Steuern und crypto.com

Hallo Leute,

Ich nutze ausschließlich crypto.com und wechsel 1x im Monat die cro die ich mit staking Cashback Netflix und Spotify reward bekomme in btc.

Hab mir auch schon versucht das mit cointacking zusammen zu fassen und muss sagen das ist doch total bescheuert da müsste ich cointacking bezahlen und am Ende trotzdem noch hunderte Sachen eintragen

Ich will die btc sowieso nie ausgeben und würde gerne mal wissen wie das die Leute handhaben die einfach nur die kleinen Beträge sparen wie ich und nicht so nen Aufriss mit traden und Steuererklärungen haben wollen

Ich meine ich hab auch noch nie gehört das die Leute die payback nutzen sich dann wochenlang mit ner Steuererklärung beschäftigen

Ich hätte jetzt ganz naiv darauf geantwortet, dass es Steuerfrei ist:

1 „Gefällt mir“

Das wollte ich hören :wink:

Ich bin aber auch kein Steuerberater …

Ich weis schon aber für die Summen will ich auch keinen Steuerberater angaschiere zumal die Wahrscheinlich alle was anderes sagen und am Ende auch keine Haftung dafür übernehmen
Wollte halt mal die allgemeine umgehensweise mit solchen kleckerbeträgen kennenlernen

Ich halte finanzfrage.net für keine gute und seriöse Quelle.
Nicht zuletzt, weil die Aussage schon 6 Jahre alt ist und nicht mehr gültig sein muss, denn ab und zu ändern sich Gesetze, Freibeträge, Freigrenzen etc.

Ausserdem schreibt @maxpower26 etwas von „staking“. Das ist etwas völlig anderes als Cashback. Die „Herkunft“ der CRO ist entscheidend. Ist es Staking? Ist es Cashback? Ist es ein Geschenk?

Just saying.

Doch, das ist deren Job. Dafür werden sie bezahlt.

1 „Gefällt mir“

Ich bin jetzt von Cashback ausgegangen.

1 „Gefällt mir“

Aber jetzt mal Butter bei die Fische es gibt doch sicherlich einige die jetzt crypto.com nutzen
Wie macht ihr das mit den Steuern trägt ihr da echt jeden Scheiß bei cointracking ein und macht ne Steuererklärung

Ich hab da einfach die csv Datei verwendet. Den Rest werde ich mit dem Steuerberater abklären. Lieber hab ich zu viel dokumentiert als zu wenig.
Solange man noch Kapazitäten bei den trades hat wieso denn nicht?

Die csv Datei hab ich auch probiert da kommt aber auch komisches Zeug bei raus weil der stake nicht aufgeführt wird und die crypto.com exchange wird mit csv auch nicht unterstützt
Wie gesagt um das alles korrekt darzustellen bräuchte ich Tage mit manuellen Aufwand nur um den ganzen Kleinkram aufzulisten und am Ende müsste ich cointracking auch noch bezahlen weil ja schon die ganzen stake Auszahlungen hunderte sind

Trägst du das alles mit da ein?

Seit gestern gibt es auch bei der Exchange csv :wink: Ja das mit dem stake ist da so ne Sache das stimmt, es wird dir nicht „richtig“ angezeigt weil du diese im moment auch nicht in deiner Wallet hast.

Deswegen sagte ich ja solange du noch Kapazitäten über hast.

Aktuell mache ich es bei dem Supercharger so das ich einfach am Ende vom Monat eingebe was ich bekommen hab (nicht jeder Tage einzeln)

Das ganze cashback von der Karte importiere ich per csv. Da gibts bei mir auch keine Probleme.
Hier stimmt die Anzahl an cro auf 0,0… übereinwas ich auf der Wallet habe und was mir cointracking anzeigt.

Muss aber dazu sagen das ich die Pro version habe, da mir die 200 Trades schon lange nicht mehr reichen.

hab heute mal versucht die csv von der exchange hochzuladen da kommt die fehlermeldung dass der timestamp fehlt. ist das bei euch auch so?

Hab ich noch nicht getestet, da ich API bei der exchange habe.

der csv Import ist aktuell nur für die App.
Für die Börse gibt es „nur“ den API Import, der aber leider nur die Trades importiert.
CSV für die Börse soll voraussichtlich noch bis Ende Q1 kommen.

Hab jetzt die proversion aber die api importiert nicht die stakerewards usw also auch keine große hilfe
Ich will doch nur steuern zahlen :sob: