass das praktisch auf Dauer so erreichbar ist und dieses Kartenhaus (oder gar Schneeballsystem?) nicht zusammen fällt.

Jetzt mal abgesehen von den Fehlern die in solchen Codes auftreten können und man dadurch sein ganzes Geld verliert.

4 „Gefällt mir“

Kann mir jemand erklären wo hier das Risiko ist? Ich glaube ich habe das ganze noch nicht verstanden.

Ich zahle jetzt bsp Tether ein. Für Tether erhalte ich momentan 6.53% interest. Ich kann das ganze einfach da liegen lassen und muss nichts tun. Das ganze läuft in einem smart contract und ich kann mir meine Teter + interest jederzeit wiederholen.

Habe ich was übersehen? Wo liegt das Risiko?

Du hast schon recht und das ist ja der Sinn von DeFi, dass es niemanden gibt der hier reinpfuschen kann. Problem ist halt dass ein Smart Contact ein Programm ist und wie jedes Programm auch Schwachstellen haben kann. Muss nicht mal ein Bug sein, kann sein dass du den Contract für einen Exploit nutzt. So geschehen vor einigen Wochen wo irgend jemand mehrere Contracts untereinander ausgespielt hat (dort lending, woanders sofort borrow, Kurs manipuliert, zurückverkauft obwohl das Preisoracle den Kurs nicht wieder angepasst hat, Differenzen kreiert und abgestaubt wo eigentlich keine waren usw.). Sogar Vitalik & Co haben 2 Tage gebraucht um durchzublicken was da eigentlich passiert ist. Weiter hilft es halt nix wennst einen Smart Contract hast wenn dir das Know How fehlt den zu durchblicken wo erst wieder Vertrauen ins Spiel kommt.

Andererseits würde ich compound eher benutzen als andere Plattformen (will keine Namen nennen), wo du deren Shittoken zuerst mal staken musst um vernünftig teilzunehmen, wo die Zinsen zentralisiert bestimmt wird und du diese auch noch als Shittoken ausbezahlt bekommst als in der Ursprungswährung.

2 „Gefällt mir“

Richtig.

Hohe Renditen kommen halt meist immer mit hohem Risiko.

Genau aus diesem Grund finde ich es immer etwas merkwürdig wenn dann von „Hacks“ gesprochen wird. Die Lender sind doch die, die sich für eine Teilnahme an diesem Smart Contract entschieden haben. Niemand hat sie gezwungen und es wurde kein zentraler Server oder ein Netzwerk angegriffen. Einer hat die Funktionsweise halt durchschaut und er hat ja dadurch nicht wirklich ein Verbrechen begangen. Er ist genau so wie jeder andere ein Nutzer des Smart Contracts.

Zu guter letzt kommt noch dazu dass die Exchanges oft als Investoren mitmischen. Die können mit ihrem Kapital sowohl die interest rates als auch den Markt selbst manipulieren. Eine gefährliche Kombination. Und Coinbase hat die Nase recht tief in compound. Und dann kommt noch 3rd Party dazu wie z.B. Argent, die eigentlich auf compound aufbauen.

Vor dem DeFi Hype warnt sogar Vitalik persönlich --> cryptoslate.com/ethereum-co-founder-rings-caution-bell-on-defi-surge-critics-reminded-of-ico-boom

Sehr sehr gutes Video von Hosp:

1 „Gefällt mir“

Mit dem verleihen ist das so eine Sache. Wer seine Cryptos verleiht und dafür Zinsen erhält, für den gilt die Steuerfreiheit erst nach zehn Jahren. Und die Zinsen müssen natürlich auch versteuert werde.
(bin kein Steuerberater)

Mir ist die Sache schon auf Grund der ganzen Steuerthematik in Deutschland zu aufwendig.

1 „Gefällt mir“