Proton vpn

Hat jemand Erfahrung gemacht mit Protonvpn bzw. Mail lohnt sich der Dienst aus der Schweiz Versprechen viel mit Datenschutz?

Ich nutze ProtonVPN (Deutschland)

Joa, was soll man sagen? Im Grunde okay, aber jetzt keine Offenbarung. Manchmal muss ich’s ausschalten, weil’s trotz 100Mbit-Glasfaser u-n-f-a-s-s-b-a-r langsam ist oder sich eine Seite überhaupt nicht aufbaut.

Aber das ist wohl ein generelles VPN-Problem, denn das hatte ich schon bei vielen anderen Anbietern.

Ob sie Daten weitergeben weiß ich nicht. Das merkt man ja sicher erst, wenn’s zu spät ist.
Ich habe jedenfalls noch keine Berichte diesbezüglich gehört.

EMail läuft gut, aber POP3 wird nicht angeboten, was mich ein wenig nervt. Sie sagen aus Sicherheit und so, aber wieso ist es sicherer, wenn die Mails per IMAP weiterhin auf deren Server bleiben? Ich denke, dass der sicherste Aufbewahrungs-Ort meiner EMails mein eigener Rechner ist.

Alles in allem ein guter Service, zumal er mit 4 Euro im Monat auch nicht besonders teuer ist.

1 Like

E-Mail Anbieter mit gutem Datenschutz würde ich dir eher Mailbox.org oder Posteo.de empfehlen. Sind beide Standort Deutschland und nebenbei auch noch günstiger.

Beim VPN kommt es auf deinen Anwendungszweck an.
Willst du nur sicher in öffentlichen WLAN Netzen surfen würde ich eher einen VPN auf deinem eigenen Router einrichten. (Bei Fritzbox siehe https://avm.de/service/vpn/uebersicht/ )

Willst du Geoblocking umgehen sollte der VPN Anbieter schon eine stabil hohe Bandbreite liefern, sonst nervt das Streaming nur. ProtonVPN Free war bei mir sehr langsam, mit dem Bezahltarif habe ich keine Erfahrung. Mit NordVPN hab ich ganz gute Erfahrungen gemacht, was die Geschwindigkeit angeht. Ansonsten eignen sich je nach Dienst sogenannte SmartDNS Server wie https://www.smartdnsproxy.com gut fürs Geoblocking. Vorteil: Es wird nicht wie beim VPN der ganze Traffic über den Anbieter geleitet. Läuft also mit gewohnter Geschwindigkeit.

Mit anonym surfen hat VPN ansonsten nicht wirklich was zu tun und bzgl. Datenschutz würde ich bei den meisten Anbietern auch nicht soviel drauf legen.
Nicht vergessen - dein kompletter Datentransfer geht über die VPN Server. Da muss man schon großes Vertrauen haben.

1 Like

Habe ich seit 3 Jahren jetzt auch im Einsatz.
Ich habe es so geregelt, dass ich immer im Zeitraum vom Blackfriday verlängere.
Dann gibt es etwas bessere Angebote.

Bin sehr zufrieden damit, anfangs gabs immernoch Synchronisierungsprobleme bzw. das man die Mails vom Posteingang löschen musste dann aus den Ordner „All Mails“ und dann nochmal aus den Papierkorb was mich genervt hat. (Verwendung Thunderbird + Proton Bridge)
Mittlerweile und auch seit den 2-3 letzten Patches läuft die Synchronisierung auch schnell und besser.

Während der Coronazeit gabs jetzt auch für Member 2x5Gb kostenlosen Speicher dazu.
Eine nette Geste von den Jungs.

Die neue Protonbeta sieht auch schick aus, geplant sind außerdem für dieses Jahr der Proton Kalender und vielleicht noch Protondrive und der Darkmode, den wir ITler so sehr lieben :stuck_out_tongue: .

Ansonsten die App auf dem Handy is auch ok.
Ich habe mehrere Domains (Privat + Geschäftlich) darüber laufen, man kann einfach zwischen den Mailadressen wechseln und auch die Domain „*@pm.me“ als E-maildresse ist ganz nett :slight_smile: .

Die haben auch ein einfaches import und export Tool mit Anleitung geschrieben, das gleiche auch für „was ist wenn ich von Anbieter xy zu Protonmail wechsle“

ProtonVPN hatte ich nur mal testweise installiert.
Dabei hatten Länder im Norden von Deutschland mehr Geschwindigkeit als Deutschland selbst. :slight_smile:

Da bin ich noch am überlegen ob ich mir das noch hole :thinking:

Ansonsten nutzen die das Zero-Knowledge Protokoll was an sich schon ziemlich sicher ist.
Eigene Server und keine bei den großen USA Anbietern.

EMail läuft gut, aber POP3 wird nicht angeboten, was mich ein wenig nervt. Sie sagen aus Sicherheit und so, aber wieso ist es sicherer, wenn die Mails per IMAP weiterhin auf deren Server bleiben? Ich denke, dass der sicherste Aufbewahrungs-Ort meiner EMails mein eigener Rechner ist.

POP3 wird doch in der heutigen Welt gar nicht mehr genutzt.
Ich erinnere mich noch an damals als die Umstellung von POP3 zu IMAP war.
Viele Anrufe, man müsste die Postfächer usw. Umstellen :see_no_evil: .
2. Wörter in diesem Zusammenhang Sicherheit + Verschlüsselung.

1 Like

Danke für den Tipp mit blackfriday schau ich mir mal an :grin: