Warum mit Bitcoin bezahlen?

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, warum man generell mit bitcoin bezahlen sollte, wenn man darauf spekuliert, dass der Wert steigt.
Auf der einen Seite wird überall geraten Bitcoin zu halten und am besten nie wieder zu verkaufen und auf der anderen Seite gibt es Paypal und Co, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren.
Bzw wie hängen Wertsteigerung und Benutzen der Coins zusammen, auch bei anderen Coins wie IOTA?
Vielen Dank für Eure Hilfe.

hi!
Geht nicht darum seine Bitcoins nicht auszugeben sondern sie zu vermehren. Das Gehalt wird natürlich in Bitcoin empfangen und diese werden dann auch wieder ausgegeben :wink:
lg

1 „Gefällt mir“

hallo chaot112,
vielen dank für deine antwort. sorry, wenn ich da nochmal nachhake, aber so ganz klar ist mir das noch nicht.
könntest du deine antwort noch etwas ausführlicher erläutern?
was meinst du genau, mit „sie zu vermehren“?..ich selber vermehre sie doch nicht?!
lg

Ich sehe Bitcoin als Wertspeicher. Deswegen werde ich in den nächsten Jahren nicht mit Bitcoin bezahlen, solange ich noch Euros auf dem Konto habe.

2 „Gefällt mir“

hi!
Die meisten Bitcoin Maximalisten kaufen halt nicht mit Bitcoin ein wenn sie am Abend weniger Bitcoin dann im Wallet haben als am Tag. Teilweise lassen sich die Leute schon in Bitcoins auszahlen, dann kann man auch in Bitcoin einkaufen, weil man dann jeden Monat sein Gehalt in Bitcoin kriegt, bzw ein externer Dienstleister das Gehalt in Bitcoin tauscht. Vermehren können die meisten ihre Bitcoin nur indem sie mehr dazukaufen.
lg

1 „Gefällt mir“

Ja das frage ich mich auch warum ich in BTC direkt bezahlen soll wenn ich in Fiat einen Kredit auf BTC nehmen kann. Sagen wir ich leihe mir auf einen BTC einen entsprechenden Gegenwert in Fiat, das wären zur Zeit ca 45000 Euro. ich zahle in einem Jahr zurück. In diesem einen Jahr ist der BTC um 100% gestiegen und jetzt liquidiere ich den Kredit mit BTC, ich hab ca 45% weniger BTC ausgegeben (wegen Zinsen auf Kredit).

Und das wird vermutlich der Grund sein warum es immer Fiat geben wird. Die fetten BTC-Wale würden davon profitieren und die werden in Zukunft sehr mächtig sein. Es wird eventuell gar nicht in ihrem Interesse sein das wirklich jeder BTC hält.

Ich glaube es wird eine Art Kreditwechsel geben weil jeder so viele BTC zusammen halten wird wie es nur geht.

danke für eure Antworten, aber ich meine eher etwas anderes, ein Coin ist ja keine Aktie,mit einem Coin kaufst du ja kein Anteil an einem Unternehmen, bei Aktien ist es mir klar warum der Kurs steigt,aber bei Kryptowährungen.

Der Preis steigt weil es mehr Nachfrage als Angebot gibt. Ist eigentlich die leichteste Ökonomieregel überhaupt.

Es gibt zur zeit ca 18 Mio BTC aber mit nur ca 2 Mio wird gehandelt und es werden immer weniger mit denen gehandelt wird weil immer mehr ihre BTC nicht mehr verkaufen wollen. Das heißt es gibt immer weniger Angebot aber die Nachfrage wird immer weiter steigen.

ok.super punkt.
warum bieten dann paypal und apple und wer nicht noch alles an,damit bei ihnen zu bezahlen?
gernerell werden doch solche news als positiv betrachtet.
aber jeder der wie du und ich an bitcoin glaubt, der würde damit doch niemals bezahlen.
elon musk steigt am all time high ein, der würde sich mit seinen bitcoins keine rakete kaufen.
verstehst du was ich meine?
generell,ich glaube auch an IOTA zum beispiel, dieser coin wird doch für die maschinen öonomie benutzt,also beispielsweise fahren dann ganz viele autos in der stadt herum,die dann mit ihrer eigenen wallet den parkplatz,das benzin und die maut bezahlen, aber dann will man doch eher ,dass der preis konstant ist und nicht ,dass er steigt.
…du hälst aktien,weil du denkst dass sie steigen, aber coins werden doch benutzt, je mehr Menschen sie benutzt desto größer wird das Ecosystem, aber wenn ich sie benutze, dann habe ich sie doch nicht mehr.
das verstehe ich nicht

Es wird davon ausgegangen das BTC irgendwann ein Plateau erreicht ab dem er nur noch marginal wächst, nämlich mit der Anzahl der Menschen und der Wirtschaftssteigerung.
Ab dann könnte man mit BTC zahlen ohne allzuviel zu verlieren.
Allerdings glaube ich das jene die viel BTC haben (und scheinbar wird in Zukunft 0,28 BTC schon viel sein) trotzdem nicht in BTC zahlen werden solang es auch Fiat gibt, denn die werden eben einen Kredit auf ihre BTC in Fiat nehmen damit sie am ende des Jahres weniger BTC ausgegeben haben.

Du willst deine BTC doch nicht mit ins Grab nehmen? Du möchtest dir doch irgendwann damit etwas kaufen? (Wohnung, Urlaub, …)
Und wenn du vor 5 Jahren viel BTC gekauft hättest, warum solltest du sie nicht heute ausgeben wollen (für ein riesiges Haus oder so :smiley: )

1 „Gefällt mir“

ich glaube in einem Punkt sind wir uns einig, wenn ich dich richtig verstanden habe: Wenn es sich irgendwie vermeiden lässt würden wir nicht in Bitcoin bezahlen.
Vielleicht ist die Antwort auf meine Frage in Bezug auf Bitcoin sehr leicht, da Bitcoin ja eher als Wertspeicher und nicht als Transaktionsmittel zählt, kauft man sich Bitcoin und hält es und da die Nachfrage sehr hoch ist und zudem noch nachweislich rar steigt es im Preis.
Das macht absolut Sinn für mich.
Aber es gibt ja noch mehrere Coins ,die nicht als Wertspeicher gelten, wie Ethereum, IOTA.
Warum steigt der Preis von dem Rest der Coins?

ja das stimmt,das ist ein guter punkt,da hast du recht

Verinnerliche diese Idee einfach mit dem Gedanken, dass wir alle irgendwann sterben werden.
Wir möchten die Wertsteigerung durch BTC irgendwann für uns oder für unsere Kinder „einlösen“. Was bringts mir wenn ich mir mit 70 ein Schloss kaufen kann wenn ich mir mit 30 schon eine Wohnung hätte kaufen können? …Oder ich warte halt eben nochmals 10 Jahre in meiner Mietwohnung, dass ich mir ein Haus kaufen kann mit 40. (Sei jetzt mal dahingestellt, dass das ein Traum von vielen Menschen ist…)

Das kannst jetzt übertragen auf beispielsweiße Urlaub, was für mich Erfahrung und schöne Lebenszeit bedeutet. Irgendwann möchte man die doch für sich und seine Liebsten einlösen… Also zahlt man das mit Bitcoin

1 „Gefällt mir“

Bei ETH, ADA, NEO, etc. darf der Preis ruhig steigen, die sind nicht direkt zum bezahlen gedacht. Aber die „Dienste“ die diese Plattformen bieten haben einen Wert und der kann wachsen je mehr Leute diese „Dienste“ oder Usecases nutzen.

Viele werden das jetzt nicht gerne hören aber IOTA ist ein Shitcoin, der soll nämlich ein reiner Bezahlcoin sein, dafür ist er aber nicht stable genug. Klar irgendwann (wenn IOTA tatsächlich genutzt wird) wird auch der ein Plateau erreichen aber da er im Prinzip für Microtransaktionen genutzt wird können schon kleinere Preisschwankungen von sagen wir 3% am Tag wirtschaftliche Probleme machen.
Zusätzlich können Plattformen wie ETH, ADA oder NEO genau den selben Usecase den auch IOTA (dann halt über die Blockchain anstatt den Tangle und Blockchain ist sehr viel sicherer) hat abbilden. Diese können aber über einen Token einen Stablecoin einführen der dann für IoT benutzt wird.
Ich bin überzeugt IOTA wird früher oder später weg sein. ich sehe absolut keinen Nutzen darin.

ETH steht doch für Ether,oder?..die Währung.
Ethereum ist die Foundation, die Plattform.
Mit dem Kauf von ETH investierst du nicht in die Plattform, oder?
Du kaufst den Coin, der doch im Netzwerk benutzt wird.
Wenn ein Coin ein Unternehmensanteil wäre, würde das alles Sinn für mich machen.
Die Plattform wächst, es gibt neue Projekte in die Ethereum involviert ist, sie lösen immer mehr Probleme.
Aber ein Coin ist nunmal keine Aktie, oder denke ich da jetzt komplett falsch?

Man sollte Miete nicht unterschützen, Miete hat viele Vorteile, gerade im Bezug auf BTC.
Stell dir vor deine BTC sind jetzt so viel Wert das du dir ein Haus kaufen kannst und deswegen verkaufst du 90% deiner BTC. Jetzt hast du nur noch 10% die weiter wachsen können. Diese BTC werden mit hoher Wahrscheinlichkeit über lange Zeit eine Preissteigerung erfahren, eine sehr hohe sogar. Das Haus dagegen wird eher eine geringe Preissteigerung erfahren oder in ca 5 bis 10 Jahren sogar sinken.
Aber wenn du mietest gibts du immer nur einen sehr kleinen Teil deiner BTC weg und damit wirst du immer reicher und reicher und reicher.

Dann all die anderen Vorteile, das mich eine Miete an keinen Ort bindet oder das es sehr bequem ist weil sich der Vermieter um alles kümmern muss.

Vor bis zu 20 Jahren war ein Eigenheim sicherlich noch etwas großartiges aber aus der heutigen Sicht ist ein Eigenheim mehr als nur fragwürdig.
Ich musste das auf die harte Tour lernen als ich 2014 einen großen Teil meiner BTC verkauft habe um ein Haus zu kaufen (spezielles Projekt). Hätte ich das nicht gemacht wäre ich heute reich.

Ja ein Coin ist keine Aktie aber wenn mehr User die Usecases von Etherium, Cardano oder NEO nutzen wollen müssen die dafür eben Ether, ADA oder NEO-Gas kaufen und das bedeutet das diese dann immer mehr wert werden je mehr Nutzer es gibt.

Wenn du NEO haltest bekommst du sogar eine Dividende in Form von NEO-Gas.

aber dann werden doch die Usecases immer teuerer, oder?
Was doch dann eher dazu führen würde, dass der Preis dafür sinken würde

1 „Gefällt mir“

Ich denke es wird sich dann wohl irgendwann auf einen Wert einpendeln. Oder es gibt Skalierungsmechanismen.