Sicherheit der Umbrel wallet

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zu der, in Umbrel integrierten wallet.
Meine Umbrel node ist synchronisiert und läuft bereits seit einigen Tagen.
Derzeit nutze ich als coldwallet einen Ledger nano S.
Die direkte Verbindung der ledger coldwallet zu meiner Umbrel node ist (zumindest bislang) nicht so einfach möglich. Den Umweg über specter + Tor finde ich persönlich zu umständlich.

Ich habe mich nun gefragt, ob das überhaupt notwendig ist - oder ob die integrierte wallet der umbrel node nicht „eben soviel“ Sicherheit wie die Ledger coldwallet bietet.

Soweit ich das verstehe wird die komplette Verbindung zum Internet über Tor geleitet und die node selbst agiert direkt am Bitcoin-Netzwerk, somit gilt diese nicht als richtige „Hot wallet“ und sollte somit nicht den gleichen Sicherheitslücken ausgesetzt sein?

Was meint ihr?

Es braucht sich nur jemand in dein Router Hacken und dein Passwort der Node Hacken und die Coins sind weg :woman_shrugging:

Das ist natürlich eine Sicherheitslücke :sweat:

Die Lösung ist definitiv unsicherer als die Coins auf dem Ledger liegen zu lassen. Die Wallet hängt nunmal direkt am Internet und wenn sich eine Lücke findet wird sie auch ausgenutzt werden. Die Coins in Channels zu anderen Peers sind quasi noch gefährdeter, wenn du da die Channelbackups nicht hast und die Node crashed ist das Guthaben futsch. Auf so eine Node bitte nur so viele Bitcoins packen wie du zu verlieren bereit bist.