Umbrel nach Stromausfall, nichts geht mehr

Umbrel läuft seit einigen Wochen auf meinem Raspi. In dieser Zeit hatte ich 2x einen Stromausfall, beide Male ging nichts mehr und jedes Mal musste ich die SD Karte neu flashen.
Warum weiß ich nicht, aber es war immer ein mehrmaliges flashen notwendig, bis das System wieder lief.
Zuerst ist er im Netzwerk nicht sichtbar, dann kann ich mich nicht verbinden und die Startseite geht nicht auf. Nach dem 3. Mal flashen läuft wieder alles.
Habt ihr da ähnliche Erfahrungen?

Hallo @Einherier

Stromausfälle sind nie gut für Lightning nodes. Egal ob von getumbrel oder Raspiblitz.

Das A und O ist ein regelmäßiges Backup der LND und der aktiven Channels. Nur so kannst du schnell wieder deine Node zum laufen bekommen.

Vor allem sind SD-Karten mMn keine guten Speicher für Betriebssysteme aufgrund fehlender Stromverlustmechanismen. SSDs haben dahingehend noch einen kurzen Zeitraum, indem sie den Cache (wenn vorhanden) noch leeren können, um Datenverlust vorzubeugen.
Wenn ich hier oder im Umbrel-Forum lese, wie oft die Leute ihre SD-Karten reflashen, um Probleme zu beheben, da scheint mir dir Installation von Umbrel auf eine SSD doch die bessere Alternative (wenn auch offiziell nicht empfohlen, weil es tiefere Systemkenntnisse erfordert).

Gibt es irgendwo eine Art Tutorial für die Installation von Umbrel/Raspiblitz auf eine SSD?

Auf der Github Seite: GitHub - getumbrel/umbrel: A personal Bitcoin and Lightning node designed for everyone

Hab eine Lösung gefunden: Raspberry Pi USV Stromversorgung Unterbrechungsfreie USV

image
.
.

Vielleicht noch zur Info:
Auf der SD Karte werden keinerlei Channels, Keys, Einstellungen oder so etwas gespeichert.
Wenn ich die SD Karte geflasht habe ist kein Einrichten, kein Update, kein Zurückspielen notwendig.
Alles ist, wie es war, hab sogar ne alte Version auf die SD Karte geschoben, kein Update.
Diese Daten sind also anscheinend sowieso auf der SSD, und die SD dient nur zum Starten.
Allerdings zerschießt es die immer beim Stromausfall.

1 „Gefällt mir“

Prima, vielen Dank! :+1:

Wenn du das ding hast und getestet hast dann kannst du ja mal berichten wie das so funktioniert und wie man das ding anschliest.

Was sagst Du zu den Rezensionen zu dem Produkt, die anmerken, dass nach dem Ladevorgang der Akkus der Pi 4 die Akkus leersaugt und dann abstürzt, obwohl sich die „USV“ am Netz befindet? Kannst Du das bestätigen?

Also ich hab das nie gekauft, hab nur ein normales Netzteil dran.

Hallo Einherier,
ja, hab ich auch schon erlebt. Bin seit Sonntag dabei, die BlockChain auf die Node zu ziehen. Vermutlich wird so ca. Freitag vormittag 100% erreicht.
Ich habe festgestellt, dass bei mir die Mini-SD(64GB) vermutlich durch die Vibrationen des Lüfters rausgerutscht ist. Hing nur noch zur Hälfte im SD-Schacht. Abhilfe hab ich mit einem TesabandFix erreicht. Seit Dienstag läuft der Umbrel klaglos durch.
Schau ma mal, ob es so bleibt.
Ron :slight_smile:

Hab mir gleich zum Fulmo-Bausatz eine Green Cell USV Micropower 600 zugelegt, die gleich noch mit Internet und Telefon absichert. Funktioniert bestens.

So geht’s :slight_smile:

Klont ihr eigentlich eure SSD regelmäßig oder kann man die Chain zumindest herunterladen und sinnvoll für Umbrel, bei Datenverlust, auf eine andere SSD schieben? Blick da noch nicht ganz durch was es für Möglichkeiten gibt.