Pocket und die bb02: Schadsoftware?

Hallo,
ich habe mich hier mal angemeldet :wink:
Ich konnte zwar meine bisherigen Fragen aus vorhanden Themen beantworten, wofür ich mich bei euch bedanken möchte.

Jetzt habe ich jedoch etwas bemerkt:

Bisher habe ich bei Relai gekauft, und das Guthaben von Zeit zu Zeit auf den Ledger geschickt.
Nun bin ich stolzer Besitzer einer bb02.
Jetzt könnte ich mit Electrum die Signatur erstellen um mit Relai direkt auf die bb02 zu kaufen.
Richtet man das nur einmal ein? Ist das erste Einrichten mit einem Kauf verbunden, oder kann ich das auch einfach so einrichten?

Das Programm der BitBox02, und auch die App, ermöglichen einen direkten kauf via Pocket. Ich habe mir erstmal die Pocket App runtergeladen, und eine neue Wallet erstellt.
Irgendwie finde ich die Option mit einer externen Wallet nicht.
In den Einstellungen gibt es „Erweitert“ und da „Erweiterte Kaufoptionen“.
Kommt die Auswahl mit der externen Wallet, wie bei Relai auch, erst später während des Kaufvorgangs?

Bin dann nochmal in das Programm der BitBox, unter dem Punkt „Bitcoin kaufen“ habe ich Pocket ausgewählt, mein e-Mail angegeben, und dann wird auf der bb02 eine Adresse angezeigt, jedoch nicht in dem Programm.
Im Programm sucht das immer weiter… dieser Kreisel… ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Ist es normal das die suche nach einer Adresse lange dauert obwohl die BitBox selbst schon eine anzeigt, oder ist da etwas faul?

Soetwas hatte ich noch nie und bin mir daher unsicher ob nicht doch jemand spioniert.

@Sat-o-holiker

Hey :slight_smile:

Ich kann dir leider keine genaue Antwort geben, die Pocket App habe ich noch nicht genutzt, am ursprünlichen Service von Pocket Bitcoin hatte ich aber nie was auszusetzen, probiers vielleicht nochmal darüber. Pocket und die Macher der BitBox haben meines Wissens nach eine Kooperation, die es einfacher machen soll Bitcoin direkt auf seine Hardware Wallet zu kaufen. Die Pocket App braucht man dazu nicht unbedingt (die gibts glaub auch noch nicht so lange).
Über folgende Website (https://pocketbitcoin.com/) kannst du deine BitBox ziemlich einfach mit Pocket verbinden (so hab ich das vor einiger Zeit am PC gemacht, war alles super erklärt und lief schnell und reibungslos).
Anschließend brauchst du für den Bitcoin Kauf keine extra App mehr, sondern kannst deine Sats direkt aus der Bankingapp per Banküberweisung (an die Pocket IBAN mit deinem persönlichen Verwendungszweck) kaufen, diese werden dann an die im Einrichtungsprozess verknüpfte Adresse (die deiner BitBox) geschickt. Die Details zur Überweisung wurden mir auch nochmal per Mail geschickt.

Ich würde erstmal nicht davon ausgehen dass da jemand spioniert oder Schadsoftware im Spiel ist, sofern du Hard- und Software aus „offiziellen“, seriösen Quellen bezogen hast, vielleicht ist beim Einrichtungsprozess nur etwas schiefgelaufen.

Hier findest du nochmal die ausführliche Anleitung zu Pocket auf der BitBox Website (Mit Pocket Bitcoin direkt auf deine BitBox02 stacken) und hier die Anleitung auf der Blocktrainer Website (Pocket Bitcoin - Überblick, Erfahrungen und Anleitung - Blocktrainer).
Pocket führt einen aber auf der eigenen Website auch sehr gut durch den Prozess, wie gesagt.

Zu Relai habe ich diese Anleitung gefunden, sollte auch gut funktionieren (BitBox + Relai: Schweizer Dream-Team zum Bitcoin kaufen).

Ich hoffe zumindest ein bisschen weitergeholfen zu haben, dir antwortet aber safe auch nochmal wer anders mit mehr Erfahrung in dem Bereich^^

P.S.: Ich würde wenn die Verbindung (egal wie) geklappt hat bei der ersten Transaktion so oder so immer nur einen sehr kleinen Testbetrag schicken um zu schauen ob alles tatsächlich funktioniert. Gilt für Pocket, gilt für Relai, gilt für eine neue Wallet, gilt überall. Ist ja eig selbstverständlich :smiley:

1 „Gefällt mir“

…Du musst die Adresse in der BitBox-App mit der auf der Bitbox angezeigten vergleichen (aus Sicherheitsgründen) und dann auf der Bitbox bestätigen (das Häkchen oben rechts berühren).

Wenn du Pocket einmal konfiguriert hast - was nichts anderes bedeutet, als einen individuellen Verwendungszweck deiner Überweisung zu definieren, der auch für die Versandadresse deiner Bitbox steht, dann kannst du den immer wieder für Überweisungen an Pocket (Konto in GB) verwenden, die Bitcoins landen dann automatisch auf der Bitbox.

Du bekommst von Pocket auch entsprechende Bestätigungsmails, wenn alles richtig eingerichtet ist. Diese enthalten auch nochmal den Verwendungszweck. Kaufen kommt dann erst mit der Sepa-Überweisung an Pocket, die du aktiv auf den Weg bringen musst.

Danke für eure Antworten.
Ich denke man kann das hier als gelöst betrachten.

Egal ob ich den Link von Blocktrainer (habe jetzt erst gesehen das es 15€ geschenkt gibt, sobald man für 1000€ gekauft hat), BitBox oder direkt die Webseite von Pocket aufgerufen habe, kommt der Schritt die BitBox App/Software zu öffnen. Dabei habe ich eine Fehlermeldung bekommen… keine Programme gefunden… gnome Packete fehlen… irgendwie so…
Also ist das erstmal ein Linux-Problemchen.

Hab dann wieder die Software aufgerufen, den Kaufvorgang…
Und hier war es wie wieder so „merkwürdig“. Habe die bc1q-Adresse von der bb02 abgeschrieben, dann kommt noch ein 8-stelliger Code aus Groß- und Kleinbuchstaben, bestätigen, und erst dann steht die Adresse auf dem Bildschirm… Weiter… e-Mail bestätigt… sieht alles gut aus. Doch nichts mit Schadsoftware/Spionage.

Jetzt würde ich einen Betrag an die Bankverbindung senden, und automatisch BTC auf die bb02 bekommen.
Frage zum Verwendungszweck:
4 Zeichen (Leerzeichen) 4 Zeichen (Leerzeichen) 2 Zeichen
Sind das wirklich Leerzeichen, oder ist das zur besser Lesbarkeit? (obwohl das auch keine Rolle spielt wenn man das einfach über copy paste macht)
Und in Zukunft kann ich immer wieder einen beliebigen Betrag (max 950 pro Tag) dahin senden ohne einen neuen Auftrag erstellen zu müssen?
(dann würde das jedesmal an die selbe bc1q-Adresse gehen)

Ja es sind Leerzeichen, einfach genau so verwenden.
Richtig, du brauchst nichts mehr machen außer Überweisen, die Coins werden dann automatisch auf deine BB gesendet, wenn du dein Xpub angegeben hast wird sogar eine neue Adresse verwendet.