Steelwallet DIY: Wer kann 3D drucken?

Hi Leute,
ich bin über dieses Video hier gestolpert. Die Wörter werden einfach in die Unterlegscheiben gehämmert.
In dem Video wird auch eine Arretierungshilfe von Blockmit gezeigt, die nachgedruckt werden kann.

Noch eleganter ist das DIY von dem zweiten Video. Hier werden Buchschrauben genutzt und eine andere Arretierungshilfe, sodass insgesamt 6 Zahlen und 12 Buchstaben auf je eine Seite einer Scheibe passen.

Die Blockmit Arretierungshilfe gibt es hier zum download:
https://www.cryptocloaks.com/file-factory/

Die ColdsteelX Arritierungshilfe mit insgesamt 18 Löchern habe ich leider nicht als Datei gefunden.

Kann mir jemand von euch diese ColdsteelX Arritierungshilfe mit 18 Löchern gegen einen entsprechenden Betrag drucken? Ich mag nämlich nicht 4 Wochen lang auf das Päckchen warten

Danke und Grüße an alle DIY-Fans :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Du könntest das Paket auch in eine Form mit einem flüssigen Medium legen, das aushärtet.

Oder ab in ein Rohr und dann zuschweißen.

1 „Gefällt mir“

Vielleicht könntest du ja mal bei M1ck4y und Cryptewa anfragen über deren Website.

Für eine einfache quick and Dirty Methode geht das auch prima ohne Arretierung. Habe immer oben einen Buchstaben für 1 bis 24 und unten die ersten vier Buchstaben vom Wort. Alles auf eine Schraube und mit Mutter gesichert. Halbe Stunde Arbeit und keine 3 EUR Material.

Sieht nicht perfekt aus aber ist auch nicht zum anschauen und liegt sehr gut versteckt bzw eingebaut. In eine passende Hülse einziehen geht natürlich auch.

2 „Gefällt mir“

Der Witz der DIY-Lösung ist doch gerade keine Dinge kaufen zu müssen und damit Datenspuren zu hinterlassen, die auf eine Mnemonic Wörter Sicherung hinweisen. Da würde ich auch Abstriche an der Optik und Gleichmäßigkeit des Stempelns in Kauf nehmen, wenn ich mit absolut Niemandem die Tatsache eines Steel-Backups teilen muss.

Hätte ich einen 3D-Drucker, ja dann von mir aus selber drucken. Nötig ist das aber meines Erachtens nicht, da bin voll auf Linie mit @Stephan2.

1 „Gefällt mir“

hmmmm… Datenspuren hinterlassen beim Kauf… da gebe ich dir uneingeschränkt recht. Danke für den Hinweis!

Und befestigst du die Unterlegscheiben in irgendeine Weisen beim Schlagen? Ich kann mir denken, dass die Scheibe beim draufschlagen zur Seite springt.

Da springt nix zur Seite. Ist ja eher nötig, so senkrecht wie möglich auf die Scheibe zu hämmern, damit der Abdruck gut aussieht. Man kann das ja auch vorher auf einem alten Blech bisschen üben, dann klappt es um so besser :sunglasses:

1 „Gefällt mir“

Und schön feste draufhauen!

Hast du eine Werkbank?

Nein, ich habe eine stabile Werkbank und die Unterlegscheiben direkt mit den kleinen Schlagbuchstaben behämmert. Okay, ich hab auch ein paar Male meinen Daumen erwischt, allerdings nicht wirklich tüchtig und Grobmotoriker.
Aber du hast recht, ich habe auch zwei oder drei Mal eine vom Boden aufgehoben.

1 „Gefällt mir“

Ein kleiner Amboss ist nicht teuer oder kann auch vielleicht günstig gebraucht oder vom Flohmarkt oder Schrottplatz besorgt werden. Je mehr nicht federnde Gegenmasse unten ist, desdo besser.
Doppelseitiges Klebeband wirkt auch Wunder gegen wegflutschen. Oder noch einfacher: dünnes Brettchen als Rahmen für die Unterlegscheibe, wo man ein passend großes Loch, minimal größer als die Unterlegscheibe bohrt. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, aber ein Wegfliegen der Unterlegscheiben lässt sich mit einfachen Mitteln recht zuverlässig verhindern, wenn der Schlaguntergrund solide ist und nicht etwa federnd nachgibt.

2 „Gefällt mir“

Auch auf einem Fliesenboden geht es sehr gut. So habe ich das gemacht und ich hatte keine Probleme.

Wenn du bald eine lockere Fliese haben möchtest nur zu.

Dann lieber draußen auf Beton.

Ich denke bei den kleinen Platten tut das der Fliese keinen Abbruch. :wink: Ist ja auch nur ein Einmal-Ding. Zumindest war es das bei mir.

Das sehe ich komplett anders.

Die kleinen Platten sind nun mal sehr stark verdichtet, wuasi hart wie Sau. Du kannst ja mal versuchen, deine Faust statt des Hammers zu nehmen.

Die Fliesen werden nur auf Mörtel oder wie auch immer das heißt, aufgelegt. Am besten dann noch auf die Seite draufhauen und du hast noch Hebelkräfte.

Vermutlich bin ich da als Maschinenbauer nur übervorsichtig, weil ich noch nie eine Fliese gelegt habe.

1 „Gefällt mir“

Am besten geht es, wenn was schweres drunter liegt.
Ich habe einen Blindflansch genommen. ca. 5kg. Alles was schwer ist und stabil (Stahl) sollte funktionieren.
Nen dicken Hammer, Hantelscheibe, Stahlträger,…
Holz oder so ist nicht geeignet, da es zu stark federt. Auch auf Fliesen würde ich es nicht versuchen…

Hellöle,
da das hier ja auch bissle ein Heimwerkerfaden ist, wollte ich mal was Gebasteltes zeigen:

Habe endlich mal die Idee einer sehr kompakten Stahlplatte umgesetzt und mir eine Vorrichtung entworfen und gedruckt. Die Platte ist nur 35x25mm klein und wird mit 3mm Buchstaben bestanzt. Sechs Zeilen mit den ersten vier Buchstaben von je vier Wörtern. Also schnucklige 6x16 Buchstaben.

Ich habe noch Uralt-Schlagbuchstaben aus tiefsten DDR-Zeiten und die sind alles andere als gleichmäßig und zentriert angeordnet :smiley: Aber egal, sieht es halt bissle wild aus…

Mit den vier Buchstaben der Seed-Wörter sieht die Platte - finde ich - ziemlich mystisch aus und jemand der da nicht so drin steckt, kann da glaube so ziemlich nix mit anfangen.
Zudem kann man sie leicht verstecken, im Portemonnaie herumtragen, in die Jeans einnähen, implantieren…
Oder auch, wie hier letztens vorgeschlagen, in ein anderes Teil eindrucken. Da ist der Phantasie keine Grenze gesetzt und wenn das Ding in einem Spielzeug, Legostein, Blumentopf or whatever steckt, na viel Spass bei der Suche Mr. Einbrecher :stuck_out_tongue_winking_eye:

Nur mal so als kleine Anregung, mir gefällt das zumindest ziemlich gut. :sunglasses:

9 „Gefällt mir“

Riesen Respekt @kyrneh !! Deine neue HW Wallet sieht in meinen Augen wirklich perfekt aus! Auch für die Nachwelt ist z.B. die Idee das ganze in ein Kinderspielzeug zu integrieren einfach auch sehr schön und nachvollziehbar. „Öffne den albernen Seestern und finde den Schatz“ :grinning: Ich könnt‘s mir so gut vorstellen! Besser gehts wirklich nicht!

Danke für‘s teilen!

Edit: Als Idee für dich… Vielleicht kannst du ja sogar mit einem Webshop gutes Geld verdienen, indem du solche ausgedruckten Figuren in diversen Formen zum auf und zu clipen verkaufst mit integrierter Mini Stahlplatte. :thinking:

2 „Gefällt mir“

Welche Größen für die Unterlegscheiben und den Einschlagbuchstaben würdet ihr empfehlen? M8 Scheibe und 4mm Buchstabe?

Wer noch Schlagzahlen benötigt, dem verkaufe ich mein 5mm Set für 50k inkl. Versand innerhalb Deutschlands.