Spamming bei Iota

@duke68 Iota hat Transaktionskosten um eben genau das sinnlose Spamming zu verhindern. Es ist zwar immer die Rede von „kostenlosen“ Transaktionen, aber de facto muss jede Transaktion für zwei vorhergehende Transaktionen einen Proof of Work (Arbeitsnachweis) leisten um diese zu bestätigen, was also genau genommen doch (Strom-) Kosten verursacht.

Außerdem ist es doch nicht zwingend so, dass viele TPS hohe Datenmengen erzeugen, wie genau meinst du den Punkt?

Also kostenlos bedeutet, du musst an das Netzwerk keine Gebühr abgeben.
Nichts im Leben ist umsonst, außer der Tod… und der kostet das Leben.

Viele TPS brauchen auch viel Speicherplatz.
Das Problem ist, wenn der Speicherplatz die Kapazitäten einzelner Netzwerkteilnehmer übersteigt.

Wie im Video beschrieben, wird dieser Speicherplatz in verschiedene Bereiche unterteilt. (Sharding)

1 Like

Die vielen TPS brauchen auch nur dann viel Speicherplatz, wenn sie auch ausgelastet werden :stuck_out_tongue:

Bestes Beispiel: BSV --> Theoretisch sehr große Blöcke und viele tps aber trotzdem nur 1 MB groß, da einfach nicht voll :smiley:

Bezüglich POW, du kannst ja bei Trinity das POW auslagern. Unsere Trinitys sind ja voll mit Spam.
Bezüglich dem Einsteiger Guide benötigt eine Transaktion 1.6kb. Bei 10’000TPS wäre das 16MB/sec. Wie wird das synchronisiert? Wie funktioniert das Sharding (in welchem Video, kannst du das verlinken)? Wäre ich dann noch in der Lage eine Node zu betreiben?
Eventuell verstehe ich das ja nicht ganz :thinking: