Trezor & Wiederherstellung

Hallo,

ich frage mich gerade, wie ich aus meinen aufgeschriebenen 24 Wörtern den Trezor Ohne wiederherstellen kann. Da er selber keine Eingabemöglichkeit hat, bleibt nur der PC. Ist dies nicht relativ unsicher? Wie ist Eure Einschätzung?

VG
Travetown

Jein :wink:
Laut Anleitung besteht der Trick darin, dass du zwar die Wörter im Browser eingibst, dir die Reihenfolge aber vom Trezor über das Display vorgegeben wird. Somit könnten zwar die Wörter abgegriffen werden, die Reihenfolge bleibt aber geheim. Das ist natürlich ein bisschen unsicherer, sollte aber ausreichen. Je nach Summe die man auf dem Trezor lagern will, macht es dann aus solchen Gründen aber natürlich Sinn das größere Modell zu kaufen :smiley:

1 Like

Hmmm, danke!

finde ich nun nicht so prickelnd.

1 Like

Finde die Seeds bei Hardware Wallets allgemein nicht so prickelnd. Alle sprechen immer über die Sicherheit, welches Hardware Wallet hackbar ist und welches nicht aber niemand bedenkt dass die größte Gefahr der Seed selbst ist.
Egal ob er gestohlen wird oder gemeinsam mit dem Hardware Wallet im brennenden Haus untergeht.

Jedes Eigentum muss / sollte doch irgendwie vor dem Zugriff Fremder geschützt werden. Ich finde, der Seed ist schon eine gute Sache. Allerdings sollte man es sich genau überlegen, wie und wo man ihn aufbewahrt. Zusätzlich kann man auch noch einer zusätzlichen Passphrase den Seed selber absichern.
Wenn man natürlich alles auf einem Stück Papier geschrieben hat und es im gleichen Haus wie den Ledger verwahrt, ist dies nicht gerade prickelnd.
Mein Seed liegt im Bankschließfach. Zusätzlich hat eine Vertrauensperson einen identischen Ledger verwahrt, die jedoch die 8-stellige PIN nicht kennt. Diese ist wiederum ist meinem Testament hinterlegt.

Ich denke Shamir Seeds sind die beste Lösung:

Trezor unterstützt die auch schon :+1:

Klar, sicherer geht immer. Für meinen Teil bin ich schon froh, wenn meine Angehörigen bzw. meine o.g. Vertrauensperson das bestehende Verfahren kapiert. :slight_smile: Jede weitere Sicherung geht mit immer komplizierteren Verfahren einher. Was bringt es, wenn ich die Sicherheit auf ein maximales Level bringe und anschließend niemand mehr in der Lage ist, dies aufzulösen? Die Kröten (Coins) wäre weg.
Zu Lebzeiten bringt es auch nicht viel. Da reicht es, den Seed sicher aufzubewahren. Wenn mir jemand eine Knarre an den Schädel hält, gibt es keine Sicherheit mehr.
Ich persönlich empfinde das alles etwas paranoid. Jedenfalls, wenn man nur Geld in Krytos anlegt, auf das man notfalls auch verzichten kann.

1 Like