Skalierbare dezentralisierte IOTA Lösung für sichere Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation

IOTA liefert und liefert!!!

Die Automobilindustrie steht in den nächsten Jahren vor einem raschen Wandel in der Kommunikation. Das Wachstum, das die Automobilindustrie im Bereich der vernetzten Autos erwartet, ist faszinierend und alarmierend zugleich. Die an den Autos angebrachten Kommunikationsgeräte und der Datenaustausch zwischen Fahrzeug zu Fahrzeug sind anfällig für viele Cyber-Angriffe. Die Signale, die über das Vehicular Adhoc Network (VANET) zwischen den Fahrzeugen gesendet werden, können von den Angreifern abgehört und für verschiedene Angriffe wie den Man in the Middle-Angriff, den DOS-Angriff und den Sybil-Angriff verwendet werden. Diese Angriffe können durch die Blockchain-Technologie verhindert werden, bei der jede Transaktion in einem dezentralisierten, unveränderlichen Blockchain-Ledger protokolliert wird. Dies gewährleistet die Authentizität und Integrität der Signale. Die Verwendung von Blockchain-Plattformen wie Ethereum hat jedoch verschiedene Nachteile, wie z.B. die Skalierbarkeit, die sie für ein angeschlossenes Fahrzeugsystem nicht durchführbar macht. In diesem Papier schlagen wir eine Lösung vor, um verschiedene Nachteile von VANET zu beheben, wie z.B. Datenschutzprobleme und Sicherheit durch eine besser skalierbare dezentrale Plattform namens IOTA mit dem Tangle-Netzwerk als Kern. Tangle verwendet eine Struktur mit gerichtetem azyklischem Graphen, um jede Transaktion zu speichern, was sie skalierbarer macht und somit mehr Transaktionen verarbeitet. Da das angeschlossene Fahrzeugnetzwerk mehr als tausend Transaktionen pro Sekunde überträgt, benötigt es ein Blockkettennetzwerk, das eine große Anzahl von Transaktionen pro Sekunde verarbeiten kann. Das gesamte Blockketten-Netzwerk ist mit einer Public-Key-Infrastruktur verbunden, um die Authentizität zu gewährleisten.

To be published on April 14, 2020 by SAE International in United States
Sector:
Automotive
Event:WCX SAE World Congress Experience
Language:English

2 Like

Wieder etwas was sich für mich als Technik-Fan sehr interessant anhört.
Aber auch da muss erstmal geliefert werden.

Viele viele coole Pläne von IOTA… aber es fehlen die realisierten Pläne

Gruß

1 Like

Wartet doch erst mal den Coordicide ab! :blush: Dann gehts erst richtig los mit IOTA! Und wenn das nicht ernst gemeint wäre würden die es auch nicht auf dem WCX SAE World Congress ankündigen!
Gute Technik braucht eben seine Zeit :+1:

Wie gesagt, ich finde das gesamte Vorhaben von der Fundation echt genial und bin auch investiert.
Aber es müssen dann auch mal „Taten“ vom folgen.

Gruß

Die taten bekommen wir nur leider nicht mit da die meiste arbeit nun mal in Büros von echten Leuten gemacht wird die bestimmt (Bei IOTA bin ich mir persönlich sicher) sehr hart daran arbeiten das dann am ende auch ein nutzbares Produkt heraus kommt. Aber du hast recht. Es müssen auch taten folgen! oder besser gesagt ein nutzbares Produkt entstehen!
Bitte vergesst nicht das da Leute dran arbeiten die weit besseres zu tun hätten als sich mit etwas zu beschäftigen was zum scheitern verurteilt ist. Auch bei Cardano z.b. Da arbeiten große Brains dran! Siehe dir die Roadmap an. Der Coordicide kommt bald! Das wird so ein Befreiungsschlag für IOTA von den ganzen Hatern und auch von dem druck endlich den Coordicide zu liefern. Ich glaube das bremst auch viel aus bei den Partnern so das viele noch darauf warten wollen vielleicht.

Gruß zurück :blush:

1 Like

Ich bin positiv und freue mich wenn die angekündigten Projekte umgesetzt sind.

Hoffe der Coordicide kommt bald und verschiebt sich nicht weiter.

Gruß

1 Like

Ich auch :+1: :fist_left: :+1: