SCAM Message in der Trinity Wallet! Vorsicht!

Hallo zusammen,

Ich kopiere hier mal direkt die 0 Value Transaktion Nachricht rein, welche ich auf meinen Account in der Trinity Wallet bekommen habe:

" ** REQUEST FOR ASSISTANCE - CONFIDENTIAL * I am Dr. Be Tunde, the cousin of Nigerian Astronaut, Air Force Major Cha Tunde. He was on a Soviet spaceflight, Soyuz T-16Z to the secret Soviet military space station Salyut 8T in 1989 and was stranded there in 1990 when the USSR was dissolved. He is in good humor, but wants to come home. In the 14-years since he has been on the station, he has accumulated flight pay and interest amounting to 15000 Ti. If we can obtain access to this money, we can place a down payment with the Russian Space Authorities for a Soyuz return flight to bring him back to Earth. I am told the return flight will cost 100000 MIOTAs. In order to access his trust fund we need your help. My colleagues and I are willing to transfer to you the flight cost. However, we are prohibited by the Code of Conduct Bureau from opening foreign accounts. We ask you to transfer 1000 IOTAs to the address GHBJCVXZPVHLIJSLFHYJSLQA99FATTLIGVLTOD9SCTORBQFIXILDAM9UYTFWCCB9RR9DZTKZCLOVVSCKB. This is to pay the proof-of-work fee of our flight cost transfer to you.* "

Anscheinend werden jetzt solche Phishing Nachrichten auf die Trinity Wallet Accounts versendet.

Hallo,
solch eine 0 Value Transaktion habe ich auch erhalten, zusätzlich noch eine weitere, in der im Text steht:

„David took 65Ti“

Habe denselben Spam bekommen. Kann man das irgendwie unterbinden?

Super, vielen Dank!

Mal nebenbei: Diese Spam Messages können für das DLT nicht gut sein. Damit wird das DLT ja massiv überladen. Oder wie seht ihr das? Sollte IOTA was dagegen machen?

2 Like

Ja ich habe die gleiche Nachricht bekommen. Mitlerwile bekomme ich Zweifel am IOTA Projekt. Dass die Transaktion keine Kosten verursachen wird später ein Problem werden, denke ich.

1 Like

Von PoW wegzugehen halte ich für einen Fehler. Dann unterscheidet sich IOTA kaum mehr von PoS Lösungen mit Side Chains. Warum sollte man dann nicht einfach diese verwenden?

Oder bewerte ich da etwas falsch…?

Das PoW schützt nicht nur vor Spam, sondern sichert auch das Netzwerk. Ich erkläre kurz warum.

(1) Jede Transaktion braucht PoW. Die Gesamtheit aller Transaktionen zu einem gewissen Zeitpunkt entspricht der hashrate. Die ist bei IOTA verglichen zum Bitcoin sehr gering, weswegen einige behaupten, dass sie das Netzwerk nicht sichert. Das stimmt aber nicht, weil:
(2) Aus jeder Transaktion wird Mana generiert. Daraus ergibt sich die Konstellation, dass Mana so etwas wie ein Speicher für die hashrate wird. Wer Mana besitzt, besitzt also auch die historische hashrate.
(3) Die Summe des Manas entspricht damit die Summe der historischen Hashrate. Das ist eine große Zahl. Mathematisch betrachtet ist sie das Integral der Hashrate über den Zeitraum, in der das Mana gesammelt wurde.

Ein Angreifer müsste also nicht nur die Hashrate zu einem beliebigen Zeitraum aufbringen, sondern auch aus den vorangegangenen Transaktionen. Das ist nicht trivial.

Wenn es kein PoW gebe, könnte man das Netzwerk durch eine Sybil Attacke angreifen: Ich mache mir mehrere Konten und spamme das Netzwerk und mir Mana einzuheimsen.

1 Like

ist das nicht alles viel zu aufwendig, wenn es denn dann doch nicht funktioniert…oder verstehe ich da was falsch?

Danke für diese Info. Wie can man diese spam löschen? Danke.

„In the game of blockchains, it works or it doesn’t. There is no middle ground.“
-Cersei Lennister

Wenn es funktioniert, ist es egal wie kompliziert das Protokoll ist. Wenn es nicht funktioniert, ist es egal, wie einfach das Protokoll ist.

1 Like