Travel Rule für Wallets? Viel Wirbel um AOPP !

Um das Adress Ownership Proof Protocoll (AOPP) gibt es in den vergangenen Tagen viele Diskussionen. Blocktrainer.de klärt auf, worum es dabei geht.

6 „Gefällt mir“

Was hat das für Folgen für jemanden, der bei Pocket schon mal sein Wallet via AOPP verknüpft hat? Ändert sich da für „Bestandskunden“ etwas in der Handhabung?

Danke für die Klarstellung & Recherche! Awesome!

Ich habe eine neue Bitbox und ich kann bei Pocket dieses einfache Signaturverfahren benutzen, war richtig schnell und einfach, hab mich über die Funktion jedenfalls sehr gefreut. Ich hatte mir vorher noch ein Video angeschaut, in dem man manuell signieren musste, um Pocket einzurichten und hab schon gestöhnt und dann ging die Funktion an und ich fand es absolut praktisch. Keine Ahnung und auch nach dem Lesen des Artikels absolut gar keine Ahnung, was Leute dagegen haben könnten. Irgendwann reichts auch mit „böser Staat/Firmen überwachen alles“, ach hilfe, dann sollte man auch kein Smartphone benutzen. Ist halt ein notwendiger Schritt für die Adaption, die Leute wollen es einfach und sich nicht stundenlang mit dem Thema beschäftigen, wie man jetzt zb mit Pocket DCA durchführt. Die Konsequenz der Leute ist doch ganz einfach: Bitcoin zu kaufen/verwahren ist zu umständlich oder zeitaufwendig, mach ich nicht, deswegen gibt es ja die Kundenbetreuung in den Banken, weil die Leute sich nicht selbst kümmern wollen bzw. auch gar nicht können. Daher sind solche AOPP Services mehr als nur gut. Viele sind froh, wenn sie den PC anbekommen und Word öffnen können. :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Verstehe ich das richtig, dass hier einfach nur eine Funktion implementiert worden ist, um das Signieren, das man bei Pocket und Bittr schon vorher machen musste, komfortabler zu gestalten? Und darüber wird sich aufgeregt? Es zwingt doch niemand die user dazu, bei in der Schweiz regulierten Anbietern zu kaufen.

Ich hab das halt vorher via Electrum gemacht und natürlich ging das auch aber man war schon froh, das nur einmal einrichten zu müssen. Das ist doch genau der Grund warum so gut wie kein Schwein pgp im Mailverkehr eingesetzt hat, obwohl es im Grunde nicht schwer war.