Relai Gebühren

Bin seit 1.2.2021 bei Relai und habe dort einen wöchentlichen Sparplan über 20 CHF laufen.
Anfänglich wurden 2,5% Gebühren abgezogen, seit 3 Wochen werden nun zusätzlich noch 0.000045 BTC (ca.2,34CHF) fixe Gebühr abgezogen. Das finde ich ganz schön sportlich und sehr enttäuschend. Kann mir jemand den Hintergrund erklären?

2 Like

Ich finde es auch mittlerweile schade, dass Relai beim Gebührencheck die Liste anführt:
https://www.blockchaincenter.net/bitcoin-preisvergleich/
An sich ist das Konzept ja gut, aber mit diesen Gebühren eher enttäuschend.
Mich würden die Hintergründe auch interessieren.

1 Like

Die Gebühren sind wirklich sehr hoch…insbesondere die fixe Gebühr haut bei kleinen Beträgen richtig rein. Ich nehme an das beruht darauf, dass die BTC zunächst zu bity übertragen werden und danach in die eigene Wallet. Sparplan ist eine gute Idee aber eben recht teuer. Von 100 EUR bleiben einen erstmal 95 effektiv. Das muss man alles erstmal wieder rausholen.

Ich wundere mich vor allem, weil diese „fixe Gebühr“ in den ersten Wochen nicht erhoben wurde.
Geworben wurde mit 3%, abzgl. der 0,5 % vom Ref-Link waren das jeweils zwischen 40 und 50 Rappen, damit kann ich leben.
Dann aber über 10% zusätzlich als fixe Gebühr aufzuschlagen ist gelinde gesprochen eine Frechheit.
Ich ärgere mich, das ich Relai vorzeitig weiterempfohlen habe.
Heute wird der zehnte und vorläufig letzte Kauf getätigt und der Sparplan pausiert.
Wäre schön, wenn das beim Blocktrainer in der Anbieterbewertung zeitnah berücksichtigt wird.

Das hätte man aber besser kommunizieren können…

Das ist dann wohl das berühmte „Kleingedruckte“…

2 Like

Sieht noch ok aus, bei monatlicher Einzahlung. Sie wollen halt ihre eigenen Gebühren senken.

Ne ne, die ziehen sich das ZUSÄTZLICH bei jeder WÖCHENTLICHEN 20CHF Sparplanausführung ab.
Das finde ich nicht okay, vor allem nicht ohne zu fragen.

1 Like

Eigentlich nicht, da war nämlich anfangs nichts kleingedruckt, das wurde erst nachträglich eingeführt.

Der Durchschnittseffekt hast Du ja auch, wenn Du statt wöchentlich einzuzahlen auf monatliche Einzahlung gehst. Dann hast Du nur einmal die Transaktionsgebühr von 2Euro im Monat statt 4 mal im Monat. Dafür hast Du bei Relai deine Bitcoins auf deinem Seed und musst sie nicht wie vielleicht bei anderen Börsen oder Exchanges erst dorthin übertragen. Bison ist momentan eine Ausnahme, da diese auch die Transfergebühren übernehmen.
Aber bei einer monatlichen Einzahlung von 100Euro machen diese 2 Euro Transfergebühr nicht mehr so viel aus, als wenn Du wöchentlich 20 Euro einzahlst und davon die 2 Euro Transfergebühr bezahlt werden. Ansich finde ich Relai immer noch ein guter Service, aber halt nicht mehr für die kleinen Zahlungen.
Weiß auch nicht wie Bison kleine Überweisungen handhabt.
Hoffe jetzt ist es verständlicher rübergekommen.
Habe aber vor einiger Zeit mitgekriegt, dass eine Transfergebühr eingeführt wird.
Neu war es mir nicht.
lg

Hier die Antwort vom Support:

Hallo Carsten

Erst einmal danke für deine ehrliche Rückmeldung und entschuldige die Umstände. Wir sind ebenfalls verärgert, dass diese Gebühr unser Konzept kaputt macht.

Eine Erläuterung zur Gebühr:

Die Gebühr wurde seitens Bity.com (unser Broker) am 15. März eingeführt.

Wir weisen dies seit etwa 1,5 Wochen später transaprent in der App aus, wenn du auf Details gehst.

Die ist leider unserem Bocker Bity.com zu verschulden.


Etwas ausführlicher die Erklärung dazu:

Die erhöhte Gebühr ist wie gesagt leider unserem Broker zu verschulden:

HIER das Statement von Bity.comhttps://twitter.com/bity/status/1371756133979975681

Da siehst du, dass die Gebühr in dem Pricing drin ist, wir rechnen dies zurück weil wir transaprent sein wollen. Darum siehst du dies nun in der App.

Bity erhebt seit Montag 15. März eine zusätzliche Gebühr.

Diese Gebühr trifft vorallem die Kleinsparer mit den wöchentlichen kleien Beträgen hart.

Statement von unserem CEO dazu → https://twitter.com/Relai_ch/status/1370393196518334466

Da uns Bity am Freitagnachmittag (12.03) mit dieser Änderung überrascht hat. (keine Entschuldigung, einfach Fakt) konntest du die Gebühr der App bis zum Update auf V1.4.1 nicht anchvollziehen. Da hatte sich kurzfristig (etwa 1,5 Wochen) die Gebühr in der Anzeige des Kaufpreises versteckt.

Wir sind gar nicht glücklich über diese Situation und stecken in intensiven Verhandlungen mit Bity.

Zudem sind wir auf dem Weg selbst zum Broker zu werden um solche unschönen Gebühren loszuwerden. Dies wird aber nicht von heute auf morgen passieren.

Entschuldige die Umstände

Beste Grüsse und einen schönen Tag

ALAIN

Support Officer

2 Like

Würde das etwas am KYC ändern oder können Broker das genauso machen wie ihr jetzt?

Alternativ: Ich habe wegen den hohen Gebühren von relai zu kraken gewechselt. Mittels

hat man auch die Möglichkeit die günstigen Gebühren mit einem „pseudo-Sparplan“ zu kombinieren. Sehr bequem :+1:

2 Like

Sehr interessant - Das schau ich mir mal näher an

Leider kapiere ich die Github Welt und die Kraken Scripte nicht. Ist nur was für Leute, die etwas Programmierkenntnisse haben.

Daher bin ich für DCA zu Crypto.com gewechselt, obwohl ich die nicht mag, der Support nicht existent ist und die einen eigenen Coin shillen, was für mich eine absolut rote Flagge ist.

Wenn Relai in den Gebühren runterkommt, dann bin ich sofort bei denen.

Stimmt natürlich, das ist eher eine Option für Jemanden der schon eine Fullnode betreibt.

Wir werden so weiterfahren aber wohl zwei Stufen Anbieten

  • KYC less → alles wie heute

Und dann evtl auch:

  • KYC für höhere Transaktionen

Beste Grüsse

ALAIN

Support Officer

www.relai.ch | alain@relai.ch

Relai – Europe’s easiest Bitcoin Investing App made in Switzerland!

Relai AG | Langstrasse 136 | CH-8004 Zurich

You can find our privacy police here: Privacy Policy - Relai - easy bitcoin investing made in Switzerland

Von:
Gesendet: Samstag, 10. April 2021 12:16
An: alain@relai.ch
Betreff: Aw: AW: AW: Support Request on relai.ch

sorry, ich muss nochmal nachfragen;

Zudem sind wir auf dem Weg selbst zum Broker zu werden um solche unschönen Gebühren loszuwerden. Dies wird aber nicht von heute auf morgen passieren.

„Würde das etwas am KYC ändern oder können Broker das genauso machen wie ihr jetzt?“

Gruss, C