Podcast #6: Social Media

Was denkt ihr über die Social Media Netzwerke die wir zur Zeit haben?
Welche dezentralen Netzwerke nutzt ihr?

Hey Hey. Hab mich extrem über das Thema gefreut. Lebe selbst in China und seit WeChat sich hier in jeden Aspekt des Lebens eingeklinkt hat, wundert mich bei Tik Tok gar nichts mehr. Westliche Soziale Medien sind da nicht unbedingt viel besser, wie man spätestens seit Cambridge Analytica weiss. #ownyourdata #thegreathack Wirklich brauchbare dezentrale Alternativen gibt es bis jetzt noch nicht, denn jedes dezentrale Angebot war bis jetzt verbunden mit einem grossen Defizit an Benutzerfreundlichkeit. Was mich zu VOICE.com bringt.
Die Bedenken die ihr dazu im Podcast geäußert habt, solltet ihr letztendlich proaktiv auf der VOICE Plattform selbst äußern. Einige eurer Bedenken das man sich dort Einfluss kaufen kann und Klarnamen-Pflicht besteht, sehe ich bis jetzt noch nicht bestätigt. Was z.B. die Identität anbelangt muss man nur Echtheit und Einzigartigkeit beweisen, was nicht unbedingt mit dem Pass oder bürgerlichen Namen zu tun hat. Das dazu angemeldete Patent ist schon ein interessanter Ansatz. Letztendlich sehe ich hier eine Chance, nicht nur für EOSIO oder Crypto, sondern für die gesamte digitale Gesellschaft. Ein aktiver Diskurs diverser Meinungen ist natürlich wichtig und mehr als willkommen. Block.one ist in der Position richtig Geld in die Hand nehmen zu können um eine Plattform für diesen Diskurs zu liefern. Warum sollte diese nicht genutzt werden?

1 Like

Also ich sehe die Punkte eigentlich alle genau so wie du!
Und ich bin sehr gespannt auf Voice. Allerdings ist es NOCH nicht da.
Wenn es um dezentrale Technologien geht, bin ich extrem vorsichtig. Immerhin lassen sich hier nachträglich keine Daten mehr löschen.

Aber warten wir es ab!

2 Like

Hey. Vielen Dank für deine Antwort.

Yep, warten wir es ab. :eyes: :relaxed:

Was das „Right to Forget“ und DSGVO / GDPR angeht, gibt es einige Herausforderungen für dezentrale Applikationen.
Slant.li arbeitet da via Shamir Secret Splitting an einer chain-agnostic Lösung. Dadurch wäre eine „Dead-Man-Switch“-Funktion möglich sollte ein Benutzer das Löschen von Daten wünschen.
Das Team kommt auch aus dem deutschsprachigen Raum.