Sinnvolle politische Forderungen für Bitcoin

Hallo Zusammen,

ich bin neu einer Partei beigetreten und bei dem Thema Bitcoin auf erstmal offene Ohren gestoßen.
Aktuell haben wir noch kein offizielles Standing zu dem Thema. Eventuell ist es möglich innerhalb der Partei einige Dinge anzustoßen.

Was wären für euch sinnvolle politische Forderungen oder Ideen die man einbringen könnte?
Egal ob Deutschland oder EU Ebene. Es wäre schade, wenn wir diesen Trend auch wieder verschlafen würden.

Ein Punkt könnte z.B. die Förderung solcher Projekte in der EU sein:

Hallo,

noch weit vor „Kryptos & Co.“ gibt es eine Menge Themen, die politisch zuvörderst dringlich sind. Sowohl in Deutschland als auch in der EU gibt es grundsätzliche Fehlentwicklungen in Sachen Euro, Demokratie, Rechtstaatlichkeit und Vertragstreue (hier: EU-Vertrag). Wenn nur ein Teil dieser sich auftürmenden Probleme endlich gelöst würden, dann wären Kryptos ein „entspanntes Thema“.

So jedoch sind auf EU-Ebene als auch in Deutschland angesichts der völlig aus dem Ruder laufenden (und eigentlich kraft EU-Vertrag verbotenen) monetären Staatsfinanzierung der EZB (notdürftig maskiert als Anleihenkäufe) und der damit einhergehenden Schaffung gigantischer Mengen an (zunehmend wertloseren bzw. inflationären) FIAT-Geld die Krypto-Assets „potenzielle Störenfriede“, auch wenn Deutschland zunächst einen vergleichsweisen vernünftigen und besonnenen Ansatz im Umgang mit diesem Thema gewählt hat.

Dieser besonnene Ansatz wird allerdings heftig attackiert: So wollen Scharfmacher aller Parteien das pseudonyme Konzept z.B. des Bitcoin brechen und jede einzelne Wallet-Adresse hieb- und stichfest dokumentiert sehen. Die Grünen setzen sich dabei einmal mehr mit meinungsstarken und kenntnisschwachen Maximalforderungen an die Spitze der Neurotiker, sehen gar die wachsende Internetkriminalität den Kryptowährungen geschuldet.

Wenn Du es schaffst, daß in Deiner Partei die Mehrzahl „Bitcoin & Co.“ inklusive dem Thema „Gutes Geld“ zumindest in Grundzügen verstehen, dann ist das viel mehr wert als irgendwelche fantasievollen Blubberthemen a la „Blockchain macht die Luftfahrt grüner“ auf ein Stück Papier zu kritzeln in der Hoffnung, es möge seine Wirkung entfalten.

Beste Grüße

  • Kauft Bitcoin!
  • Benutzt Bitcoin!

Versuch doch mal, in deiner Partei die Kasse zumindest Teilweise auf Bitcoin umzustellen. Wenn Euch das nicht gelingt, habt ihr auch mit irgendwelchen Forderungen an andere keine Chance.

Viel Erfolg.

Sinnvoll wäre es für Aufklärung zu sorgen.

Poliktiker und Bürger müssen verstehen, dass sich hinter dem Bitcoin viel mehr verbirgt als Geldwäsche und Energieverschwendung.

Den Leuten muss klar sein, dass sich ein Land durch ‚falsche‘ Regulierung selbst schadet, da man den Megatrend Bitcoin aussperrt und anderen den Vorrang lässt. Ich befürchte, dass unsere Regierung genau diesen Weg einschlagen wird.

Insbesondere Politiker müssen verstehen, dass es hier nicht um die Frage geht ob wir Bitcoin wollen oder nicht. Bitcoin ist da und wird sehr wahrscheinlich nicht mehr verschwinden. Wie wird sich die Welt verändern und wie reagieren wir darauf?

1 „Gefällt mir“

Danke für eure Antworten.

Thema Aufklärung ist ein guter Punkt. Wie könnte man das denn fördern? Als Partei durch die Gegend laufen und für BTC werben ist da eher nicht der richtige Ansatz.
Das Bitcoin-Ökosystem selber ist und wird immer komplexer, dass man dazu Bildungsangebote an Schulen und Unis schaffen sollte. Das könnte eine konkrete Forderung sein.

Innerparteiliche Finanzen teilweise über Bitcoin/Lightning zu Regeln ist bestimmt cool und hat langfristig Vorteile, aber um solche Dinge vorzuschlagen braucht es konkrete Konzepte und einen Sinn. Hast du da Ideen?

Firmen in sollten dabei unterstützt werden, in Deutschland/EU die Konzepte umzusetzen, die in EL Salvador gut funktionieren. Das sollten wir unbedingt im Auge behalten.

Es darf kein verbot für Anonyme Wallets geben. Kann man das so sagen oder wie kann man das besser formulieren?

Jedes EU Land und auch die EU selber sollten eigene BTC Bestände aufbauen. Genau wie bei Gold kann hier der sind darin liegen, den Euro gegen Spekulative Angriffe zu schützen, die früher oder später zwingend kommen werden.

was haltet ihr davon, wenn jedes EU Land seinen eigenen großen BTC Lightning Channel untereinander aufmachen? Das würde das gesamte Netzwerk stärken und langfristig gesehen eine interessante Geldeinnahmequelle sein.

Ich bin gespannt auf weiteres Feedback von euch :slight_smile:

Fang doch erst einmal mit den Dingen an, die Du selbst in der Hand hast. Veranstalte Infoabende für die Parteimitglieder, bringe Dich mit dem Thema ein in deren Informationsmedien und versuche, daß Du in Deinem direkten Umfeld für spannend aufbereitete, gute Information sorgst. Sicher steht alles „irgendwo“ schon im Internet. Aber Menschen wollen Menschen sehen und hören, dann wirkt vermittelte Information. Roman, der Blocktrainer, ist das beste Beispiel dafür. Selbst auf der Mattscheibe wirkt er so authentisch, ehrlich und vor allem kompetent, daß Menschen ihm gerne zuhören. Er hat begonnen, ohne „Pathos und großem Geblubbere“ mit seinen Möglichkeiten etwas praktisch von Null an zu entwickeln und es funktioniert.

Sicher, dazu gehört Courage und die Bereitschaft, auch mal einen Fehler zu machen. Na und? Ärgere Dich einfach ein wenig über die „grassierende Unwissenheit“ der vielleicht größten Disruption unseres Finanzsystems- das schafft dann Motivation, diesen Umstand zu ändern :wink:

Mein Ziel ist es hier eine Reihe an Punkten zusammen zu sammeln, auf denen man ein Politisches Standing zu der Bitcoin Thematik aufbauen kann. Also schonmal eine Reihe von Konkreten Punkten und Ideen zu sammeln.

Infoveranstaltung und co können dann natürlich auch noch darauf folgen, aber das ist hier nicht Thema. Verrate mir lieber, was du von den oben genannten Punkten denkst :slight_smile: